10.2) Lintorf: Im "Busch" und jenseits der Bahn

Dass sich der Schwerpunkt der baulichen Entwicklung Lintorfs immer mehr in den industrialisierten Norden (in den "Busch") verlagern würde, wurde bald nach 1945 deutlich.

Die Bevölkerung Lintorfs hatte sich zwischen Kriegsende und 1965 fast verdoppelt.

Der Dank der Redaktion dieser Seite geht an den "Verein Lintorfer Heimatfreunde e.V.", welcher uns sehr bei den Recherchene speziell für diesen Teil der Internetseite zum Buch "Ratingen entdecken" unterstützt hat.

Frei zugänglicher Platz oder Einrichtung

Bitte Öffnungszeiten beachten

Nicht frei zugänglicher Platz bzw.  Gebäude.

Bitte die Hinweise auf der jeweiligen Internetseite beachten. (s.u.)

Zu den Stationen des Rundgangs

1) St. Johannes

Foto: Lintorfer Heimatverein

Die Grundsteinlegung für die Kirche St. Johannes erfolgte am 12. Juli 1964, die Einweihung folgte am 19. Dezember 1965. Benannt ist sie nach dem heiligen Pfarrer von Ars, der Schutzpatron aller katholischen Pfarrer der Welt ist.

Weiterlesen »

2) Hoffmann Werke

Foto: Lintorfer Heimatverein

Die Hoffmann Werke sind eine der wenigen erhaltenen Industriedenkmäler Lintorfs. So wurde dort u.a. ein Stahlblechwalzwerk in den Gebäude betrieben. Neben den Lagerhallen sind auch ein Kontorbau, das Pförtnerhäuschen sowie das Transformatorhaus erhalten geblieben.

Weiterlesen »

3) Haus Siloah

copyright www.fliedner.de

Das Gebäude der Anstalt wurde am 27. November 1879 seiner Bestimmung (Trinkerheilanstalt) übergeben, es steht heute unter Denkmalschutz.

Weiterlesen »

4) Haus Bethesda

copyright www.fliedner.de

Das Haus Bethesda wurde 1901 als "Heilstätte für Alkoholkranke der mittleren Stände" eingeweiht. Im Jahr 2004 wurde es unter Denkmalschutz gestellt.

Weiterlesen »

Amt für Kultur und Tourismus

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Büro:
Minoritenstr. 5,
40878 Ratingen

Erdgeschoss, Raum 1-7

kulturamt@ratingen.de

Titelblatt des kulturhistorischen Stadtführers

Diese Inhalte stammen aus dem Buch:

Elfi Pracht-Jörns, Verein für Heimatkunde und Heimatpflege Ratingen e.V. (Hrsg.)
Ratingen entdecken!
Ein kulturhistorischer Stadtführer

496 Seiten, durchg. farb. Abb.,
19,95 €
ISBN: 978-3-8375-0626-6

Neben der vollständigen Beschreibung der Stationen enthält das Buch auch einen ausführlichen historischen Überblick über Ratingen im allgemeinen.