6.1) Breitscheid: Schloss Linnep, die evangelischen Gemeindebauten um die Waldkirche und die katholische Kirche St. Christophorus

Der erste Besichtigungsschwerpunkt liegt im Südosten von Breitscheid. Umgeben von Wiesen und Wäldern sind insgesamt 7 Standorte vorhanden.

Frei zugänglicher Platz oder Einrichtung

Bitte Öffnungszeiten beachten

Nicht frei zugänglicher Platz bzw.  Gebäude.

Bitte die Hinweise auf der jweiligen Internetseite beachten. (s.u.)

Zu den Stationen des Rundgangs

1) Schloss Linnep

Umgeben von Wiesen und Wäldern liegt in einem weitläufigen Park das Wasserschloss Linnep, bis 1802 Zentrum der Herrschaft Linnep.
Der älteste Teil der heute bestehenden Anlage ... stammt vermutlich aus dem 12. Jahrhundert.

Weiterlesen »

2) Evangelische Waldkirche

Eng mit Schloss Linnep verknüpft ist die Geschichte der benachbarten evangelischen Waldkirche. Die reformierte bzw. evangelische Gemeinde Linnep ist nicht nach einem Ort, sondern nach dem Rittersitz Linnep in Breitscheid benannt. ...

Weiterlesen »

3) Evangelischer Friedhof
 

1683/84 wurde an der reformierten Kirche auch ein Friedhof angelegt, der 1831 erweitert werden musste. Da allerdings der Platz nicht ausreichte, wurde er 1859 an den heutigen Standort verlegt. Der neue evangelische Friedhof wurde am 21. September 1859 eingeweiht.

Weiterlesen »

4) Ehemaliges evangelisches Küsterhaus

Das ehemalige evangelische Küsterhaus ist ganz in der Nähe des evangelischen Friedhofs zu finden. Es ist ein Fachwerkbau aus dem 18. Jahrhundert. Durch den Neubau des evangelischen Gemeindezentrums am Ehrkamper Bruch wird das ehemalige Küsterhaus nicht mehr benötigt.

Weiterlesen »

5 Friedhofskapelle (früher Gemeindesaal)

Die jetzige Friedhofskapelle wurde 1893/94 durch den Kreisbaumeister Sens erbaut und diente ehemals als Gemeindesaal. Er wurde am 29. September 1885 eingeweiht.

Weiterlesen »

6) Ehemaliges evangelisches Pfarrhaus

Das 1909 gebaute Pfarrhaus wurde durch die Einweihung des neuen evangelischen Gemeindezentrums 1967 nicht mehr benöntigt.

Weiterlesen »

7) St. Christopherus

Schon von weitem ist sie sichtbar: Die Kirche St. Christopherus wurde mit ihrem roten Dach am 22. September 1979 eingeweiht. Das rote Dach assoziiert das Zelt als das Provisorische und Transitorissche, die Ideen des "Zelts Gottes unter den Menschen", des "wandernden Gottesvolkes" und der "Kirche unterwegs"

Weiterlesen »
Zuständiges Amt

 

Standort der Touristinformation

Rathaus
Minoritenstr. 2-6
40878 Ratingen

Zimmer 0.13 / 0.13 A

Anfahrt und Stadtplan

 

Öffnungszeiten

Der Ticketverkauf und die Touristinformation sind wegen der aktuellen Lage bis auf weiteres geschlossen.

Trotz der Schließung senden wir Ihnen Informationsmaterial und Souvenirs gerne zu. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

 

Ratingen Entdecken

Die Inhalte auf dieser Seite stammen aus dem Buch:

Ratingen entdecken!

Elfi Pracht-Jörns, Verein für Heimatkunde und Heimatpflege Ratingen e.V. (Hrsg.)

Ein kulturhistorischer Stadtführer
496 Seiten, durchg. farb. Abb., 19,95 € ISBN: 978-3-8375-0626-6

Neben der vollständigen Beschreibung der Stationen enthält das Buch auch einen ausführlichen historischen Überblick über Ratingen im allgemeinen.

 

Touristinformation

Hr. Bendt

Telefon:
02102 / 550-4111

Telefax:
02102 / 550-9411

kulturamt@ratingen.de