1) Oberschlesisches Landesmuseum

Informationen auf dieser Seite:

Geschichte

Das Oberschlesische Landesmuseum wurde 1983 an der Bahnhofstr. 71 eröffnet und von der Landsmannschaft der Oberschlesier ins Leben gerufen.
1998 zog das Museum in den Neubau an der Bahnhofstraße 62, der von Kölner Architekten Walter von Lom & Partner entworfen wurde.

Weitere Informationen zur Geschichte erhalten Sie im Buch "Ratiingen entdecken - ein kulturhistorischer Stadtrundgang". welches zum Preis von 19,95 € in der Touristinformation der Stadt Ratingen erhältlich ist.

Gegenwart

Aufgabe des Oberschlesischen Landesmuseum ist es, die Sachkultur Oberschlesiens zu sammeln, zu bewahren, zu erforschen und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Im Obergeschoss wird auf ca. 875qm die Dauerausstellung gezeigt.
Im Erdgeschoss stehen ca. 550qm Fläche für Wechselausstellungen zur Verfügung.

Adresse / Öffnungszeiten

Stiftung Haus Oberschlesien (SHOS)
Bahnhofstr. 71 (= Haus 1)
40883 Ratingen (Ortsteil Hösel)
Fax 02102 / 965 400

Oberschlesisches Landesmuseum (OSLM)
Bahnhofstr. 62 (= Haus 2)
40883 Ratingen (Ortsteil Hösel)
Tel. 02102 / 96 50

Beide Einrichtungen sind gegenüberliegend.

info@oslm.de
www.oslm.de

Öffnungszeiten:

Täglich außer montags von 11.00 - 17.00 Uhr

Amt für Kultur und Tourismus

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Büro:
Minoritenstr. 5,
40878 Ratingen

Erdgeschoss, Raum 1-7

kulturamt@ratingen.de

Titelblatt des kulturhistorischen Stadtführers

Diese Inhalte stammen aus dem Buch:

Elfi Pracht-Jörns, Verein für Heimatkunde und Heimatpflege Ratingen e.V. (Hrsg.)
Ratingen entdecken!
Ein kulturhistorischer Stadtführer

496 Seiten, durchg. farb. Abb.,
19,95 €
ISBN: 978-3-8375-0626-6

Dieser Stadtführer ist in der Touristinformation der Stadt Ratingen erhältlich!

Neben der vollständigen Beschreibung der Stationen enthält das Buch auch einen ausführlichen historischen Überblick über Ratingen im allgemeinen.