Fachbereich Zupfinstrumente

● Gitarre

Fachbereichsleitung Gitarre:
Wolfgang Brandt
Info: 0211/5 14 11 56

Der Bereich Gitarre steht Kindern ab circa ­sieben Jahren offen. Ein früherer Beginn ist aufgrund der anfangs etwas schwierigen Koordination beider Hände zwar nicht unbedingt zu empfehlen, in besonderen Ausnahmefällen aber möglich. Außer Anfänger können selbstverständlich auch Fortgeschrittene oder Wiedereinsteiger am Unterricht teilnehmen. Leihgitarren stehen in begrenztem Umfang zur Verfügung.
Da es Lehrwerke für nahezu alle Bedürfnisse gibt, ist es von besonderer Bedeutung, zu ­Beginn des Unterrichts die Wünsche der ­Schülerinnen und Schüler mit dem Fachlehrer ­abzustimmen.

Wir empfehlen, besonders für jüngere Schüler, auf jeden Fall den universelleren Weg der ­„klassischen Gitarre“ einzuschlagen. Schüler, die eventuell später zur E-Gitarre wechseln möchten, sollten ebenfalls diesen Weg wählen. Hier werden von vornherein Melodien nach ­Noten gespielt, später geht der Weg dann zur Mehrstimmigkeit, aber natürlich ist auch das Akkordspiel Bestandteil der Ausbildung. Auf jeden Fall sind ein mehrjähriger Unterricht und regelmäßiges Üben nötig, um das Instrument in all seinen Facetten zu beherrschen.

● Harfe

Ansprechpartnerin für Harfe: Chaya Zhao
Info: 0157/76 21 84 34
www.harfenecho.de

Die Harfe zählt zu den ältesten Instrumenten der Menschheit. Wer kennt nicht die alte Geschichte von David, dessen Harfenspiel den Wahnsinn seines Königs Saul besänftigt oder der selbstspielenden Harfe in „Harry Potter“, welche sogar den dreiköpfigen Fluffy einschläfert. Diese Bilder sind bezeichnend für den warmen, lyrisch-poetischen Klangcharakter der Harfe.

Auf der Harfe kann so gut wie jede Musik gespielt werden – von klassischer Musik, Volksmusik, Kinder- und Weihnachtsliedern bis hin zu Pop-Songs, Jazz und Filmmusik. Neben dem Literaturspiel gibt die geleitete Improvisation über Geschichten und Bilder den SchülerInnen Spielraum, mit Freude und Erfindungsreichtum das eigene Instrument zu erkunden.

Der sanfte Harfenklang vermittelt den Schülern und Eltern eine entspannende Atmo­sphäre, in der Alltagsstress abgebaut und Konzentrationsfähigkeit und Kreativität gefördert werden kann. Die Schüler können sich ­alle Facetten des Harfenspiels aneignen, von der Anschlagstechnik, Koordination der beiden Hände und Tonartikulation sowie Notenkenntnissen bis hin zur Entwicklung einer ­eigenen musikalischen Sprache.

Keine Sorge: Trotz der vielen Saiten sind ­Notenvorkenntnisse nicht nötig: Offenheit und Neugier genügen für den Anfang! Wie das Klavier oder die Gitarre eignet sich die Harfe wunderbar zum melodischen als auch akkor­dischen Spiel. So kann die Harfe als Solo-­Instrument oder in vielen Gruppen-Konstellationen gespielt werden: im Duo, Ensemble oder Orchester.

Für alle Altersstufen und Körpergrößen gibt es passende Instrumente, wie zum Beispiel die Kinder-Harfe ab 6 Jahren oder die keltische Haken-Harfe für größere Kinder und Jugendliche. Für fortgeschrittene Schüler ist der Wechsel zur Pedal-Harfe empfehlenswert, mit welcher das gesamte Repertoire gespielt werden kann.

Passende Instrumente sind zur Miete oder auch als Mietkauf bei verschiedenen Harfenfirmen und -händlern in Deutschland erhältlich. Die Instrumente können auf Vermittlung der Lehrkraft in der Musikschule abgeholt oder von den Firmen direkt ins Haus geliefert werden.

Geschäftsstelle

Städtische Musikschule Ratingen
Poststraße 23
40878 Ratingen
Telefax: 02102 550-9403
robert.fink@ratingen.de 

Auskünfte

Herr Fink
Telefon 02102 550-4032

Frau Spindelndreier
Telefon 02102 550-4034

Musikschulleitung

Herr Sevenich 
Musikschulleiter
Telefon 02102 550-4030

Katja Zan 
stellvertretende Musikschulleiterin

Telefon 02102 550-4031

Sprechzeiten nach Vereinbarung