Station 9 - Hauser Kapelle

Informationen auf dieser Seite:

Geschichte

Ganz in der Nähe der "Burg Haus zum Haus" steht am Hauser Ring die so genannte Hauser Kapelle. Im Mittelalter muss sich eine Kapelle innerhalb der Burganlage befunden haben. Ein vor 1374 angelegtes »Register der Lehnsgüter und Zinsen«, die zur Burg gehörten, erwähnt einen Pastor, der mittwochs und freitags Messen »in castro Huyss«, in der Burg zum Haus, zu feiern hatte und dafür den Zehnten von den Äckern der Burg erhielt. Später fand die Messe nur einmal in der Woche statt. Nach 1655 wird die Burgkapelle, die ein schlicht ausgestatteter Raum gewesen sein wird, nicht mehr erwähnt.

Die Hauser Kapelle, die ebenfalls zur Burg gehörte, ist ein barocker Neubau mit kleinem Chor, Glockentürmchen und Kreuz. Sie steht am Hauser Ring, der im Bereich Kreuzstraße und Hubertusstraße 1456 »pilgerims Strate« genannt wurde.

Weitere Informationen zur Geschichte erhalten Sie im Buch "Ratingen entdecken - ein kulturhistorischer Stadtrundgang". welches zum Preis von 19,95 € in der Touristinformation der Stadt Ratingen erhältlich ist.

Gegenwart

Die Kapelle wurde mit Spenden des Heimatvereins Ratinger Jonges e.V. vollständig restauriert und so vor weiterem Verfall bewahrt. Die Ratinger Jonges haben seit 1986 die Schirmherschaft über die Kapelle.

Zuständiges Amt

 

Touristinformation

Hr. Bendt

Telefon:
02102 / 550-4111

Telefax:
02102 / 550-9411

kulturamt@ratingen.de

 

Standort

 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
9.30 bis 12 Uhr

Samstags:
9.30 - 12 Uhr

Dienstag:
14 bis 16 Uhr

Donnerstag:
14 bis 18 Uhr

Am Samstag, 28.12.2019 ist der Ticketverkauf und die Touristinformation geschlossen