Gärtner / Gärnterin - Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau -

Garten- und Landschaftsbau

Was machen Sie als ...

... Gärtner/in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (GALABAU) ?

Landschaftsgärtner/in zu werden heißt: Stauden, Sträucher und Bäume pflanzen und kultivieren, Boden bearbeiten und modellieren, Wege und Plätze pflastern, natürliche Landschaften planen und pflegen.

Der/Die Landschaftsgärtner/in lernt, neben  dem Umgang mit Pflanzen, das funktions-, fach- und umweltgerechte Verarbeiten von verschiedenen Materialien wie Natursteine, Kies, Beton und Holz zum Anlegen von Plätzen und Wegen. Die Umgebung mit dem Material optisch in Einklang zu bringen, erfordert nicht nur Fachkenntnisse, sondern auch handwerkliches Geschick und Sinn für Gestaltung.

 

Die Voraussetzungen 

  • Fachoberschulreife oder qualifizierter Hauptschulabschluss
  • Neigung zu praktisch-zupackender Tätigkeit und entsprechend gute körperliche Konstitution
  • Interesse an der Arbeit in freier Natur (bei jedem Wetter!)
  • keine Allergie gegen Pollen, Gräser oder ähnliches
  • ein gewisses technisches Verständnis, da zahlreiche Arbeiten mittels maschineller Unterstützung erledigt werden
  • Teamfähigkeit, Initiative und Engagement

 

Ausbildungsbeginn/-dauer

Die Ausbildung beginnt am 1. August eines Jahres und dauert drei Jahre.

 

Einkünfte während der Ausbildung

1. Ausbildungsjahr    1.018,26 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr    1.068,20 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr    1.114,02 € (brutto)

(Stand: 01.05.2020)

 

Zusätzliche Leistungen

  • Jahressonderzahlung (90 % des monatlichen Brutto-Einkommens)
  • Vermögenswirksame Leistungen auf Antrag in Höhe von 13,29 €
  • Abschlussprämie in Höhe von 400,00 € bei Bestehen der Abschlussprüfung beim ersten Versuch

(Stand: 01.03.2018)

 

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blockunterricht an der Berufsschule, hinzu kommen ergänzende überbetriebliche Lehrgänge.

Es stehen vorrangig Vegetations- und Bautechnik auf dem Stundenplan. In der allgemeinen und speziellen Fachkunde werden Kenntnisse und Fähigkeiten, Düngerlehre, Bodenkunde und andere berufsspezifische Themen vermittelt.

 

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt beim Amt für Kommunale Dienste und drei Monate im jeweiligen Ausbildungsjahr bei einem Kooperationsbetrieb. Hier geht es darum, die erworbenen theoretischen Grundlagenkenntnisse zu erweitern und die Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen.

 

Ansprechpartnerin:

Bettina Gnau
Telefon 02102/550-1122
Telefax 02102/550-9110
Bettina.Gnau@ratingen.de  

 

Kontakt

Bettina Gnau
Ausbildungsleitung

Telefon 02102 550-1122
personalamt@ratingen.de