Städtisches Hilfsprogramm für Betriebe, Künstler, private Schulen und Vereine

Der Stadtrat hat die Neuauflage des Ratinger Hilfsprogramms beschlossen. Ratinger Kleinbetriebe, Künstlerinnen und Künstler, private Schulen sowie Ratinger Vereine können nun einen Umsatz-Zuschuss von bis zu 9.000 € beantragen.

Im Rahmen des städtischen Hilfsprogramms werden ortsansässige, inhabergeführte Einzelhandels- und Gastronomiebetriebe, Selbständige, private Schulen, Vereine und Künstler/innen mit dem Ziel gefördert, die Angebotsvielfalt, die Versorgungssicherheit, Gesundheit, Bildung und die kulturelle Entwicklung in Ratingen aufrecht zu erhalten. Der Zuschuss dient der allgemeinen Unterstützung zur mittel- und langfristigen Aufrechterhaltung der Geschäfts- und Vereinstätigkeit, trotz der finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie in den Jahren 2021 ff. Der Zuschuss erfolgt daher betriebskostenunabhängig.

Auf dieser Seite können die entsprechenden Antragsformulare für den Umsatz-Zuschuss heruntergeladen werden.

  1. Antragsvordruck für Kleinunternehmen und Künstler/innen (PDF-Dokument)
  2. Antragsvordruck für private Schulen (PDF-Dokument)
  3. Antragsvordruck für Vereine (PDF-Dokument)

Ergänzend zu den Antragsvordrucken finden Sie zwei Infoblätter, welche detaillierte Hinweise zum Ausfüllen der Anträge enthalten.

  1. Infoblatt für Kleinunternehmen, Künstler/innen und private Schulen (PDF-Dokument)
  2. Infoblatt für Vereine (PDF-Dokument)

 

Der Antrag ist postalisch bis spätestens 30.06.2021 zu adressieren an:

Die Stadt Ratingen
Der Bürgermeister
Büro Bürgermeister
Postfach 101740
Minoritenstraße 2-6
40837 Ratingen

 

Die Anträge werden in der Reihenfolge ihrer Eingänge bearbeitet. Bitte füllen Sie den Vordruck daher vollständig aus und fügen Sie sämtliche erforderlichen Belege bei. Ihr Antrag gilt erst als „eingegangen“, wenn dies erfüllt ist.

 

Haben Sie grundsätzliche Fragen zur Antragstellung?

Dann rufen Sie gerne unsere Service-Hotline 02102/ 550-2099 an. Telefonisch erreichbar sind wir von montags bis donnerstags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 12 Uhr.

 

-> über diese Hotline werden keine Impftermine vergeben!

 

Fragen im laufenden Antragsverfahren

Haben Sie bereits einen Antrag gestellt und Fragen zum laufenden Antragsverfahren, sind diese ausschließlich schriftlich an die E-Mail-Adresse hilfsprogramm@ratingen.de zu senden. So kann Ihr Anliegen verwaltungsintern direkt zugeordnet werden.

Über diese E-Mail-Adresse werden keine Anträge entgegen genommen. Ein Antrag ist ausschließlich in Papierform mit sämtlichen Unterlagen an die oben genannte Post-Adresse zu senden.

 

Rückmeldung seitens der Stadtverwaltung

Aufgrund der Vielzahl an Anträgen erhalten Sie keine gesonderte Eingangsbestätigung. Wir werden Ihren Antrag schnellstmöglich bearbeiten. Sobald über Ihr Anliegen entschieden wurde, erhalten Sie per Post den entsprechenden Bescheid.

Bitte sehen Sie von Nachfragen bzgl. des Bearbeitungsstandes ab. Ihre Anträge haben für uns höchste Priorität. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen!

 

Hinweis zum Mietkosten-Zuschuss

Da der Mietkosten-Zuschuss erst nach Ablauf der Überbrückungshilfe III gewährt werden kann, werden die Antragsvordrucke hierfür zu einem späteren Zeitpunkt online gestellt.

Zuständiges Amt