4) Haus Bethesda

Geschichte

Das Haus Bethesda wurde 1901 als "Heilstätte für Alkoholkranke der mittleren Stände" eingeweiht.

Seit seit 1936 wurde es auf vielfältige Weise benutzt

  • ab 1936 Betreuung nervenkranker Heimpflegelinge,
  • Anfang 1945 Soldatenunterkunft,
  • Sommer 1946 Flüchtlingsunterkunft,
  • ab 1955 psychatrisches Spezialkrankenhaus

Gegenwart

Seit 1973 sind das Haus Bethesda ebenso wie das Haus Siloah Abteilungen des "Krankenhauses des Theodor-Fliedner-Werkes - Fachklinik für Neurologie, Psychatrie und Suchtkrankheiten".

Heute beherbergt die Fachklinik Haus Siloah eine Rehabilitätionseinrichtung für Suchtkranke und das Haus Bethesda Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz.

 Im Jahr 2004 wurde das Haus Bethesda unter Denkmalschutz gestellt.

Bethesda wurde 2006 restauriert und bietet heute einen reizvollen baulichen Kontrast zu dem von Prof. Peter Kulka errichteten Neubau.

Adresse und Kontakt

Haus Bethesda
Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz
Thunesweg 58
40885 Ratingen 
Telefon: (02102) 303-701
Telefax: (02102) 303-733
info@bethesda.fliedner.de
http://www.bethesda.fliedner.de/

Einrichtungsleitung
Gisela Neldner
Zuständiges Amt

 

Standort der Touristinformation

Rathaus
Minoritenstr. 2-6
40878 Ratingen

Zimmer 0.13 / 0.13 A

Anfahrt und Stadtplan

 

Montags und Dienstags
9.00 bis 16.00 Uhr

Mittwochs und Freitags
9.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstags
9.00 bis 18.00 Uhr

Samstags
10.00 bis 13.00 Uhr

 

Ratingen Entdecken

Die Inhalte auf dieser Seite stammen aus dem Buch:

Ratingen entdecken!

Elfi Pracht-Jörns, Verein für Heimatkunde und Heimatpflege Ratingen e.V. (Hrsg.)

Ein kulturhistorischer Stadtführer
496 Seiten, durchg. farb. Abb., 19,95 € ISBN: 978-3-8375-0626-6

Neben der vollständigen Beschreibung der Stationen enthält das Buch auch einen ausführlichen historischen Überblick über Ratingen im allgemeinen.

 

Touristinformation

Hr. Bendt

Telefon:
02102 / 550-4111

Telefax:
02102 / 550-9411

kulturamt@ratingen.de