Bußgelder

Polizeiwagen

Sollten Sie die Regeln der Straßenverkehrsordnung nicht einhalten, werden Sie auch als Radfahrer für verschiedene Vergehen mit einem Bußgeld belangt. Ein paar Beispiele haben wir Ihnen hier zusammengestellt. Abgesehen von der mehr oder weniger hohen Geldstrafe, denken Sie bitte immer daran, sich rücksichtsvoll im Straßenverkehr zu verhalten. Rücksichtsloses und riskantes Verhalten behindert und gefährdet Ihre Mitmenschen ebenso wie Sie selbst!

Wenn der Bußgeldkatalog nichts anderes bestimmt, zahlen Radfahrer bei Ordnungswidrigkeiten ein Verwarnungsgeld in Höhe von 15,00 Euro. Ordnungswidrigkeiten, für die Kraftfahrer ein Bußgeld ab 35 Euro zahlen, werden bei Radfahrern mit dem halben Regelsatz geahndet.

Radfahren unter Alkoholeinfluss wird nicht mit einem ordnungsrechtlichen Bußgeld geahndet. Ab 1,6 Promille gelten Radfahrer jedoch als absolut fahruntüchtig, dies erfüllt den Straftatbestand und kann mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft werden. Bei „alkoholtypischem Fahrverhalten" kann man auch bereits unterhalb eines Promillewerts von 1,6 strafrechtlich verfolgt werden. Dem verurteilten Radfahrer kann dann der Führerschein entzogen werden, wenn er sich als ungeeignet zum Führen eines Kraftfahrzeuges erwiesen hat und ein daraufhin gefordertes medizinisch-psychologisches Gutachten negativ bescheinigt wird.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog

Tatbestand

Bußgeld

...mit
Behinderung

...mit
Gefährdung

...mit
Unfall

Nichtbenutzung eines markierten Schutzstreifens als Radfahrer

Nichtbenutzung des beschilderten Radwegs

15,00 €


20,00 €

20,00 €


25,00 €

 25,00 €


30,00 €

 30,00 €


35,00 €

Befahren des Radwegs in falscher Richtung

20,00 €

25,00 €

30,00 €

35,00 €

Befahren einer Einbahnstraße
in falscher Richtung

20,00 €

25,00 €

30,00 €

35,00 €

Fahren auf Gehwegen / in Fußgängerzonen (nicht für Radverkehr freigegeben)

Auf Geh- und Radweg Fahrgeschwindigkeit nicht an Fußgänger angepasst

In Fußgängerzone mit zugelassenem Radverkehr Fußgänger gefährdet

15,00 €

 

15,00 €

20,00 €

25,00 €

 

 


20,00 €

30,00 €

Vorrang der Fußgänger
an Zebrastreifen missachtet

40,00 €

 

 

 

Fehlende Rücksichtnahme gegenüber Kindern, Hilfsbedürftigen und älteren Menschen

 

 

50,00 €

 

Beleuchtung nicht vorhanden/funktionstüchtig

20,00 €

 

 

 

Bremsen, Klingel, Reflektoren
nicht vorhanden/funktionstüchtig

15,00 €

 

 

 

Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung

25,00 €

 

 

 

Musikhören mit Kopfhörer

10,00 €

 

 

 

Missachtung des Rotlichts an Ampeln

45,00 €

 

100,00 €

120,00 €

Missachtung einer Ampel, die schon länger als 1 Sekunde ROT anzeigte

100,00 €

 

160,00 €

180,00 €

Bahnübergang bei
geschlossener Schranke überquert

350,00 €

 

 

 

Details zum Bußgeldkatalog
Informationen des Bundesverkehrsministeriums zum Bußgeldkatalog
Zuständige Abteilung

 

Standort

 

Öffnungszeiten / Sprechzeiten

Montag - Freitag:
8.30 bis 12 Uhr

Dienstag:
14 bis 16 Uhr

Donnerstag:
14 bis 18 Uhr

 

Fahrradbeauftragter

Herr Willke
Telefon 02102 550-6117
Telefax 02102 550-9614
E-Mail:
Fahrradbeauftragter
@ratingen.de