Willkommen in Ratingen

Die Gruppe im Bergwerk

Der erste Ausflug im neuen „Kulturrucksack"-Ausflugsprogramm führte eine Ratinger Schülergruppe am Dienstag, den 25. Juli, in das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum. Das 1930 gegründete Museum ist mit einer Ausstellungsfläche von 8.000 Quadratmetern, einem Anschauungsbergwerk mit 2,5 Kilometer langem Streckennetz und rund 400.000 Besuchern im Jahr eines der bedeutendsten Bergbaumuseen weltweit.

Weiterlesen »
Eine gelbe Stahlkugel, die an Tiefseetauchkugeln erinnert.

Das Museum Ratingen lädt am Mittwoch, den 9. August, um 11 Uhr zum nächsten Kunstfrühstück ein. In geselliger Runde widmen sich die Teilnehmer bei einer Tasse heißem Kaffee oder Tee und einem Gebäck im Kontext  der Ausstellungen „Inside-Outside“ und  „Inside-Outside Teil II“ der Verbindung der Kunst im musealen Raum mit der Kunst im urbanen Raum. Um eine Voranmeldung wird gebeten telefonisch unter 02102/550-4180 oder per E-Mail unter  museum@ratingen.de. Die Teilnahmekosten betragen 5,- Euro.

Weiterlesen »
Parkplatz
Als Interimslösung für einen geplanten Ergänzungsbau an der Martin-Luther-King-Gesamtschule werden kurzfristig fünf Unterrichtsräume in Containern errichtet. Als erste Maßnahme hat die Stadtverwaltung den Parkplatz des Schulgeländes an der Erfurter Straße als Bauplatz hergerichtet. Bürgermeister Klaus Pesch: „Wir arbeiten unter Hochdruck an dieser Maßnahme, um kurzfristig neue Räume zu schaffen.“       

Weiterlesen »
Zu Beginn der Sommerferien wurde festgestellt, dass in Ratingen-West in der Robert-Koch-Straße Flughafenparker einen großen Teil der öffentlichen Stellplätze in Beschlag genommen haben. Daher wurde eine Zone mit Parkscheibenregelung angeordnet. Nun haben die Parkanbieter reagiert und blockieren die öffentlichen Stellplätze in der Breslauer Straße. Daher wird umgehend auch in der Breslauer Straße eine 23-Stunden Parkscheibenregelung angeordnet. Die entsprechenden Schilder wurden bereits aufgestellt und gelten ab Sonntag, 30. August 2017.

Weiterlesen »
Für alle, die den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen, veranstaltet das Institut für Existenzgründungen und Unternehmensführung mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung der Stadt Ratingen im August ein weiteres Existenzgründerseminar.

Weiterlesen »

Mit einer Reihe von Angeboten und Aktionen für Kinder fördert das Amt für Kultur und Tourismus das Lesen und weckt bei ihnen die Freude am Lesen. Ein wichtiger Baustein dabei ist der Bibliotheksausweis, der für Kinder kostenfrei ist und der in der Stadtbibliothek, Peter-Brüning-Platz 3, sowie in den Zweigstellen in Hösel, Homberg, Lintorf und West kostenfrei ausgestellt werden kann.

Weiterlesen »
Musiker mit ihren Instrumenten

Kraft ihrer Stimme verführte die Loreley die Rheinschiffer, die Sirenen bezauberten Odysseus mit ihrem Gesang und Orpheus brachte singend selbst Steine zum Weinen. Als einzigartige Hommage an dieses „schönste Instrument“ hat sich „Voices – Das Festival der Stimmen“ in Ratingen etabliert und ist inzwischen fester Bestandteil der Kulturlandschaft des Neanderlands geworden. Vom 23. bis 26. November 2017 präsentieren hochkarätige Künstler aus den unterschiedlichsten Genres bereits zum 9. Mal vier Tage lang faszinierende Facetten ihrer vokalen Fähigkeiten im Stadttheater am Europaring 9.

Weiterlesen »
Aus der Umsetzung des Sportstättenentwicklungsplans aus dem Jahr 2006 ist als letzte die Überarbeitung der Sportfreianlage an der Schwarzbachstraße noch offen. Diese Sanierung und Umwandlung in einen Kunstrasenplatz wurden vom Rat zurückgestellt und andere Maßnahmen wie z.B. die Umwandlung des Tennenspielfeldes auf der Sportfreianlage Jahnstraße in Lintorf vorgezogen, weil dort eine wesentlich dichtere Belegung mit Sportaktivitäten zu verzeichnen war.

Weiterlesen »
Frau Steinhäuser mit Blumen, einer Fairtrade-Broschüre und Fairtrade-Produkten am Besprechungstisch

Seit dem 1. Juni 2017 arbeitet Lena Steinhäuser als Projektkoordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik der Stadt Ratingen. Ziel des Projekts ist, die kommunale Beschaffungspraxis hinsichtlich Kriterien des fairen Handels zu analysieren und erfolgreich die Bewerbung Ratingens als Fairtrade-Stadt zu koordinieren. Die zunächst auf zwei Jahre ausgelegte Projektstelle (halbtags) wird zum größten Teil durch Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über die Engagement Global gGmbH finanziert. Bürgermeister Klaus Pesch: „Ich freue mich, dass nun die personellen Ressourcen für diesen wichtigen Prozess gegeben sind, und hoffe sehr, dass sich viele Akteure in der Stadt anschließen werden.“

Weiterlesen »
Die Künstler und Künstlerinnen auf der Bühne in bunten Kostümen

Seit Anfang Mai probten 15 Kinder im Alter von sieben bis 15 Jahren einmal pro Woche beim Theaterworkshop mit dem Titel „Märchenhaft – Sketche aus der Märchenwelt“ unter der Leitung von Laura Lindemann, die noch bis Ende August ihr Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Amt für Kultur und Tourismus absolviert. Am Donnerstag, 13. Juli, führten die Kinder beim Sommerfest des Jugendzentrums Lux die einstudierten Sketche auf und konnten endlich zeigen, was sie alles gelernt haben.

Weiterlesen »
Gruppenfoto vor dem Verwaltungsgebäude

Auf Einladung von Bürgermeisterin Marie-Sophie Lesne aus Le Quesnoy haben die Amtsleiter Ekkehard Deußen (Tiefbauamt) und Frank Licht (Kommunale Dienste) sowie Lichts Mitarbeiter Jörg Weskamp vor Kurzem die französische Partnerstadt besucht. Anlass für die Kurzreise war ein Erfahrungsaustausch zu den Themen Pflege von Grünflächen, Tiefbaumanagement und Straßenbau.

Weiterlesen »
fel
Sommerferien zuhause müssen nicht langweilig sein. Dafür sorgt schon allein das Spielmobil „Felix“ des Ratinger Jugendamtes, das auch in den großen Ferien unterwegs ist und an vielen Standorten halt macht.

Weiterlesen »

Seit wenigen Tagen ist der neue Kulturkalender für die Spielzeit 2017/2018 im Amt für Kultur und Tourismus erhältlich. Er liegt dort, in der Volkshochschule, in der Stadtbibliothek und deren Zweigstellen sowie in Apotheken und Buchhandlungen zur kostenlosen Mitnahme aus. Abonnements für das Stadttheater und für den Ferdinand-Trimborn-Saal können bis zum 31. Juli noch beim Kulturamt, Tel. 550-4102, bestellt werden.

Weiterlesen »
Direkt zum Kulturprogramm »
Veranstaltungen

 

Online-Dienste

Apps
für Ihr Smartphone

Außerbetriebsetzung
eines Fahrzeuges

BAföG-online
Berufsausbildungsförderung

Bürgerbüro Terminvereinbarung

Bürgerkarte
Anregungen, Beschwerden

Eintrittskarten (Tickets)
kaufen

Führungszeugnis beantragen

Medienausleihe
der Stadtbibliothek

Punkteauskunft
aus dem Fahreignungsregister

Sperrgutanmeldung

Steuererklärung online
(Elster)

VHS-Kurse buchen