Veranstaltungsreihe "Rampenlicht"

Drei Highlights innerhalb von elf Tagen!

Im Herbst 2019 feiert die neue Veranstaltungsreihe „Rampenlicht. Musik und Worte“ seine Premiere. Vom 31. Oktober bis zum 11. November werden im Stadttheater, Europaring 9, drei namhafte Künstler der deutschen Musik- und Literaturszene auftreten.

Eintrittskarten sind im Kulturamt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Es gibt außerdem ein Kombi-Ticket für alle drei Veranstaltungen zum Preis von 55,- Euro. Damit spart man 14,- Euro im Vergleich zum Kauf von Einzeltickets für die drei Abende. Reservierungswünsche werden unter Tel. 02102/550-4104 und -4105 entgegen genommen.

Pe Werner: „Von A nach Pe“ - Best of Songs & Satire

Donnerstag, 31.10.2019
20.00 Uhr
Stadttheater

Die Singer/Songwriterin Pe Werner präsentiert ihre Musik als kabarettistischen Liederabend und nimmt uns mit auf ihre ganz persönliche Reise „Von A nach Pe.“ In diesem Konzertabend spinnt sie, zusammen mit ihrem kongenialen Begleiter Peter Grabinger am Flügel, ihre ebenso satirischen wie poetischen Texte und Melodien mit „Seelenfederleichtigkeit“ zu Gold. Spielerisch reiht die Songpoetin ihre Radiohits an Chanson und Pop, oder Couplet an Swing und plaudert beherzt aus dem Nähkästchen. Schubladendenken ist ihre Sache nicht. Erlaubt ist was gefällt. Ein Pe-sonderes Konzerterlebnis, an dem das „Weibsbild“ aus Köln mit diesem „Kribbeln im Bauch“ nicht nur „Segler aus Papier“„Fliegen“ lässt.

Tickets: 22,- Euro,
Print-at-home Tickets bei Westticket.de

Christine Westermann: "Manchmal ist es federleicht - Von kleinen und großen Abschieden"

Freitag, 08.11.2019
20.00 Uhr 
Stadttheater

Das Thema Abschied begleitet uns ein Leben lang. Für Christine Westermann war es, wie für viele Menschen, von klein auf angstbesetzt. Erst jetzt, in einem Alter, in dem das Abschiednehmen zu einer häufig geübten Praxis wird, gelingt ihr ein offener, zugewandter Blick darauf. Mit unnachahmlichem Charme und Witz erzählt sie, wie es dazu gekommen ist. 'Zur letzten Sendung komme ich nicht', sagte Christine Westermann scherzhaft schon Jahre, bevor an ein Ende der von ihr und Götz Alsmann moderierten preisgekrönten Fernsehsendung 'Zimmer frei' auch nur zu denken war. So tief saß ihre Angst vor drohenden Abschieden, dass sie sich nur mit Humor oder totaler Verdrängung zu helfen wusste. Der Humor ist geblieben, aber Christine Westermanns Umgang mit dem Thema Abschied hat sich tiefgehend gewandelt.

Christine Westermann, 1948 in Erfurt geboren, ist bekannt als Radio- und Fernsehjournalistin. Nach langjährigen Stationen bei der „Drehscheibe“ und der „Aktuellen Stunde“ moderierte sie 20 Jahre lang zusammen mit Götz Alsmann die Sendung „Zimmer frei“, die mit dem Adolf-Grimme-Preis und dem Comedy-Preis ausgezeichnet wurde. Seit 2015 ist Christine Westermann Mitglied der ZDF-Sendung „Das literarische Quartett“.

Tickets: 18,- Euro
Print-at-home Tickets bei Westticket.de

Klaus Hoffmann: „Aquamarin“

Sonntag, 10.11.2019
18.00 Uhr
Stadttheater

Mit Hawo Bleich am Flügel

„Aquamarin“ – so nennt sich das aktuelle Album von Klaus Hoffmann und die anschließende Tournee. Dabei ist „Aquamarin“ der dritte Teil einer Trilogie. Nach der „Sehnsucht“ und den „Leisen Zeichen“, wie die letzten beiden Alben hießen, schließt Klaus Hoffmann den Kreis zwischen den Anfängen, der Zeit des Aufbruchs und der Reise zum Chansonier und Entertainer. Für den Sänger ist „Aquamarin“ ein besonders Werk, dieses Konglomerat aus dem Gestern und Heute. Ein großer Wurf, der das Leben des Schauspielers und Sängers reflektiert und im „Aquamarin“ einen gemeinsamen Höhepunkt erfährt.

Klaus Hoffmanns Musik ist auch nach vier Jahrzehnten zeitlos geblieben. Die klassischen Einflüsse, die schon zu Beginn in „Was fang ich an in dieser Stadt“ seine Musik sehr eigenständig machten, vereinen sich hier mit Elementen aus Rock und Blues zu einem harmonischen Zusammenspiel. Mit seinem Begleiter Hawo Bleich am Flügel und Keyboard wird der Abend zu einer leichten, dennoch tiefen Interpretation aus Hoffmanns Liedern verdichtet. „Klaus Hoffmann ist einer der letzten Romantiker", sagte einmal ein bekannter Fotograf. In seinen Liedern steht er in der Tradition der großen Chansoniers wie Brel und Aznavour. Romantisch, dabei unverblümt und klar sind die Geschichten und Lieder, die in Hoffmanns Programm das Leuchten in die Augen seines Publikums bringen.

Tickets: 29,- Euro
Print-at-home Tickets bei Westticket.de

Amt für Kultur und Tourismus

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Büro:
Minoritenstr. 5,
40878 Ratingen

Erdgeschoss, Zimmer 1-7
E-Mail: kulturamt@ratingen.de

Ticketinfo/Verkauf:
Minoritenstr. 3a
Tel. 02102 550-4104
und
Tel. 02102 550-4105

Abonnement Verwaltung:
Minoritenstr. 5, Zimmer 5
Frank Stamm:
Tel. 02102 550-4102