Ausbildungsstelle für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst

Die Stadt Ratingen ist mit rund 90.000 Einwohnern die größte Stadt im Kreis Mettmann. Eingerahmt von den großen Städten an Rhein, Ruhr und Wupper bietet die Stadt Ratingen nicht nur hervorragende Verkehrsanbindungen und eine sehr gute Infrastruktur, sondern auch attraktive Kultur- und Freizeitangebote.

Ratingen unterhält eine Feuerwehr bestehend aus einer Berufsfeuerwehr mit 130 Kräften und einer Freiwilligen Feuerwehr mit 320 Angehörigen.

Zum 1. Oktober 2019 ist bei der Berufsfeuerwehr eine

Ausbildungsstelle für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst

im Beamtenverhältnis auf Widerruf als Brandoberinspektoranwärter (m/w/d) zu besetzen.

Wir suchen eine Nachwuchsführungskraft zur Wahrnehmung von Herausforderungen im Einsatzdienst und im inneren Dienstbetrieb. Nach erfolgreichem Abschluss der Laufbahnausbildung und einer anschließenden Probezeit ist bei entsprechender Bewährung die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit vorgesehen.

Ausbildungsinhalte

• Laufbahnausbildung für Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst)

• Personalführung und Organisation

• Einsatzleitung (Zug- und Verbandsführer)

• Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung in Theorie und Praxis

• Ausbildungsabschnitte bei anderen hierfür in Frage kommenden Organisationen oder Behörden

Aufgabengebiet nach der Ausbildung

• Führungsaufgaben im Brandschutz, der technischen Hilfeleistung und im Rettungsdienst

• Einsatz als Wachabteilungsleitung oder

• Sachbearbeitung/Sachgebietsleitung im Tagesdienst mit anteiligem Einsatzdienst (die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41+2 Stunden/Woche im Mischdienst oder 48 Stunden/Woche im 24-Stunden-Dienst).

Ihr Profil

• Sie haben am Tag der Einstellung das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet

• Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedstaates

• erfolgreicher Abschluss eines technisch-ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs (Bachelor oder Diplom) auf dem Gebiet Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau oder Bauingenieurwesen

• uneingeschränkte gesundheitliche und körperliche Eignung für den Einsatzdienst (G 26.3)

• mindestens Fahrerlaubnis der Klasse B

• Persönlichkeit mit einem hohen Maß sozialer und fachlicher Kompetenz

• analytisches Denkvermögen

• Organisations- und Verhandlungsgeschick

• überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit

• hohe Motivation und Einsatzbereitschaft

• interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

• ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit modernster Ausstattung

• die Mitarbeit in einem engagierten und leistungsfähigen Team

• eine eigenständige Tätigkeit mit großem Gestaltungsspielraum und Verantwortungsbereich

• eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven und vielseitigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

• eine attraktive Bezahlung zuzüglich Anwärtersonderzuschläge in Höhe von 35 %.

Die Auswahl von geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern wird im Rahmen eines Eignungs- und Auswahlverfahrens durchgeführt. Evtl. Fragen richten Sie bitte an den Abteilungsleiter Personaleinsatz, Ausbildung, Rettungsdienst der Feuerwehr, Herrn Marten (Tel. 02102/550-37100).

Bewerbungen von Frauen sind unter Berücksichtigung der Zielsetzung der Stadt Ratingen zur Frauenförderung ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen unter Beachtung der Bestimmungen des SGB IX.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Sind Sie interessiert?

Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Kopie des Führerscheins und Zeugniskopien bis zum 08.05.2019 an den

Bürgermeister der Stadt Ratingen
Amt für Personalwesen, Informationstechnologie und Organisation
Postfach 10 17 40
40837 Ratingen

Bitte beachten Sie:

  1. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Reichen Sie Ihre Unterlagen daher bitte als Kopien ohne Bewerbungsmappen auf dem Postweg ein.

  2. Unter Beachtung des Artikels 13 der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und der Datenschutzregelungen der Bundesrepublik Deutschland sowie des Landes Nordrhein-Westfalen werden Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. D.h., dass Ihre Bewerbungsunterlagen den Mitgliedern des Personalrates, der Gleichstellung, der Schwerbehindertenvertretung den am Auswahlverfahren beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des jeweiligen Fachbereiches - auf dessen zu besetzende Stelle Sie sich beworben haben - und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Personalverwaltung mitgeteilt werden. Die Informationen gemäß Art.13 EU-DSGVO über die Verarbeitung Ihrer Daten können Sie im Internet auf der Webseite der Stadt Ratingen nachlesen.

  3. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen datenschutzkonform vernichtet.

  4. Onlinebewerbungen können derzeit leider nicht zugelassen werden.