Route 3 - Eisenbahnroute West

Bei dem dritten Wanderweg begleitet die von der Rheinischen Eisenbahngesellschaft errichtete Eisenbahnstrecke, die Westbahn, unsere Wanderung. Startpunkt ist hier das Bürogebäude der Keramag. Über die Volkardeyer Straße gelangt man zum ehemaligen Firmengelände der Spiegelglasfabrik. An der Kirche St. Josef vorbei geht es nun über die Dechen- und Luise-Meitner­ Straße zur Kaiserswerther Straße. Die Süd-Dakota-Brücke wird unterquert und über die Borsigstraße und Am Roten Kreuz rechts abbiegend gelangt man zu der Straße Am Rosenkothen. Von hier aus führt der Weg über die Harkort- und Halske-Straße sowie der Straße Am Westbahnhof wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Das aufstellen der Stelen hat begonnen - die Eisenbahnroute West entwickelt sich.

Station 1 (Stele 39) - Firma Tünkers

Die Firma Tünkers entwickelt und produziert Automatisierungstechnik im Umfeld des Industrieroboters für die Automobilindustrie weltweit. Das familiengeführte Unternehmen beschäftigt ca. 1.000 Mitarbeiter unter anderem an den Standorten Ratingen, Lersch, England, Frankreich, Spanien, Brasilien, USA und China.

Stationen der Eisenbahnroute West

Stadtwappen mit Schriftzug

Herausgeber dieser Seite:

Amt für Kultur und Tourismus
- Touristinfo -
Minoritenstr. 3a,
40878 Ratingen
Tel. (02102) 550-4111
Fax: (02102) 550-9411

touristinfo(at)ratingen.de

Arbeitskreis Industriepfad:

Manfred Buer, Verein Lintorfer Heimatfreunde e.V. 

Claudia Gottfried, LVR Industriemuseum, Textilfabrik Cromford

Georg Hoberg, Ratinger Jonges

Wolfgang Küppers, Freunde und Förderer des Museums Cromford

Michael Lumer, Verein für Heimatkunde und Heimatpflege Ratingen e.V.

Facebook Seite des Heimatverein

Olaf Tünkers, Unternehmensverband Ratingen