Station 15 - Dicker Turm

Geschichte

Der mächtigste Wehrturm der Ratinger Stadtbefestigung wurde um 1460 als »der grote torn« und 1464 als »der dicke torn« erwähnt. Dass der Dicke Turm an der Turmstraße heute noch erhalten ist, ist eigentlich einem Glücksfall zu verdanken.

1901 beantragte die Stadt den Abriss des Turms, der mit einem Durchmesser von 11,70 Metern und einer Mauerstärke von 3,50 Metern in die Bauflucht der Turmstraße vorsprang, dem Ausbau der Straße entgegen stand und als Verkehrshindernis betrachtet wurde. Provinzialkonservator Paul Clemen, der Landrat und die Regierung in Düsseldorf wehrten sich gegen die Abrisspläne, während 43 Ratinger Bürger mit ihren Unterschriften für die Beseitigung des historischen Relikts plädierten.

Weitere Informationen zur Geschichte erhalten Sie im Buch "Ratingen entdecken - ein kulturhistorischer Stadtrundgang". welches zum Preis von 19,95 € in der Touristinformation der Stadt Ratingen erhältlich ist.

Gegenwart

Der Dicke Turm wurde vom Heimatverein "Ratinger Jones e.V." restauriert, welcher ihn heute als Geschäftsstelle und für Veranstaltungen nutzt.

Einen Einblick ermöglicht Ihnen der virtuelle Rundgang (auf der Homepage der Ratinger Jonges)

Ferner ist unten ein virtueller Rundgang der Umgebung zu sehen.

Falls Sie den Turm besichtigen möchten, wenden Sie sich bitte an die Ratinger Jonges. 

Adresse / Kontakt

Turmstraße,
40878 Ratingen

GPS Koordinaten:
N 51 17.929
E 006 51.024

Heimatverein RATINGER JONGES e.V.
1. Vorsitzender (Baas)
Georg Hoberg
Postfach 10 14 01
40834 Ratingen 
Tel.: 02102  88 11 322
Email: Baas@Jonges.de
Homepage: http://www.jonges.de

Virtuelles Panorama

Dieses Panorama zeigt den Stadtgraben und die Stadtmauer, welche sind hinter dem Dicken Turm befinden.

Panorama © by Reinhard Burg

Oben sehen Sie das Panorama in niedriger Auflösung (Modem) im Format Adobe Flash. Sollte dieses bei Ihnen nicht abspielbar sein: Panorama im Format Apple Quicktime.

Das Panorama ist Ihnen zu klein? Bildschirmfüllendes Panorama

Hilfe zur Benutzung des Panorama

Für die Betrachtung des Panorama benötigen Sie den Adobe Flash Player. Sollten Sie diesen installiert haben, läuft das Panorama oben selbständig ab.

Bildsteuerung:
Wenn Sie die Bildsteuerung übernehmen möchten, dann klicken Sie mit der linken Maustaste in das Panorama oben und halten die linke Maustaste fest. Bewegen Sie nun die Maus in die gewünschte Richtung.

Zoom:
Zusätzlich können Sie mit der Umschalttaste in das Bild hinein- und mit der CTRL / STRG-Taste aus dem Bild herauszoomen. Nach 30 Sekunden beginnt sich das Panorama wieder selbständig zu drehen.

Bildergalerie

Die Bilder werden in einer Diashow angezeigt. Jedes Bild ist 5 Sekunden lang zu sehen.

Wenn Sie ein Bild anklicken, vergrößert es sich über den ganzen Bildschirm und Sie können es sich in Ruhe ansehen.

Hinweis: Die Bilder wurden aus Datenschutzgründen extra so angefertigt, dass nach Möglichkeit keine Personen zu sehen bzw. zu erkennen sind.

  • Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
    Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
  • Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
    Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
  • Foto: Stadt Ratingen
    Foto: Stadt Ratingen
  • Foto: Stadt Ratingen
    Foto: Stadt Ratingen
  • Foto: Stadt Ratingen
    Foto: Stadt Ratingen
  • Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
    Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
  • Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
    Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
  • Foto: Stadt Ratingen
    Foto: Stadt Ratingen
  • Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
    Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
  • Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
    Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
  • Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder
    Foto: Stadt Ratingen, Thomas Fedder

Amt für Kultur und Tourismus
- Touristinfo -
Minoritenstr. 3a,
40878 Ratingen
Tel. (02102) 550-4111
Fax: (02102) 550-9411

touristinfo(at)ratingen.de

Hinweise zu Veranstaltungen / Karten/ Ticketverkauf erhalten Sie unter der Telefonnummer (02102) 550-4104 bzw. 4105

Öffnungszeiten der Tourist-Information:
Montag bis Donnerstag:
9.30 bis 13 Uhr
Montag und Dienstag:
14 bis 16 Uhr
Donnerstag: 14 bis 18 Uhr
Freitag: 9.30 bis 12 Uhr
Samstag: 9.30 bis 13 Uhr