Lintorf

Mehr Ganztagsplätze für die Heinrich-Schmitz-Schule

Die Ganztagsbetreuung an der Heinrich-Schmitz-Schule in Lintorf wird verbessert. Weil das Schulgebäude selbst zu klein ist, mussten die Ogata-Gruppen seit jeher in der kleinen Aula des benachbarten Schulzentrums untergebracht werden. Die Mensa der Grundschule wiederum liegt etwa 200 Meter entfernt im Gebäude des AWO-Kindergartens. Nun haben sich für das neue Schuljahr aber so viele Kinder für die Ogata angemeldet, dass diese Lösung nicht mehr ausreicht. Der Rat beschloss, einen Raum neben der Mensa für eine weitere Ogata-Gruppe herzurichten. Wegen der räumlichen Trennung braucht es dafür mehr Personal. Die dafür erforderlichen Haushaltsmittel wurden überplanmäßig zur Verfügung gestellt. Auch soll die Situation für die Heinrich-Schmitz-Schule dadurch verbessert werden, dass ein direkter Zugang vom Schulhof zur kleinen Mensa hergestellt wird.

Pläne für neue Kita und Schulsportanlagen in Lintorf vorgestellt

Der kaum noch genutzte alte Sportplatz mit Tennenbelag an der Ecke Brandsheide/Breitscheider Weg wird überplant. Für das angrenzende Schulzentrum werden zeitgemäße Sportanlagen gebaut. Auf einem Teil der Fläche entsteht ein neuer, großer Kindergarten, und der TuS Lintorf kann seine Vereinsanlage mit dem Sportzentrum TuSfit erweitern. Vergangene Woche stellte Baudezernent Jochen Kral die Pläne dem Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid vor.

Weiterlesen »

Rewe-Markt wird erweitert

In der Sitzung des Bezirksausschusses Lintorf/Breitscheid am 19. März informierte die Verwaltung darüber, dass der Rewe-Markt an der Speestraße in diesem Jahr umgebaut und erweitert wird. Die ehemaligen Bankfilial-Räume im Nebenhaus werden dem Supermarkt zugeschlagen, so dass künftig 850 statt bisher 650 Quadratmeter Verkaufsfläche zur Verfügung stehen. Wann die Baumaßnahme durchgeführt wird und ob der Markt während des Umbaus geschlossen werden muss, stand noch nicht fest. Der Ausschuss begrüßte die Entscheidung, die den Fortbestand des Lebensmittelmarktes an der Speestraße sichert.

Lkw-Übernachtungen sollen verhindert werden

Der Bereich um die Autobahnauffahrt an der Bissingheimer Straße soll künftig nicht mehr als Übernachtungsplatz für Lkw-Fahrer genutzt werden können. Wie die Verwaltung dem Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid mitteilte, soll die Fahrbahn der Bissingheimer Straße so ummarkiert werden, dass Lkw dort nicht mehr geparkt werden können. Anwohner hatten sich über Lärm- und andere Belästigungen beschwert. Außerdem soll auf der Bissingheimer Straße zwischen Kreisverkehr und Autobahnauffahrten die Geschwindigkeit auf 70 Km/h beschränkt werden.

Tempo 30 auf Duisburger Straße prüfen

Die Verwaltung soll prüfen, ob auf der Duisburger Straße zwischen Konrad-Adenauer-Platz und Breitscheider Weg Tempo 30 angeordnet werden kann. Das beschloss der Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid am 19. März. Das Gremium hat den Wunsch, die Geschwindigkeitsregelung auf diesem wichtigen Abschnitt der Duisburger Straße einheitlich zu gestalten. Im Gespräch sind die Optionen: uneingeschränkt Tempo 30 oder zeitlich begrenzt während der Unterrichtszeit der Schulen.

Wichtige Radwege werden erneuert

Zwei wichtige Radwegverbindungen von und nach Lintorf sollen in diesem Jahr baulich verbessert werden. Wie die Verwaltung dem Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid am Dienstag, 19. März, mitteilte, wird der Kreis Mettmann den schadhaften Radweg an der K19 (Kahlenbergsweg, Lintorfer Weg) zwischen Breitscheid und Lintorf erneuern. Außerdem wird die wichtige Radverkehrsachse von Lintorf nach Ratingen-Mitte entlang des Blyth-Valley-Rings aufgewertet.

Weiterlesen »

Zuständiges Amt