Kfz-Mechatroniker / Kfz-Mechatronikerin

KFZ-Mechatroniker

Was machen Sie als ...

... Kraftfahrzeugmechatroniker/in?

Als Kfz-Mechatroniker/in sind Sie vorrangig für die Wartung und Instandhaltung der Fahrzeuge und Maschinen des städtischen Fuhrparks verantwortlich. Sie sind in der Werkstatt der Wechselwirkung zwischen Mechanik und Elektrik auf der Spur. Dabei arbeiten Sie kunden- und serviceorientiert, oftmals auch unter Zeitdruck. Auch wenn die Arbeit durch moderne Technik, insbesondere Diagnosegeräte, unterstützt wird, lässt sich ein Anteil an Schmutzarbeit nicht vermeiden.

Im Rahmen dieser dualen Ausbildung machen wir Sie fit in Theorie und Praxis, so dass Sie nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung als Kfz-Mechatroniker/in Spezialist/in für Elektrik und Elektronik der PKW, Nutzfahrzeuge und Krafträder sind.

 

Die Voraussetzungen 

  • Fachoberschulreife oder qualifizierter Hauptschulabschluss
  • technisches Verständnis, Interesse an Technik und mechanisch-technischen Abläufen
  • Sie sollten körperlich fit und belastbar sein und auch vor gelegentlicher Schmutzarbeit nicht zurückschrecken
  • Teamfähigkeit, Initiative und Engagement

 

Ausbildungsbeginn/-dauer

Die Ausbildung beginnt am 1. August eines Jahres und dauert dreieinhalb Jahre.

 

Einkünfte während der Ausbildung

1. Ausbildungsjahr       968,26 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr    1.018,20 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr    1.064,02 € (brutto)
4. Ausbildungsjahr    1.127,59 € (brutto)

(Stand: 01.03.2018)

 

Zusätzliche Leistungen

  • Jahressonderzahlung (90 % des monatlichen Brutto-Einkommens)
  • Vermögenswirksame Leistungen auf Antrag in Höhe von 13,29 €
  • Abschlussprämie in Höhe von 400,00 € bei Bestehen der Abschlussprüfung beim ersten Versuch

(Stand: 01.03.2018)

 

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung erfolgt im Rahmen eines wöchentlichen Schultages am Berufskolleg, hinzu kommen überbetriebliche Lehrgänge.

Im theoretischen Unterricht werden Ihnen die Grundlagen der Betriebsorganisation näher gebracht. Sie erlernen den Umgang mit Diagnosegeräten und verschiedenen Werkzeugen, die Ausführung pneumatischer und hydraulischer Reparaturen sowie den Aufbau und die Funktion verschiedenster Bauteile und Systeme in den Fahrzeugen. Daneben stehen aber auch Arbeitssicherheit und Umweltschutz auf dem Lehrplan. Zudem wird Ihnen die Fähigkeit und Sicherheit zur praktischen Anwendung des Wissens vermittelt.

 

Praktische Ausbildung

In der praktischen Ausbildung im Baubetriebshof der Stadt geht es darum, die erworbenen theoretischen Grundlagenkenntnisse zu erweitern und in die Praxis umzusetzen.

 

Ansprechpartnerin:

Bettina Gnau
Telefon 02102/550-1122
Telefax 02102/550-9110
Bettina.Gnau@ratingen.de

 

Kontakt

Bettina Gnau
Ausbildungsleitung

Telefon 02102 550-1122
personalamt@ratingen.de