Vaterschaftsfeststellung / Beistandsschaft

duda

Wenn die Eltern eines Kindes zum Zeitpunkt der Geburt nicht miteinander verheiratet sind, gilt der leibliche Vater rein rechtlich gesehen erst dann als Vater, wenn er seine Vaterschaft durch eine Urkunde anerkannt hat oder wenn sie durch ein Gericht festgestellt wurde.

Die Anerkennung seiner Vaterschaft kann ein Mann kostenlos beim Amt für Kinder, Jugend und Familie bezeugen. Dazu benötigt er die Zustimmung der Mutter des gemeinsamen Kindes. Wenn die Mutter noch minderjährig ist, muss der Vormund des Kindes zustimmen. Ein nichtehelicher Vater kann seine Vaterschaft auch schon vor der Geburt seines Kindes beim Amt für Kinder, Jugend und Familie kostenlos anerkennen.

Auch bei Fragen zum Kindesunterhalt bietet es eine umfassende Beratung und Unterstützung an. Auch zur Hilfe bei der Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen kann der  Elternteil, bei dem sich das Kind befindet, beim Amt für Kinder, Jugend und Familie eine Beistandschaft einrichten lassen. Dazu ist nur ein formloser Antrag nötig.

Die Beistandschaft kann jederzeit auf Wunsch des allein erziehenden Elternteils wieder beendet werden.

Stadt Ratingen · Amt für Kinder, Jugend und Familie
Minoritenstr. 3 · 40878 Ratingen

Ihre AnsprechpartnerInnen:

Martin Möller*, Raum 1.07
Telefon 02102 550-5111 
E-Mail: martin.moeller@ratingen.de


Sebastian Gertler*, Raum 1.06
Telefon 02102 550-5112
E-Mail sebastian.gertler@ratingen.de

Ina Priss*, Raum 1.04
Telefon 02102 550-5113
E-Mail ina.priss@ratingen.de

 

*Für eine individuelle und persönliche Beratung vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin.
Wer für Sie zuständig ist, richtet sich nach dem Familiennamen des Kindes. Bei ungeborenen Kindern ist der Familienname der Mutter maßgebend.

Stadtwappen mit Schriftzug

Amt für Kinder, Jugend und Familie

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Büro:
Minoritenstr. 3
40878 Ratingen

Erdgeschoss
Stadtplan