Willkommen in Ratingen

„Freiwillig Fair - für eine global verantwortliche Beschaffung in NRW“ – unter diesem Motto stand am 11. April ein Workshop, zu der das Eine Welt Netz NRW und die Stadt Ratingen städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Zivilgesellschaft und Politik in die Räume der VHS eingeladen hatten. Fairtrade-Towns fördern den Fairen Handel auf Kommunaler Ebene und wollen somit verstärkt auch den Fokus auf die Kommunale Beschaffung richten.

Wasserrohrbruch am Waldfriedhof

Wegen eines Wasserrohrbruches in einer von drei Zuleitungen des Waldfriedhofs mussten die Stadtwerke in einigen Teilen des Friedhofs das Wasser absperren. Über diese Zuleitung sind mehrere Zapfstellen angeschlossen, es ist aber nicht genau bekannt, welche. Es kann sogar sein, dass einige Zapfstellen innerhalb eines Grabfeldes funktionieren und andere nicht. Daher sollten Besucher des Friedhofes verschiedene Zapfstellen probieren oder Wasser von zu Hause mitbringen. Die Zuleitung kann leider erst nach den Feiertagen repariert werden.

Zwei neue Amtsleiterinnen

Zwei neue Amtsleiterinnen bestimmte der Rat der Stadt in seiner letzten Sitzung. Michaela Maurer, 54, kommt aus Lübeck und übernimmt das große und breit gefächerte Amt Kommunale Dienste. Sabine Klocke wird neue Leiterin des Jugendamtes, in dem sie bereits als Abteilungsleiterin arbeitet. Beide Ratsentscheidungen fielen einstimmig.

Warnung vor Rattengift im Stadtgebiet

Es liegen Meldungen vor, dass im Stadtgebiet Ratingen durch Unbekannte Rattengift ausgelegt wurde und bereits Hunde dadurch verendet sind. Das Ordnungsamt weist ausdrücklich darauf hin, dass die Rattenbekämpfung auf öffentlichen Flächen nur durch vom Ordnungsamt beauftragte Fachfirmen erfolgen darf. Die vom Ordnungsamt beauftragten Fachfirmen benutzen zur Beköderung ausschließlich Boxen, in die das Gift gegeben wird.

Forscher untersuchen Verkehrsverhalten am Stadionring

Der Stadionring ist seit Monaten Forschungsgegenstand: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitäten Dresden und Wuppertal ermitteln durch Momentaufnahmen, wie sich Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer verhalten. Nun ist das Projekt in eine neue Phase eingetreten. Ende letzter Woche wurden auf der Fahrbahn provisorische Piktogramme aufgetragen. Jetzt wird untersucht, ob sich das Verhalten dadurch ändert.

Die Stadt Ratingen hat mit der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes in Hösel begonnen. Im Rahmen eines symbolischen Spatenstichs gaben Bürgermeister Klaus Pesch, Baudezernent Jochen Kral, Projektleiterin Jana Janßen sowie der Bauleiter der Firma Strabag AG, Jürgen Kamlah, den Startschuss für die Maßnahme, die den ÖPNV-Knotenpunkt funktionaler und attraktiver machen soll.

Stadt und Generalunternehmer treffen Vereinbarung zum Rathaus

Die Stadt Ratingen und das Bauunternehmen Köster GmbH haben sich auf die Modalitäten zur Fertigstellung des Rathauses geeinigt. Der Rat der Stadt genehmigte in seiner Sitzung am Dienstag einstimmig eine Vereinbarung, in der die durch die Bauzeitverlängerung entstandenen Mehrkosten des Generalunternehmers mit maximal 1,25 Millionen Euro erstattet werden. Nun soll das neue Rathaus samt Umfeld unter Hochdruck zu Ende gebaut werden. Der Bezug des Verwaltungsgebäudes soll noch vor den Sommerferien beginnen, bis Ende des Jahres soll das komplette Rathaus in Betrieb gehen.

Kaum etwas ärgert Bürger mehr als Müll in der Landschaft. Zwar sind die Reinigungskräfte vom Amt Kommunale Dienste bei Wind und Wetter von frühmorgens an im Einsatz, um Ratingen sauber zu halten, dennoch gibt es Ecken, in denen achtlos weggeworfener Müll länger liegen bleibt. Das sind meistens Stellen, an denen die Stadt nicht zuständig ist. Doch vor ein paar Wochen hat eine zusätzliche städtische Reinigungskolonne ihren Dienst aufgenommen, die sich genau um solche Stellen kümmert.

Bauarbeiten am Dürerring, an der Philippstraße und an der Steinhauser Straße

In den Osterferien saniert die Stadt Ratingen die Fahrbahn des Dürerrings und der Philippstraße in Ratingen-Mitte. Wie bei fast allen Maßnahmen des diesjährigen Fahrbahndeckenprogramms wird unter Vollsperrung gearbeitet. Anlieger können die Straßen aber zwischen 18 und 7 Uhr befahren. Es handelt sich um Unterhaltungsmaßnahmen, daher müssen die Anwohner keine Straßenbaubeiträge bezahlen.

Um Senioren vor einer miesen Betrugsmasche zu warnen, hat die Kreispolizeibehörde Mettmann eine groß angelegte Aufklärungskampagne gestartet. In der ersten Aprilwoche waren die Beamten in Ratingen unterwegs. Sie gingen buchstäblich von Tür zu Tür, standen mit ihrem Info-Mobil aber auch an viel besuchten Orten in der Stadt. Zum Auftakt am Dienstag waren Landrat Thomas Hendele als Chef der Kreispolizeibehörde, Leitender Polizeidirektor Manfred Frorath und weitere Vertreter der Polizeiführung auf den Markplatz gekommen, um gemeinsam mit den Experten der Kriminalprävention sowie ehrenamtlichen Seniorenberatern (den so genannten ASS!en) vor „falschen Polizisten“, „falschen Enkeln“ und ähnlichen kriminellen Tricks zu warnen. Bürgermeister Klaus Pesch besuchte das Info-Mobil auf dem Marktplatz und dankte Landrat Hendele für die mit großem Einsatz gefahrene Aufklärungsaktion.

Fahrbahnsanierungen in Ratingen-Mitte und Homberg

Die Fahrbahnen von vier Ratinger Straßen werden ab Montag, 8. April, erneuert: die Pestalozzistraße und die Wiesenstraße in Ratingen-Mitte sowie die Steinhauser Straße und die Untere Steinhauser Straße in Homberg. Es handelt sich in allen Fällen um Unterhaltungsmaßnahmen, daher müssen die Anwohner keine Straßenbaubeiträge bezahlen.

Der Wiederaufbau des Poensgenparks kommt gut voran. In einem Sachstandsbericht für den Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss teilte die Verwaltung mit, dass im Frühsommer dieses Jahres die Arbeiten an der neuen Tulpenbaumallee im Park abgeschlossen werden. Als letzte große Maßnahme steht dann noch die Wiederherstellung des Hausgartens von Carl Poensgen nach historischem Vorbild bevor. Hier deutet sich eine Planänderung an.

Öffnungszeiten

Wegen der Osterfeiertage bleibt das Bürgerbüro der Stadt Ratingen, Peter-Brüning-Platz 3, am Ostersamstag, 20. April 2019, geschlossen. Zudem kann wegen des zu erwartenden Publikumsandrangs an den Samstagen 13. und 27. April eine Bedienung im Bürgerbüro nur erfolgen, ... Weiterlesen...

-

Das Kreis-Service-Center öffnet ab dem 30. April einmal wöchentlich für Terminkunden. Bitte beachten Sie die Pressemitteilung des Kreises Mettmann.

 

Veranstaltungen

 

Verwaltungssuchmaschine NRW
Informationen und Dienstleistungsangebote anderer Behörden finden Sie über die Verwaltungssuchmaschine NRW.

 

Online-Dienste

Apps
für Ihr Smartphone

Außerbetriebsetzung
eines Fahrzeuges

BAföG-online
Berufsausbildungsförderung

Bürgerbüro Terminvereinbarung

Bürgerkarte
Anregungen, Beschwerden

Eintrittskarten (Tickets)
kaufen

Führungszeugnis beantragen

Medienausleihe
der Stadtbibliothek

Registerauskunft
aus dem Fahreignungsregister

Sperrgutanmeldung

Steuererklärung online
(Elster)

VHS-Kurse buchen