Willkommen in Ratingen

Die Stadt Ratingen und der Kreis Mettmann führen in der kommenden Woche drei Impfaktionen in städtischen Seniorentreffs durch: am Dienstag, 30. November, in Ost an der Carl-Zöllig-Straße 55, am Mittwoch, 1. Dezember, in Mitte an der Minoritenstraße 14 und am Samstag, 4. Dezember, im Mehrgenerationentreff Tiefenbroich an der Sohlstättenstraße 33c.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung für Nordrhein-Westfalen vom 24. November sieht für den Freizeitbereich Einschränkungen vor, die sich auch auf den Besuch der Bibliotheken auswirken. Ab sofort gilt für den Besuch die 2G-Regelung. Dies bedeutet, dass Besucher ab 16 Jahren aktuell einen Nachweis benötigen, dass sie geimpft oder genesen (2G) sind. Freien Zutritt haben Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Sie gelten als Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.

Weihnachtskonzert am 3. Advent fällt aus

Das Weihnachtskonzert des Ratinger Kinder- und Jugendchores muss leider auch in diesem Jahr ausfallen. Alle Beteiligten hatten sich sehr auf den 3. Adventssonntag gefreut, doch aufgrund der bedrohlichen Pandemie-Lage haben sich die Chorleitung in Abstimmung mit dem Förderverein des Chores und der Städtischen Musikschule Ratingen schweren Herzens dazu entschlossen, das Konzert abzusagen.

Am Montag, 6. Dezember, wird im Stadttheater um 20 Uhr die Weihnachtsshow „Motown goes Christmas“ aufgeführt. Was könnte schöner sein als sich die Adventszeit mit dem typischen MOTOWN-Mix aus unverwechselbaren Stimmen, virtuosen Pop- und Jazz-Anleihen und unwiderstehlichen Rhythmen zu versüßen? Paart man das Ganze noch mit zeitlosen Weihnachtssongs, wird die Mischung unwiderstehlich!

Nachtarbeiten an der Baustelle Fritz-Bauer-Straße

An der Radweg-Baustelle Fritz-Bauer-Straße zwischen Ratingen-Mitte und Lintorf wird in der kommenden Woche nachts gearbeitet. In vier Nächten zwischen dem 30. November und 4. Dezember, jeweils von 20 bis 5 Uhr, werden der Asphalt auf dem erneuerten westlichen Radweg und der Schotterrasenstreifen zwischen Radweg und Fahrbahn eingebaut.

Das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, lädt am Sonntag, 5. Dezember, um 11.30 Uhr zur Finissage der aktuellen Sonderausstellung „Flow“ ein. Dabei führt der Soundkünstler Lasse-Marc Riek eine Klangperformance auf, die sich mit dem Werk „Flow“ von Evangelos Papadopoulos auseinandersetzt. Mit speziellen Kontaktmikrofonen nimmt Riek Töne der verwendeten Materialien wie Gipskartonplatten auf. Die daraus generierten Töne kombiniert er mit experimentellen Klängen.

Veranstaltungen im Freizeithaus West abgesagt

Aufgrund der Corona-Pandemie und der steigenden Infektionszahlen mussten die kommenden Veranstaltungen im Freizeithaus West abgesagt werden.

Am Dienstag, 7. Dezember, wird im Stadttheater um 20 Uhr die Komödie „Champagner zum Frühstück“ aufgeführt. Es spielt das Ensemble des Ohnsorg-Theaters Hamburg.

Vor dem Hintergrund der sich verschärfenden Infektionslage gilt für den Zutritt zu den Gebäuden der Stadtverwaltung ab sofort generell die 3G-Regel. Auch Besucherinnen und Besucher müssen also nachweisen können, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind.

Es ist kalt geworden, auch in Ratingen gab es schon die ersten Nächte mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Wie immer haben die Kommunalen Dienste der Stadt umfassende Vorkehrungen für die bevorstehende Winterperiode getroffen, damit sich die Ratinger Bürgerinnen und Bürger demnächst auch bei winterlichen Bedingungen sicher auf den Straßen bewegen können. „Sobald Schneefall und Glätte zu erwarten sind, werden unsere Winterdienstmitarbeiter sofort in Rufbereitschaft versetzt, um die Straßen von Schnee und Eis zu befreien - wenn nötig im Dauereinsatz. Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer hat dabei höchste Priorität“, informiert Werner Kabacinski, Winterdienstbeauftragter der Kommunalen Dienste.

Mit einem hochklassigen Preisträgerkonzert endete die diesjährige Auszeichnung der drei Gewinner des Ferdinand-Trimborn-Förderpreises NRW für Violine. Am Sonntag, 21. November, spielten Raphael Gisbertz, Darius Preuss und Maximilian Terziyski im Stadttheater ein klassisches Konzert der Extraklasse, unterstützt von der Sinfonietta Ratingen.

„Ein starkes Team für die Innenstadt“ stellt ein neuer Flyer der Stadt Ratingen vor. Die bereits für die Innenstadtentwicklung aktiven Kolleginnen und Kollegen aus der Stadtplanung, der Wirtschaftsförderung, der Ratingen Marketing GmbH und dem Innenstadtbüro werden jetzt durch das neue Ladenmanagement verstärkt. Angelina Sobotta und Silke de Roode vom Büro Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH sind die neuen Gesichter.

Nach 47 Jahren im öffentlichen Dienst ging Ulrike Troschitz, Abteilungsleiterin im Schulverwaltungsamt, jetzt in den Ruhestand. Bei der Verabschiedung dankte Schuldezernent Patrick Anders ihr, auch im Namen des Bürgermeisters, für ihren langjährigen engagierten Einsatz im Dienst der Stadt Ratingen

Das ist eine berufliche Laufbahn, wie es sie immer seltener gibt: 48 Jahre lang stand Klaus Pakusch im Dienst der Stadt Ratingen. Jetzt verabschiedete Bürgermeister Klaus Pesch den langjährigen Leiter des Sozialamtes mit einem herzlichen Dankeschön für die geleistete Arbeit in den wohlverdienten Ruhestand.

Mit einem herzlichen Dankeschön für seine hervorragende Arbeit und ein paar Erinnerungen an Ratingen verabschiedete Bürgermeister Klaus Pesch den Leiter des Amtes für Gebäudemanagement, Horst Künster, in den wohlverdienten Ruhestand. Künster stand genau zehn Jahre und einen Tag im Dienst der Stadt Ratingen.

Das Schiedsamt im Ratinger Schiedsamtsbezirk V (Homberg/Meiersberg) ist neu zu besetzen. Interessierte Personen können sich beim Bürger- und Rechtsamt der Stadt Ratingen melden. Die Schiedsperson wird für eine fünfjährige Amtsperiode vom Rat der Stadt Ratingen gewählt und dem Amtsgericht Ratingen zur Bestätigung vorgeschlagen. Durch die Leitung des Amtsgerichts erfolgt anschließend die Vereidigung für dieses Ehrenamt.

Wie das NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung mitteilt, können Betroffene der Hochwasserkatastrophe vom Juli jetzt Wiederaufbauhilfe beantragen. Ratingen ist im Vergleich mit anderen Kommunen und Regionen zwar weniger stark betroffen gewesen, allerdings haben auch in unserer Stadt Bürgerinnen und Bürger größere Schäden erlitten. Die entsprechenden Anträge sind einschließlich ausführlicher Erläuterungen zu allen Aspekten des Verfahrens online, und zwar unter www.land.nrw/wiederaufbauhilfe.

Aktuelle Pressemitteilungen der Stadt Ratingen

Auswahl von Pressemitteilungen der verschiedenen Ämter und Einrichtungen. Die wichtigsten Pressemitteilungen der vergangenen Jahre finden Sie auch im Archiv.

Weiterlesen »