Sommerbühne an der Seeterrasse (16.7. - 20.8.)

Mehrere Monate lag auch in Ratingen die Kulturszene wegen der Corona-Pandemie brach. Darstellende Künstler aller Genres durften nicht öffentlich auftreten. Das Kulturamt beendet diese Zeit jetzt und lädt ab dem 16.Juli zu sechs Open-Air Veranstaltungen ein. Im Rahmen eines abwechslungsreichem Programms ist von Soul und Pop bis zum Jazz, von Comedy bis zur Retro-Show für jede Generation etwas dabei. Alle Events beginnen um 19.30 Uhr und finden bis zum 20. August immer donnerstags statt. Der Veranstaltungsort ist die neue „Sommerbühne an der Seeterrasse“ neben der Stadthalle Ratingen. Der Zugang zum Gelände erfolgt über die Hans-Böckler-Straße. Die Zuschauerzahl ist auf 100 Besucher begrenzt. Es gelten die aktuellen Vorschriften der Corona Schutzverordnung.

Alle Veranstaltungen sind ausverkauft

Vergangene Veranstaltungen

16. Juli: TNT – Soulful Acoustic Duo

Tino Rosendahl (Gesang und Bluesharp)  und Thomas Gurke (Gitarre und Stompbox)  sind TNT – Bluesbrüder und Soulverwandt.

Aus Witterungsgründen wurde die Veranstaltung in die Stadthalle verlegt.

Wenn sie Zeitgenossen wie Gregory Porter, Seasick Steve, Aloe Blacc, John Mayer, Adele oder Jamie  Faulkner anspielen und das Publikum dabei an Klassiker wie Bill Withers, Rory Gallagher oder Led Zeppelin denken muss oder an Wilson Pickett oder Ray Charles, dann haben sie schon was richtig gemacht. Die Grenzen zwischen Soul, Blues, Funk oder Rock zu definieren wird auch ihnen hier nicht gelingen. Sie kreuz und quer zu überschreiten,  gelingt aber ganz mühelos und mit großem Vergnügen.  All tunes played exclusively in T major!

Diese Veranstaltung ist komplett ausverkauft!

 

23. Juli: Lenger/Seidl/Kupschus: "Best of"

Best of

Kennengelernt haben sich Anton Lenger, Alexander Seidl und Svenja Kupschus in der Schüler-Kabarettgruppe „Westhäkchen“.  Während Seidl mittlerweile als Singer/Songwriter unterwegs ist und an seinem ersten Debutalbum schreibt, touren Anton und Svenja mit ihrer Band „Friday and the Fool“ durchs ganze Land. 

Ursprünglich gestartet mit jährlichen Konzerten in der Wasserburg Haus zum Haus haben die drei immer wieder auch auf verschiedenen Bühnen zusammen gespielt und vielseitige Programme präsentiert. Das Publikum erwartet ein Querschnitt aus den letzten vier Jahren.  Die Auswahl setzt sich zusammen aus Trio-Interpretationen berühmter Klassiker und Lieblingssongs der drei jungen Musiker. Begleitet von Klavier, Gitarre und Saxophon werden aber auch eigene Lieder zu hören sein.

Diese Veranstaltung ist komplett ausverkauft!

30. Juli: HENNES BENDER „ICH HAB NUR ZWEI HÄNDE“

Hennes Bender ist ein Freund vieler Worte. Daran hat sich auch in seinem neuesten Programm nichts geändert. Und wieder stellt er sich ohne Punkt und Komma den großen Fragen des Lebens: Lästern Alexa und Siri hinter meinem Rücken über meinen Haaransatz? Ist die Cloud, in der ich meine Daten lagere, wirklich eine Wolke oder nur ein anderer Computer? Und überhaupt: Sollte alles eigentlich nicht alles leichter sein als vorher? Stattdessen jonglieren wir unser Leben zwischen iPad, Thermomix und Staubsaugerroboter und haben trotzdem weniger Zeit als vorher.

Nur mit einem Mikrofon bewaffnet stellt sich Hennes Bender, einer der langlebigsten und dienstältesten Stand-Up-Komiker Deutschlands vor sein Publikum und demonstriert auf seine eigene, sprachverliebte und quirlige Art, dass Widerstand nicht zwecklos ist. Kleiner Mann, große Klappe und viel dahinter. Hennes Bender ist wieder zurück. Aber so was von. 

Diese Veranstaltung ist komplett ausverkauft!

6. August: Peter Baumgärtner´s Groovefriends feat. Inga Lühning, voc.

Das unverkennbare Timbre in der Stimme Inga Lühnings trifft auf den  warmen Basssound Konstantin Wienstroers, wird umrahmt durch die sparsam gesetzten Voicings Jörg Siebenhaars und lässt sich schwebend auf dem Teppich der filigranen Brushwork von Peter Baumgärtner nieder.

Die Band um den bekannten Musiker und künstlerischen Leiter der Hildener Jazztage, Peter Baumgärtner, verfügt über einen großen Schatz   musikalischer Fähigkeiten, die sich in dieser speziellen Besetzung einzigartig entfalten -  swingig, groovig, poppig und auch mit einem Schuss Latin angereichert.

Inga Lühning, vocals
Jörg Siebenhaar, piano
Konstantin Wienstroer, bass
Peter Baumgärtner, drums

Diese Veranstaltung ist komplett ausverkauft!

Fotocredits: Inga Lühning by Zbiginiev Lewandowski

13. August: Claudia Schill Trio: "Bonjour Kathrin" - Eine Hommage an Catarina Valente & Silvio Francesco

Wenn Claudia Schill und ihr Bühnenpartner Klaus Renzel die Hits  von  Caterina Valente  wie „Tipitipitipso“, „Malagueña“, „Wo meine Sonne scheint“ oder „Ganz Paris träumt von der Liebe“  auf die Bühne bringen, dann treffen Musik und Humor aufeinander. Die Epoche des Schwarzweiß-Fernsehens lebt in einer frischen, mitreißenden Retro-Show für alle Generationen wieder auf - live und in Farbe!

Im Mittelpunkt des Programms stehen die Auftritte der Valente mit ihrem Bruder Silvio Francesco, jedoch ohne das Geschwisterduo zu kopieren.

Original-Arrangements mit zwei Gitarren, Humor, wechselnde Kostüme und Requisiten machen „Bonjour Kathrin“ zu einer Show mit eigenem, unverwechselbaren Charme. Seit der Premiere auf dem ZDF-Traumschiff begeistert die vielseitige und liebevolle Hommage Presse und Publikum gleichermaßen.

Claudia Schill & Klaus Renzel (Gesang, Gitarren, Ukulelen, Konzertina und Varieté-Einlagen)

Christoph Eisenburger (Piano/Gesang/Melodika)

Diese Veranstaltung ist komplett ausverkauft!

20. August: Ratinger Tragödchen: "Das Allerbeste"

Das Ratinger Tragödchen zieht  mit dem kompletten Direktorium alle Register.  Nach der langen Corona-Pause zwitschern die Nachtigallen Nicola Hausmann und Lotta Schultz und Highway-to-Hell-Director Marcel Planz wieder Songs von Udo Lindenberg, Hannes Wader, ACDC, T-Rex und andere Rock-und Pop-Klassiker. Dazu präsentiert der Lyrik-Flüsterer Bernhard Schultz also das wirklich Allerbeste von Heinz Erhardt und Hanns-Dieter Hüsch. Abrocken werden Musikdirektor Stepan Wipf, Bassdirektor Olaf Buttler, Drum Director Jody Martin und Direktionsanwärter Stephan Neikes an der Gitarre.

Hintergrund des kompletten Aufspielens des Direktoriums sind Filmaufnahmen für den geplanten Dokumentarfilm „Was alles schiefgegangen ist und noch schiefgehen wird“. Alle Beifallskundgebungen des Publikums sind also für die Ewigkeit.

Diese Veranstaltung ist komplett ausverkauft!

Copyright by R. Simon

So sah es am 23.7. aus

So sah es am 23.7. aus - vorne die Bühne und davor Gruppen von Stühlen

So finden Sie die Sommerbühne

Zuständiges Amt

 

Ticketverkauf

Fr. Peveling-Laurich
Fr. Schleich

Telefon:
02102 / 550-4104 bzw. -4105

Telefax:
02102 / 550-9411

kulturamt@ratingen.de