5.1) Schönheitsmühle

Geschichte

Die Schönheitsmühle, die man über den Mauerweg erreicht, ist wunderschön gelegen. In einem Rentenbuch von 1456 wird erstmalig die "Molen modo Schinheyde", also Schönheitsmühle, erwähnt. Daas heute noch bestehende Gebäude wurde vermutlich um 1721 von Heinrich in der Schinßmühlen errichtet.

Gegenwart

Seit 2005 befindet sich hier ein Hofkindergarten, die Eigentümerfamilie bietet kunsthandwerkliche Kurse an und unterhält liebevoll die Gebäude ebenso wie die landschaftliche Idylle in der Umgebung der alten Mühle.

Die Schönheitsmühle ist im Privatbesitz und nicht öffentlich zugänglich.

Zuständiges Amt

 

Standort der Touristinformation

Rathaus
Minoritenstr. 2-6
40878 Ratingen

Zimmer 0.13 / 0.13 A

Anfahrt und Stadtplan

 

Montags und Dienstags
9.00 bis 16.00 Uhr

Mittwochs und Freitags
9.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstags
9.00 bis 18.00 Uhr

Samstags
10.00 bis 13.00 Uhr

 

Ratingen Entdecken

Die Inhalte auf dieser Seite stammen aus dem Buch:

Ratingen entdecken!

Elfi Pracht-Jörns, Verein für Heimatkunde und Heimatpflege Ratingen e.V. (Hrsg.)

Ein kulturhistorischer Stadtführer
496 Seiten, durchg. farb. Abb., 19,95 € ISBN: 978-3-8375-0626-6

Neben der vollständigen Beschreibung der Stationen enthält das Buch auch einen ausführlichen historischen Überblick über Ratingen im allgemeinen.

 

Touristinformation

Hr. Bendt

Telefon:
02102 / 550-4111

Telefax:
02102 / 550-9411

kulturamt@ratingen.de