Willkommen in Ratingen

Die Bestattungskultur befindet sich im Wandel. Viele Menschen suchen nach Alternativen zur traditionellen Friedhofsbeisetzung. Vor allem eine Bestattung im Wald wird seit Jahren immer beliebter. Diese Möglichkeit gibt es demnächst auch in Ratingen. Der „Ruhewald Lintorfer Mark“ wurde als Kooperation zwischen der Gräflich Spee’schen Verwaltung und der Stadt Ratingen in einem Waldstück im Bereich An den Hanten eingerichtet und im Rahmen einer ökumenischen Einweihungsandacht gesegnet. Die ersten Beisetzungen werden voraussichtlich im Februar stattfinden.

Der Ausbau von Photovoltaik als erneuerbare Energiequelle ist unerlässlich für eine erfolgreiche Energiewende in Ratingen. Nur mit einem raschen Ausbau der installierten Photovoltaik-Leistung können die ambitionierten Klimaschutzziele auf kommunaler Ebene sowie auf Landes- und Bundesebene erreicht werden. Doch auch für die Betreiberinnen und Betreiber selbst bietet Photovoltaik viele Vorteile. Unterstützung bei der Umsetzung bietet die Energieberatung Ratingen der Verbraucherzentrale NRW interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Dienstag, 25. Januar, im Rahmen von digitalen Beratungsgesprächen an.

Derzeit läuft der Wettbewerb zum Jugendkulturpreis mit dem Thema „Jüdisches Leben in der Gegenwart“, den das Kulturamt der Stadt Ratingen ausgerufen hat. Beiträge können noch bis zum 31. Januar einreicht werden. Es gibt attraktive Geldpreise zu gewinnen. Teilnehmen können alle Ratinger Schülerinnen und Schüler ab der weiterführenden Schule, sei es als Einzelperson, als Gruppe, Klasse, Kurs oder Schul-AG. Die Gestaltung der Beiträge kann frei gewählt werden. Ob Musik, Videos, Fotos, Kunstwerke oder Geschichten – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

„Wir sind eine FaireKITA“, welche Einrichtung möchte das nicht gerne von sich sagen können? Die städtische Kindertagesstätte Oststraße kann es, denn als zweite Ratinger Kita hat sie im Dezember durch den Förderkreis Faire Kita e.V. die entsprechende Zertifizierung erhalten.

Arbeiten am Radweg beginnen eine Woche später

Wetterbedingt beginnen die Arbeiten zur weiteren Erneuerung des Radwegs an der Fritz-Bauer-Straße voraussichtlich eine Woche später als geplant.

Teilsperrung des Parkdecks am Bahnhof Hösel

Das Parkdeck am Bahnhof Hösel wird an den kommenden beiden Samstagen, 15. und 22. Januar, einer Bauwerksprüfung unterzogen, wodurch jeweils Parkflächen teilweise gesperrt werden müssen: Am 15. Januar ist der untere Bereich und am 22. Januar der obere Bereich an der Reihe, dort kann dann nicht geparkt werden.

Wieder einmal lädt das Ratinger Jugendamt zu einem Gewinnspiel ein, bei dem man Kunstbücher der Düsseldorfer Malerschule sowie Ratinger Einkaufsgutscheine gewinnen kann.

Wichtige Ratsbeschlüsse vom 21. Dezember 2021 im Überblick

Der Rat der Stadt hat sich in seiner Sitzung am 21. Dezember 2021 mit einer Reihe von Punkten befasst, die sich auf das gesellschaftliche Leben in Ratingen spürbar auswirken werden – von der Planung für ein neues Sport- und Hallenbad über den Einbau von raumlufttechnischen Anlagen an Schulen und Kitas bis hin zum Haushaltsplan für die Jahre 2022 und 2023. Die folgende Zusammenfassung liefert eine Auswahl der wichtigsten Entscheidungen mit kurzen Erläuterungen. Ausführlichere Informationen zu den angesprochenen Themen gibt es ggfs. über Links bei den einzelnen Punkten sowie im Ratsinformationssystem, das Beschlussvorlagen, Sitzungstermine und Ergebnisprotokolle im Original enthält.

Die aktuelle 28. Ausgabe des Statistischen Jahrbuchs der Stadt Ratingen bietet in bewährter Form auf 275 Seiten vielfältige Einblicke und Erkenntnisse über Strukturen und Entwicklungen der Stadt. In neun thematisch gegliederten Kapiteln hat die Statistik-stelle grundlegende Daten und Kennzahlen der Stadt aus allen wichtigen kommunalen Bereichen zusammengestellt. Die Palette statistischer Informationen reicht von der Bevölkerungsstruktur über Wirtschaft, Soziales, Wohnungsbau bis zu den Wahlergebnissen. Neben Tabellen und Zeitreihen veranschaulichen Diagramme und thematische Karten die kommunalen Gegebenheiten und Entwicklungen.

Der Kreis Mettmann bietet auch in den kommenden Wochen Impfungen für Kinder von fünf bis elf Jahren in den dezentralen Impfstellen an. In Ratingen, Düsseldorfer Straße 52c, finden die Termine am 8., 10., 17., 24. und 29. Januar statt. Termine müssen unter https://tevis.krzn.de/tevisweb701/ vereinbart werden. Ein Beratungsgespräch durch einen Kinderarzt ist in allen Fällen zwingend erforderlich.

Im neuen Jahr lädt das Stadttheater zur Fortsetzung des vielfältigen Kulturprogramms ein. Der Strindberg-Klassiker „Fräulein Julie“ (19. Januar) mit Dominique Horwitz, die Schauspiele „Dinge, die ich sicher weiß“ (23. Januar) mit dem Ensemble des Ernst Deutsch Theaters Hamburg und „Drachenläufer“ (25. Januar) nach dem Roman von Khaled Hosseini sowie die Komödie „Die Niere“ (29. Januar) mit dem Ex-„Tatort“-Kommissar Dominic Raacke stehen in den kommenden Wochen im Mittelpunkt. Der Klavierabend mit Leopoldo Lipstein (21. Januar) und das Kindertheaterstück „Die Konferenz der Tiere“ (26. Januar) ergänzen das Angebot im ersten Monat des neuen Jahres.

Wetterrückblick 2021: Der Sommer fiel ins Wasser

Klaus Mönch, Mitarbeiter der Umweltabteilung im Amt Kommunale Dienste und als Ratingens „Wetterfrosch“ bekannt, hat auch für das abgelaufene Jahr die Wetterdaten ausgewertet und einen kleinen Jahresrückblick für 2021 zusammengestellt. Erste Erkenntnis: Nach drei Hitzejahren lag 2021 mit einer Jahrestemperatur von 10,57 °C knapp ein halbes Grad unter dem langjährigen Durchschnitt von 11,06 °C.

Pünktlich zum Jahresbeginn ist das aktuelle Unterkunftsverzeichnis „Zu Gast in Ratingen“ neu erschienen. Firmen, Institutionen und Privatpersonen, die Gäste einladen, finden in der Broschüre über 30 Hotels und Privatzimmer detailliert aufgeführt. So lässt sich für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel die richtige Unterkunft finden. Im ersten Teil der 32-seitigen bebilderten Broschüre finden sich außerdem vielfältige Informationen zu Historie, Natur, Sport, Kultur, Shopping, Business und Freizeitmöglichkeiten der Stadt sowie eine Übersicht zu den Veranstaltungshöhepunkten im Jahr 2022.

Die Stadtteilbibliothek Lintorf im alten Rathaus, Speestraße 2, wird renoviert. Sie bleibt daher von Montag, 10. Januar, bis voraussichtlich Montag, 31. Januar, geschlossen. Für die Nutzer bietet sich am Freitag, 7. Januar, die letzte Gelegenheit, sich in der Zweigstelle mit Literatur für die kommenden Wochen einzudecken.

Die fünf städtischen Senioren- bzw. Mehrgenerationentreffs in Ratingen-Mitte, -Süd, -Ost, -West und Tiefenbroich befinden sich seit dem 20. Dezember in der Winterpause und hätten eigentlich am 10. Januar wieder ihre Türen öffnen sollen. Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung bleiben die Treffs jedoch zunächst einmal bis zum 31. Januar geschlossen.

Das Amt für Kultur und Tourismus lädt in Zusammenarbeit mit dem Ratinger Heimatverein am Samstag, 15. Januar, um 17 Uhr zu einem Stadtdurchgang durch die Innenstadt ein. Seit 746 Jahren darf sich Ratingen Stadt nennen. Mauern und Türme, Kirchen und Bürgerhäuser, Höfe und Gassen bewahren Geschichten und Legenden. Wenn diese erzählt werden, wenn über Details einmal die Augen geöffnet und die Geheimnisse der Dumeklemmer, der Grüt oder des Trinsenturms gelüftet werden, dann sieht man Ratingen auf einmal mit ganz anderen Augen.

Im Jahr 2021 hat das Ratinger Standesamt insgesamt 451 Geburten beurkundet (2020: 481) und nun die am häufigsten vergebenen Vornamen ermittelt: Bei den Mädchen lagen Lea und Mila mit je fünf Nennungen vorne, bei den Jungen hat Leon mit sechs Nennungen den Spitzenplatz erobert. Die Vorjahressieger waren übrigens Leni und Mia sowie Maximilian.

Das Museum Ratingen lädt die Besucherinnen und Besucher im Jahr 2022 erneut zu einem abwechslungsreichen Ausstellungsprogramm ein. Zwei umfangreiche Sonderausstellungen, eine Studioausstellung und eine neue Sammlungspräsentation werden im Frühjahr und Herbst eröffnet.

Aktuelle Pressemitteilungen der Stadt Ratingen

Auswahl von Pressemitteilungen der verschiedenen Ämter und Einrichtungen. Die wichtigsten Pressemitteilungen der vergangenen Jahre finden Sie auch im Archiv.

Weiterlesen »