Willkommen in Ratingen

Mit einem großen Online-Projekt sendet die Städtische Musikschule Ratingen ein hörbares und wichtiges Signal in schwierigen Coronazeiten: Der Förderkreis der Musikschule präsentiert mit Unterstützung der Sparkasse HRV das „Kinderkonzert und Tag der offenen Tür-Online“ auf der Homepage der Musikschule (www.musikschule-ratingen.de) und auf dem Youtube-Kanal der Stadt Ratingen (www.stadt-ratingen.de/youtube.php).

Stadt Ratingen stärkt und bündelt die Bereiche Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung

Die Stadt Ratingen engagiert sich seit langem in den Bereichen Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit. Nun sollen die Themen durch eine personelle Verstärkung und Aufgabenverlagerung im Amt Kommunale Dienste stärker fokussiert werden.

Der Verein Ratingen.nachhaltig e.V. bietet mit Unterstützung der Stadt Ratingen ab Mai einen kostenlosen Verleih von E-Lastenrädern an, um klimafreundliche Alternativen zum Auto zu fördern.
Dem ein oder anderen sind sie in den letzten Tagen vielleicht schon im Ratinger Stadtbild aufgefallen: Zwei E-Lastenräder im rot-weißen Design. Die beiden Räder in Stadtfarben sind Teil des Projektes „LaRa - Lastenrad Ratingen“, das der Verein Ratingen.nachhaltig mit verschiedenen Unterstützern realisieren konnte.

Im Grünzug Fernholz in Hösel tut sich wieder was: Nachdem erst im vergangenen Jahr das neue Regenrückhaltebecken und im Anschluss daran der inzwischen überregional bekannte Dirt-Bike-Parcours fertiggestellt worden sind und ein Teil der Wege bereits eine neue Deckschicht erhalten hat, werden nun die Wege im Bereich um den Spielplatz Fängerskamp überarbeitet. Ausbaugrenze des ersten Bauabschnittes ist die Wegeverbindung Fängerskamp über den Dickelsbach zum Friedhof. Los geht es in der kommenden Woche, bis voraussichtlich Ende Juni soll alles fertig sein.

In den vergangenen Wochen wurde bereits auf die neue Street Art Map hingewiesen, anhand derer man 15 bunte Graffiti-Kunstwerke, verteilt über das Ratinger Stadtgebiet, entdecken kann. Sie sind im Rahmen des Jugendkulturjahres entstanden und basieren auf einer Kooperation des Kulturamtes mit den Stadtwerken Ratingen. Nun ist aus einer privaten Initiative heraus eine Geocaching-Tour zu den Kunstaktionen entstanden.

Zwei Millionen Euro mehr für Energiesparmaßnahmen

Die Stadt Ratingen kann ihre Energiesparbemühungen deutlich beschleunigen. Dank eines Wettbewerbserfolgs könnten in den nächsten beiden Jahren zwei Millionen Euro mehr, als bisher geplant, in entsprechende Maßnahmen investiert werden. Es geht dabei um bauliche Maßnahmen und Energiespar-Contracting. Partner in dem Modellprojekt „Co2ntracting build the future!“ ist die Deutsche Energie-Agentur (DENA). Geplant sind unter anderem technische Optimierungen an Heizungsanlagen mehrerer Schulen, Kitas und Verwaltungsgebäuden, aber auch die Errichtung von Fotovoltaikanlagen und energetische Sanierungsmaßnahmen.

Land fördert Westbahn-Planung mit 7 Millionen Euro

Das bringt kräftigen Rückenwind für die Reaktivierung des Personenverkehrs auf der Ratinger Weststrecke: Das NRW-Verkehrsministerium fördert aktuelle Planungen zur Westbahn mit sieben Millionen Euro. „Dies ist eine wirklich gute Nachricht“, sagt Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch. „Die Förderentscheidung zeigt, dass die beteiligten Städte Düsseldorf, Duisburg und Ratingen, der Kreis Mettmann sowie der VRR goldrichtig mit ihrer gemeinsamen Entscheidung lagen, die Planungen für die Westbahn eigeninitiativ voranzutreiben.“

Wichtige Ratsbeschlüsse vom 23. März 2021 im Überblick

Der Rat der Stadt hat sich in seiner Sitzung am 23. März 2021 mit einer Reihe von Punkten befasst, die sich auf das gesellschaftliche Leben in Ratingen spürbar auswirken werden – vom Ostbahnhof über Klimaschutz durch Energiesparen bis hin zur Verabschiedung des Haushalts 2021. Die folgende Zusammenfassung liefert eine Auswahl der wichtigsten Entscheidungen mit kurzen Erläuterungen. Ausführlichere Informationen zu den angesprochenen Themen gibt es ggfs. über Links bei den einzelnen Punkten sowie im Ratsinformationssystem, das Beschlussvorlagen, Sitzungstermine und Ergebnisprotokolle im Original enthält.

Der „Drachenspielplatz“ im neu gestalteten Rathauspark ist fertig und seit Montag, 26. April, zum Spielen freigegeben. Auf eine feierliche Eröffnung, die der außergewöhnlichen und attraktiven Anlage im Herzen der Stadt mehr als angemessen gewesen wäre, wurde wegen der aktuellen Infektionsentwicklung verzichtet. Das Fest wird nachgeholt, wenn es wieder unbeschwert möglich ist. Da Spielplätze grundsätzlich auch nach den neuen Corona-Schutzregeln geöffnet bleiben sollen, wurde entschieden, die fertiggestellte Anlage hinter dem Rathaus spielfreudigen Kindern nicht vorzuenthalten.

Vier Millionen Euro für Ratinger Spielplätze

Rund 40 Spielplätze hat die Stadt Ratingen in den vergangenen Jahren ausgebaut oder von Grund auf erneuert. Dabei wurden rund zwei Millionen Euro investiert. In den nächsten Jahren wird das Tempo nun noch einmal angezogen. Der Rat der Stadt beschloss in seiner letzten Sitzung das Ausbauprogramm 2021-2025. Mehr als vier Millionen Euro sind für die grundlegende Modernisierung der Spiel- und Freizeitinfrastruktur in Ratingen eingeplant.

Neues Gründachkataster zeigt: Welches Dach ist für eine Begrünung geeignet?

Seit Mitte April ist ein neues Gründachkataster für NRW verfügbar. Für Gebäudeeigentümer*innen in Ratingen steht mit den neuen Daten des Landes NRW nun eine aktualisierte Datengrundlage zur Verfügung, die das bisherige Kataster des Kreises Mettmann ablöst.Auf der Klima-Seite der Stadt Ratingen sind das Gründach- und das Solarkataster NRW verlinkt. Sie finden die beiden Kataster online unter www.klima-ratingen.de/service/dachkataster.php.

Ein Jahr ist es her, dass der „digitale Seniorentreff“ auf YouTube an den Start gegangen ist. Seitdem hat das Mitarbeiterteam der städtischen Senioren-Begegnungsstätten regelmäßig mit viel persönlichem Engagement Clips für den Internet-Kanal produziert. Auch zum ersten Geburtstag am 25. April ist die Gruppe um die städtische Seniorenkoordinatorin Rita Mitic wieder kreativ geworden und hat eine Jubiläumssendung gedreht, die ab sofort über den Link www.senioren-ratingen.de zu sehen ist. Während des Drehs tauchte übrigens ein Überraschungsgast auf und überbrachte seine Glückwünsche.

Wer wollte nicht schon mal in einem echten Zirkus auftreten? Gelegenheit hierzu bietet das beliebte Zirkusprojekt, das das Jugendamt für die Sommerferien vorbereitet. Sollte die Entwicklung der Corona-Pandemie günstig verlaufen, so soll das integrative Mit-Mach-Projekt für 80 Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren in der Zeit vom 26. bis 30. Juli, jeweils 10 bis 15 Uhr, stattfinden. Ab sofort werden Anmeldungen entgegengenommen.

Nachwuchsmusiker für landesweiten Musikförderpreis (Violine) gesucht

Die Stadt Ratingen schreibt in diesem Jahr bereits zum 21. Mal den Ferdinand-Trimborn-Musikförderpreis für Nordrhein-Westfalen aus. Bis zum 15. Mai 2021 können sich junge Musikerinnen und Musiker zwischen zwölf und 21 Jahren mit Stammwohnsitz in NRW für die Endausscheidung bewerben. Die Instrumente wechseln jährlich zwischen Violine und Klavier. Dieses Jahr ist wieder Violine an der Reihe. Die Förderpreise sind mit insgesamt 6.000 Euro für die drei Bestplatzierten dotiert.

Am Freitag, 30. April, gibt es zum Tanz in den Mai aus der Manege Lintorf eine digitale Veranstaltung mit zwei DJs sowie einen Manga-Kurs und einen Raum für Mini-Games. Der bunte Abend findet auf dem Discord-Server mit dem Namen jugendzentrum-manege statt. Hier werden verschiedene Räume gestaltet. Ab 21 Uhr wird im DJ-Raum live aus der Manege gestreamt. Am Start sind DJ Lukas, der jedes Jahr auch an Altweiber in der Stadthalle auflegt, und DJ Toby Dee, der seit Jahren durch die Clubs in ganz Deutschland tourt und auch in der Manege schon bei einigen Stufenpartys für Stimmung gesorgt hat.

Pressemitteilung zum aktuellen Grundstücksmarktbericht

Der Ratinger Gutachterausschuss für Grundstückswerte berichtet in seinem aktuellen Grundstücksmarktbericht über erneute Preissteigerungen bei Wohnimmobilien. Betroffen sind Grundstücke, Eigenheime, Wohnungen und Mieten. Der Markt zeigt sich durch die Pandemie unbeeinflusst.

Neuer Jugendspielplatz an der Friedrich-Ebert-Schule: Fertigstellung bis zu den Sommerferien

Die vorbereitenden Arbeiten für den Neubau eines modernen Jugendspielplatzes sowie eines Streetballbereiches an der Friedrich-Ebert-Schule liegen voll im Plan und werden in Kürze abgeschlossen. Danach müssen die Arbeiten für ein paar Wochen ruhen, bis das Omnistadion geliefert wird. Bei planmäßigem Ablauf wird der Spielplatz bis zu den Sommerferien fertiggestellt.

Aktuelle Pressemitteilungen der Stadt Ratingen

Auswahl von Pressemitteilungen der verschiedenen Ämter und Einrichtungen. Die wichtigsten Pressemitteilungen der vergangenen Jahre finden Sie auch im Archiv.

Weiterlesen »