Förderprogramm Dachbegrünung

Dachbegrünung

Mit einer Dachbegrünung werden Ziele der Klimafolgenanpassung und des Klimaschutzes verfolgt.

Dachbegrünungen können zur Verbesserung des lokalen Stadtklimas beitragen, da sie zum einen die sommerliche Hitzebelastung durch den kühlenden Verdunstungseffekt verringern und zum anderen bei der dezentralen Zwischenspeicherung von Regenwasser einen Beitrag zur Entlastung von Kanalisation, Kläranlage und Vorflutern leisten. Weiter können durch Dachbegrünungen Luftschadstoffe gebunden und ein Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt geleistet werden.

Im Sinne des Klimaschutzes können Dachbegrünungen auch zur Energieeinsparung in Gebäuden beitragen, da diese die Dachdämmung verbessern können. Bei einer Kombination von Dachbegrünung mit Photovoltaik-Anlagen kann durch den kühlenden Effekt der Begrünung die Effizienz der technischen Anlagen verbessert werden.

Förderprogramm Dachbegrünung

Die Stadt Ratingen fördert seit dem 01.01.2020 mit einem städtischen Förderprogramm Vorhaben der Dachbegrünung.

Die Förderrichtlinie und das Antragsformular für das Förderprogramm Dachbegrünung finden Sie am Seitenende unter der Überschrift „Downloads zu dieser Seite“.

Wichtiger Hinweis: Zum 01.01.2021 tritt eine Aktualisierung der Förderrichtlinie in Kraft und ersetzt die ursprüngliche Fassung. Förderanträge die im Jahr 2021 gestellt werden müssen sich dann an der neuen Förderrichtlinie orientieren und das aktualisierte Antragsformular berücksichtigen. Für Förderanträge die vor dem 31.12.2020 eingereicht werden gilt die ursprüngliche Fassung der Förderrichtlinie.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Förderprogramm Dachbegrünung sind im folgenden zusammengefasst dargestellt.

Welche Zielsetzung verfolgt das Förderprogramm?

Das Förderprogramm Dachbegrünung dient als kommunale Maßnahme der Klimafolgenanpassung und des Klimaschutzes.

Wer kann eine Förderung beantragen?

Die Förderung richtet sich an Eigentümer/-innen von Dachflächen im Gebiet der Stadt Ratingen. Die Förderung kann für Gebäude im Bestand, aber auch für Neubauten in Anspruch genommen werden.

Antragsberechtigt sind auch jene Eigentümer/-innen, die durch gesetzliche Regelungen dazu verpflichtet sind eine Dachbegrünung auszuführen (z.B. Festsetzung im Bebauungsplan).

Was wird gefördert und wie hoch sind die Förderpauschalen?

Für die Begrünung von Dachflächen werden im Rahmen des Förderprogramms Zuschüsse gewährt. Pro Objekt wird einmalig eine maximale Zuschusshöhe (Förderpauschale) festgelegt. Die Höhe der Förderpauschale ist abhängig von der Größe der zu begrünenden Dachfläche und der Art der Begrünung.

5 - 20 m² > 20 - 50 m² > 50 - 500 m² > 500 m²
extensive Dachbegrünung 350 € 1.000 € 2.000 € 3.500 €
intensive Dachbegrünung 500 € 1.500 € 2.500 € 5.000 €

Wie stelle ich einen Förderantrag?

Der Antrag ist schriftlich bei der Stadt Ratingen, Kommunale Dienste, Abteilung Umwelt-, Klima- und Naturschutz, Lintorfer Straße 38, 40878 Ratingen oder per Fax unter 02102 550 9670 einzureichen.

Einen Vordruck des Antragformulars finden Sie am Seitenende unter der Überschrift „Downloads zu dieser Seite“.

Woher weiß ich, ob mein Vorhaben förderfähig ist?

Nach der Antragstellung erhalten Sie einen schriftlichen Bescheid, in dem das Vorhaben bewilligt oder abgelehnt wird. Mit der Umsetzung der Maßnahme dürfen Sie erst nach Erhalt des Bewilligungsbescheides beginnen.

Wann wird die Förderung ausgezahlt?

Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach Fertigstellung der Dachbegrünung. Als Nachweis muss ein Foto der fertiggestellten Dachbegrünung eingereicht werden.

[ pdf, 223,87 kB ]
Förderrichtlinie der Stadt Ratingen für Dachbegrünung_2020
Die Förderrichtlinie tritt zum 01.01.2020 in Kraft.
[ pdf, 211,03 kB ]
Antragsformular zur Förderung Dachbegrünung_2020
Bezieht sich auf die Förderrichtlinie, die zum 01.01.2020 in Kraft tritt.
[ pdf, 287,44 kB ]
Förderrichtlinie der Stadt Ratingen für Dachbegrünung_2021
Die Förderrichtlinie tritt zum 01.01.2021 in Kraft.
[ pdf, 275,76 kB ]
Antragsformular zur Förderung Dachbegrünung_2021
Bezieht sich auf die Förderrichtlinie, die zum 01.01.2021 in Kraft tritt.
Zuständiges Amt

 

Klimaschutzmanagerin

 Elena Plank
 Lintorferstr. 38
 Raum 1.06

 Telefon
 02102 550-6732

 E-Mail
 elena.plank@ratingen.de