16.11.2015

A44: Baustellenverkehr wird abgestimmt

Aus Presseberichten von einer Sitzung des Verkehrsausschusses der Stadt Heilgenhaus geht hervor, dass Baustellenverkehr zur A44 im Bereich der Nachbarstadt auch über Ratinger/Homberger Gebiet abgewickelt werden muss. Die Stadt Ratingen weist darauf hin, dass die Grundprinzipien derzeit mit der Nachbarstadt Heiligenhaus und dem Vorhabenträger Deges abgestimmt werden. Einigkeit besteht bei allen Gesprächspartnern, dass die Verkehre nicht durch Wohngebiete geführt und der Ausbau des Wegenetzes für Begegnungsverkehre vermieden werden sollen. Eine Führung des Verkehrs durch die Dorfstraße kommt z.B. auf keinen Fall in Betracht.
 
Allerdings haben sich einige Stellen in der Abwicklung als schwierig herausgestellt. Gegebenenfalls sind dazu noch Gespräche mit den betroffenen Grundstückseigentümern zu führen, so dass ein abschließendes Abstimmungsgespräch zu den konkreten Maßnahmen noch nicht geführt werden konnte. Die Verwaltung wird ihre Gespräche in der nächsten Zeit intensivieren. Eine abschließende Lösung wird dem Bezirksausschuss Homberg und den anderen berührten Ausschüssen des Rates zur Beschlussfassung vorgestellt.
 
 
Tiefbauamt
Stadt Ratingen
Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de