1) Jüdischer Friedhof

Informationen auf dieser Seite:

Geschichte

Bereits ein aus der Mitte des 18. Jahrhunderts stammendes Stadtbuch erwähnt den "Juden Lintgen". In einem Ratsprotokoll vom 24. Mai 1783 heißt es, dass die Ratingen Juden "auf dem sogenannten Juden Lintgen" ihren Friedhof und für die Benutzung jährlich 30 Taler an die Stadt zu zahlen haben.

Gegenwart

Der jüdische Begräbnisplatz liegt außerhalb der ehemaligen Stadtmauer an der Ecke Werdener Straße/Angerstraße.

Seit 1958 ist der Friedhof durch Eintragung in die städtische Denkmalliste geschützt.

Zuständiges Amt

 

Standort der Touristinformation

Rathaus
Minoritenstr. 2-6
40878 Ratingen

Zimmer 0.13 / 0.13 A

Anfahrt und Stadtplan

 

Öffnungszeiten

Montags und Dienstags
9.00 bis 16.00 Uhr

Mittwochs und Freitags
9.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstags
9.00 bis 18.00 Uhr

Samstags
bis auf weiteres geschlossen

 

Ratingen Entdecken

Die Inhalte auf dieser Seite stammen aus dem Buch:

Ratingen entdecken!

Elfi Pracht-Jörns, Verein für Heimatkunde und Heimatpflege Ratingen e.V. (Hrsg.)

Ein kulturhistorischer Stadtführer
496 Seiten, durchg. farb. Abb., 19,95 € ISBN: 978-3-8375-0626-6

Neben der vollständigen Beschreibung der Stationen enthält das Buch auch einen ausführlichen historischen Überblick über Ratingen im allgemeinen.

 

Touristinformation

Hr. Bendt

Telefon:
02102 / 550-4111

Telefax:
02102 / 550-9411

kulturamt@ratingen.de