Klimatipps

Klima-Tipps

Auf der folgenden Seite finden Sie Informationen und Tipps für ein klimafreundliches Verhalten in den Bereichen „Mobilität“, „Strom“, „Wärme“ sowie „Konsum und Ernährung“.

Die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern gibt Ihnen vielmehr einen ersten Überblick zu diesem Thema. Sie haben einen guten Tipp und wollen diesen an dieser Stelle teilen? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Klimaschutzwegweiser und im Klima-Check, der an dieser Stelle in Kürze veröffentlicht wird.

Klimatipps zu Mobilität

Klimatipps Mobilität
  • Bewegen Sie sich möglichst viel zu Fuß oder mit dem Fahrrad fort

...denn damit sind Sie nicht nur klimafreundlich, sondern auch gesund unterwegs und bleiben fit.

  • Denken Sie auch bei längeren Strecken über Alternativen zum Auto nach

...denn mit der Bahn oder dem Fernbus sind Sie oftmals genauso schnell am Ziel, schonen dabei aber das Klima und können die Zeit während der Fahrt besser nutzen.

  • Vermeiden Sie Flugreisen und suchen Sie Alternativen

...dies gilt sowohl für die Wahl des Verkehrsmittels als auch für das Reiseziel. Und falls eine Flugreise unverzichtbar sein sollte, können Sie eine CO2-Kompensation durchführen.

Klimatipps zu Strom

Klimatipps Strom
  • Wechseln Sie zu einem Ökostrom-Tarif

...und unterstützen Sie die Energiewende in Deutschland. Bei einem durchschnittlichen 3-Personen-Haushalt können Sie somit knapp 2.000 kg CO2 pro Jahr sparen.

  • Schalten Sie elektrische Geräte ganz aus, wenn diese nicht genutzt werden

...denn durch den Stand-by-Betrieb werden in Deutschland immer noch 4 Milliarden Euro sinnlos ausgegeben - das entspricht etwa 4,5 Millionen Euro für ungenutzten Strom allein in Ratingen.

  • Wechseln Sie Glühbirnen und Halogenlampen aus und setzen Sie sparsame LED- und Energiesparlampen ein

...denn bei dem Wechsel von 10 Glühbirnen mit 60 Watt auf LED-Lampen sparen Sie pro Jahr ca. 150 € Stromkosten und vermeiden 300 kg CO2.

  • Achten Sie bei der Anschaffung von Elektrogeräten auf einen geringen Energieverbrauch

...denn selbst bei höheren Anschaffungskosten amortisieren sich die Gesamtkosten der energiesparenden A+++-Geräte bereits nach kurzer Zeit.

Überprüfen Sie regelmäßig Ihren Stromverbrauch

...denn nur so können Sie Einsparpotentiale finden und nutzen.

Klimatipps zu Wärme

Klimatipps Wärme
  • Heizen Sie nicht wärmer, als nötig.

...Mediziner empfehlen max. 22°C im Wohnzimmer und max. 18°C im Schlafzimmer als ideale Zimmertemperatur.

  • Heizen Sie nur nach Bedarf

...bauen Sie hierzu z.B. programmierbare Thermostate ein und programmieren Sie die Heizkörper so ein, dass sie runterregelt, wenn Sie schlafen, unterwegs oder bei der Arbeit sind.

  • Investieren Sie in eine gute Dämmung

...denn je besser Ihr Haus gedämmt ist, desto weniger Kosten und Klimaauswirkungen verursacht Ihre Heizung.

Klimatipps zu Konsum und Ernährung

Klimatipps Konsum und Ernährung
  • Achten Sie darauf, möglichst wenig Müll zu produzieren

...denn dadurch wird bei der Produktion Energie gespart und das Klima geschützt.

  • Nutzen Sie Recyclingpapier statt Frischfaserpapier

...dies ist längst ohne Abstriche bei der Papierqualität möglich.

  • Versuchen Sie, möglichst wenig tierische Produkte zu essen

...da diese im Vergleich zu pflanzlichen Produkten wesentlich mehr Treibhausgase verursachen.

Wussten Sie, dass die Produktion von 1 kg Butter ca. 14 kg CO2-Emissionen verursacht, während es bei 1 kg Margarine nur ca. 4 kg sind?

  • Kaufen Sie Lebensmittel aus der ökologischen Landwirtschaft mit Bio-Zertifikat

...da diese Lebensmittel nachhaltig produziert werden und meist weniger Emissionen verursachen. Neben dem Klimaschutz unterstützen Sie damit auch eine Landwirtschaft ohne Pestizide und Gentechnik sowie eine artgerechtere Tierhaltung.

  • Achten Sie auf regionale und saisonale Lebensmittel;

...auch wenn im Winter Erdbeeren und Spargel angeboten werden und im Frühjahr Äpfel die Regale im Supermarkt füllen - vermeiden Sie weite Transportwege der Lebensmittel und achten auf regionale Saisonalität.

  • Konsumieren Sie möglichst viel frische und unverarbeitete Lebensmittel

...denn diese sind nicht nur gesünder und vitaminreicher, sondern auch klimafreundlicher.

Zuständiges Amt

 

Klimaschutzmanagerin

 Elena Plank
 Lintorferstr. 38
 Raum 1.06

 Telefon
 02102 550-6732

 E-Mail
 elena.plank@ratingen.de