Der Sozialpass und das Sozialticket

der

Alle Personen, die Arbeitslosengeld II (Hartz IV), Leistungen der Grundsicherung  oder Sozialhilfe erhalten und Menschen, deren Einkommen nicht mehr als 10 Prozent darüber liegt, können den Ratinger Sozialpass beantragen.

Mit dem Sozialpass erhält man Vergünstigungen beim Besuch der Eissporthalle, des Medienzentrums, der Musikschule, des Schwimmbades, des Stadtmuseums, der Volkshochschule und beim Besuch von Kultur- und Jugendveranstaltungen.
Außerdem berechtigt der Sozialpass zum Einkauf bei der Ratinger Tafel.

EmpfängerInnen von ALG II oder von Wohngeld können bei der Rheinbahn das Sozialticket beantragen, das monatlich 35,55 EUR kostet und für den gesamten Kreis Mettmann gilt. Beim Jobcenter und beim Sozialamt erfahren Sie, ob Sie berechtigt sind und erhalten dort auch den erforderlichen Berechtigungsausweis. Mit diesem Berechtigungsausweis ist das Ticket im Kundencenter der Rheinbahn, Düsseldorfer Str. 47, 40878 Ratingen erhältlich

Zuständige Stellen:

Stadt Ratingen, Amt für Soziales, Wohnen und Integration
Minoritenstr 2-6, Raum 2.40 bis Raum 2.45 im 2. Obergeschoss · 40878 Ratingen
Frau Buder · Telefon: 0 21 02 / 550-50 54
Frau Jansen · Telefon: 0 21 02 / 550-50 44
Herr Baumeister · Telefon: 0 21 02 / 550-50 48
Herr Zollondz · Telefon: 0 21 02 / 550-50 45
Frau Niering · Telefon: 0 21 02 / 550-50 13
Frau Lorek · Telefon: 0 21 02 / 550-50 41
Frau Henkel  · Telefon: 0 21 02 / 550 50 22

Jobcenter-Mettmann-aktiv Geschäftsstelle Ratingen
Stadionring 16 · 40878 Ratingen
Tel.: 02104 / 14 16 30
E-Mail: Jobcenter-Mettmann.Ratingen@jobcenter-ge.de
Homepage: http://www.Jobcenter-Mettmann.de

Stadtwappen mit Schriftzug

Amt für Kinder, Jugend und Familie

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Büro:
Minoritenstr. 3
40878 Ratingen

Erdgeschoss
Stadtplan