Hebammen

Hebamme

Jede Frau hat einen gesetzlichen Anspruch auf Hebammenhilfe, und zwar vor und nach der Geburt.

Die Hebammenleistung umfasst die Betreuung während der Schwangerschaft, Geburtsbegleitung und Rückbildungsgymnastik. Auch die Kosten für Hausbesuche bis zur achten Woche nach der Geburt werden grundsätzlich von den Krankenkassen übernommen. Die Hebamme rechnet direkt mit den Krankenkassen ab. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Mutter ambulant oder stationär in der Klinik entbunden oder sich für eine Hausgeburt entschieden hat.

Wenn Sie sich für die Unterstützung durch eine Hebamme interessieren, sollten Sie sich schon in der Schwangerschaft bei Ihrer Hebamme melden, um sich zu informieren und Termine vorzumerken.

Im Internet findet Sie weitere Informationen unter:

www.hebammen-nrw.de

www.bfhd.de 

www.hebammensuche.de

Diese Hebammen sind laut Verzeichnis des Kreisgesundheitsamtes auch für Ratingen tätig:

Barbara Albrecht, Hermann-Löns-Straße 20, 47877 Willich, 02154/9545777

Lena Breidenbruch, Höfer Str. 39, 42551 Velbert, 0178/7731037

Jennifer Brockhoff-Bronsema, Langenhorster Str. 88, 42551 Velbert, 0176/23503736

Linda Kryeziu, Dernbuschweg 2, 40625 Düsseldorf, 0211/2103213

Ulrike Messinger, Elberfelder Str. 58, 40822 Mettmann, 0173/2848093

Susanne Quindeau, Talburgstraße 75, 42579 Heiligenhaus, 02056/24968

Annette Sträßer, Ilbeckweg 3, 40629 Düsseldorf, 0172/2092709

Stadtwappen mit Schriftzug

Amt für Kinder, Jugend und Familie

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Büro:
Minoritenstr. 3
40878 Ratingen

Erdgeschoss
Stadtplan