Klimaschutz in Ratingen

Klimaschutz spielt für die Stadt Ratingen eine wichtige Rolle. Bereits seit 1993 ist Ratingen Mitglied im Klima-Bündnis der europäischen Städte und verpflichtet sich in diesem Zuge zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Um die Klimaschutzaktivitäten der Stadt weiter auszubauen und zu verstetigen, wurde im Jahr 2017 das Integrierte Klimaschutzkonzept verabschiedet und durch die Einstellung einer Klimaschutzmanagerin im Jahr 2018 in die Umsetzungsphase gebracht.

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Nachrichten zu den Klimaschutzaktivitäten der Stadt Ratingen, nützliche Tipps und Hinweise rund ums Thema Klimaschutz sowie Kontaktinformationen für Ihre Fragen und Anregungen.

 

Vor Ort aktiv

Vor Ort aktiv

Sie möchten sich aktiv am kommunalen Klimaschutz beteiligen?

Unter Vor Ort aktiv finden Sie Informationen über Aktivitäten und Projekte sowie über den Klimabeirat der Stadt Ratingen und das Netzwerk „Ratingen.nachhaltig“.

Service und Information

Service und Information

Sie suchen Informationen und Serviceangebote zum Thema Klimaschutz?

Unter Service und Information finden Sie Hinweise zu Energieberatungen, Klimatipps, Elektromobilität, Förderprogrammen u.v.m.

 
 

Klimaschutzmanagement

Cover des Klimaschutzkonzeptes

Weitere Informationen zum Klimaschutzmanagement (KSM) der Stadt Ratingen erhalten Sie hier.

Klimaschutzkonzept

Cover des Klimaschutzkonzeptes

Weitere Informationen zum Integrierten Klimaschutzkonzept (IKK) der Stadt Ratingen erhalten Sie hier.

 

Klimaschutz News

Dach des Rathaus-Ostflügels.

Grüne Dächer: Gut fürs Klima und schön anzusehen

Sie bringen die Natur zurück in die Stadt, verbessern das Klima und die Lebensqualität der Bewohner – und schön anzusehen sind sie auch: Die Rede ist von begrünten Dächern. Als kommunale Maßnahme des Klimaschutzes und zur Verbesserung des lokalen Stadtklimas hat der Rat in seiner jüngsten Sitzung ein Programm zur Förderung von grünen Dächern verabschiedet. Das heißt konkret: Ab dem 1. Januar 2020 gibt es von der Stadt einen Zuschuss für Hausbesitzer, die ihr Dach begrünen wollen. In dem Fördertopf „Dachbegrünung“ stehen jährlich 50.000 Euro zur Verfügung.
Weiterlesen »
Fridays-for-future-Demo.

Die Stadt intensiviert den Klimaschutz

Die Stadt Ratingen bekennt sich dazu, auf allen Ebenen größtmögliche Anstrengungen für mehr Klimaschutz zu unternehmen. „Der Mensch hat bereits einen Klimawandel mit irreversiblen Folgen verursacht, die weltweit zu spüren sind“, heißt es in dem vom Rat der Stadt mit großer Mehrheit beschlossenen „Ratinger Aufruf für Klimaschutz“. Um die Folgen der Erderwärmung einzudämmen, verpflichtet sich die Stadt zu fünf zentralen Zielen und einer Reihe von konkreten Maßnahmen.

Weiterlesen »
Gruppenfoto

Wie kann man in Gebäuden Energie sparen?

Das erste lokale Treffen im Rahmen des Modellvorhabens „Co2ntracting: build the future!“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) fand jetzt in Ratingen statt. Dafür hatten die dena und die Energieagentur.NRW kommunale Vertreter, die für Gebäude und Klimaschutz in Ratingen zuständig sind, in die Volkshochschule eingeladen.

Weiterlesen »
Weitere Pressemitteilungen zum Klimaschutz finden Sie in den Klimaschutz News.
Zuständiges Amt

 

Klimaschutzmanagerin

 Elena Plank
 Lintorferstr. 38
 Raum 1.06

 Telefon
 02102 550-6732

 E-Mail
 elena.plank@ratingen.de