Aktuelle Pressemitteilungen der Stadt Ratingen

Die 10 aktuellsten Pressemitteilungen

Eine mit Graffiti gestaltete Trafostation.
Es war im vergangenen Jahr einer der Höhepunkte des Jugendkulturjahres: das Graffiti-Projekt mit Unterstützung der Stadtwerke Ratingen. Insgesamt 15 Trafostationen der Stadtwerke verschönerte eine Gruppe von Jugendlichen mit farbenfrohen Motiven. Dadurch ist das Jugendkulturjahr an mehreren Stellen im Stadtgebiet deutlich sichtbar.
Weiterlesen »
Der Rat der Stadt hat mit Beschluss vom 23. Februar 2021 das städtische Corona-Hilfsprogramm für inhabergeführte Kleinbetriebe, Gastronomien sowie Künstler/innen und Vereine neu aufgelegt und gegenüber der Erstauflage finanzielle Verbesserungen beschlossen. So wird die maximale Zuschusshöhe für Betriebe von 6.000 auf 9.000 Euro (verteilt auf drei Monate) erhöht. Auch Betriebe, die bereits 2020 Zuschüsse aus dem städtischen Corona-Hilfsprogramm in Anspruch genommen haben, sind erneut antragsberechtigt, sofern sie in mindestens einem der Monate Januar bis März 2021 Pan-demie-bedingte Umsatzeinbrüche in erheblicher Höhe erlitten haben. Von zentraler Bedeutung ist, dass die Zuschüsse unabhängig von und somit zusätzlich zu Hilfszahlungen des Bundes gewährt werden können. Dies hat die Verwaltung durch verschiedene Steuerberatungsbüros prüfen lassen. Die neuen Antragsformulare und Merkblätter werden Anfang März zur Verfügung gestellt.
Weiterlesen »
Eine offen stehende Mülltonne, in der gelbe Säcke zur Mitnahme bereit liegen.
Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Schließung vieler Geschäfte sind einige Ausgabestellen für gelbe Säcke im Stadtgebiet weggefallen. Die Verwaltung hat nun vorübergehend für Abhilfe gesorgt, die eine kontaktlose Ausgabe ermöglicht: Ab sofort stehen an der Lintorfer Straße 38 (alte Feuerwache) sowie am Schulzentrum Lintorf, Duisburger Straße, im Bereich der Sporthalle jeweils 80-Liter-Tonnen bereit, an denen ein Schild „Gelbe Säcke“ angebracht ist. Durch Mitarbeiter vor Ort wird bei Bedarf nachgefüllt.
Weiterlesen »
Aktuelle Ansicht des Bolzplatzes.
Der Bolzplatz neben der Friedrich-Ebert-Schule an der Philippstraße wird zu einem modernen Jugendspielplatz umgebaut. Die Bauarbeiten beginnen Anfang März. Dort entsteht eine multifunktionale Spielfläche, die im Rahmen der in Ratingen üblichen Partizipation gemeinsam mit den zukünftigen Nutzern von der Friedrich-Ebert-Schule entworfen wurde. Die Jugendlichen zeigten reges Interesse.
Weiterlesen »
Eine Frau neben Mauerresten in einer eingeschalten Baustelle
Steinerne Zeugen der Vergangenheit wurden im Februar bei Bauarbeiten in der Grabenstraße entdeckt: die Reste einer Mauer, die vermutlich das Ratinger Vordorf Vowinkel bis zum Dreißigjährigen Krieg umschlossen hat. „Durch diesen Fund können wir die spätmittelalterliche Geschichte Ratingens um ein spannendes Puzzlestück ergänzen“, sagt Stadtkonservator Dr. Jan Richarz. Die Mauerreste unter der Straße wurden archäologisch gesichtet und dokumentiert, bevor die Stadtwerke die Arbeiten zur Verlegung von Fernwärmeleitungen nach kurzer Pause fortsetzen konnten.
 
Weiterlesen »
Das städtische Corona-Hilfsprogramm für Kleinbetriebe, Künstler und Vereine wird voraussichtlich neu aufgelegt. Der Rat der Stadt entscheidet am Dienstag, 23. Februar, über einen entsprechenden Vorschlag des Bürgermeisters. Dieser sieht im Großen und Ganzen eine Beibehaltung der Bedingungen vor, die bereits in zwei Förderrunden im Jahr 2020 galten. Es gibt aber auch ein paar Änderungen und Erweiterungen.
 
Weiterlesen »
Wegen der Corona-Pandemie muss der für Ende Februar geplante Ratinger Dreck-weg-Tag abgesagt werden. Eine Aktion, die von ihrem Gemeinschaftserlebnis lebt, ist unter den aktuellen Schutzbedingungen nicht durchführbar.
Weiterlesen »
Die untere Wallstraße muss an den beiden nächsten Sonntagen, 21. und 28. Februar, voll gesperrt werden. Grund ist die Aufstellung eines 60 Meter hohen Krans für die Baumaßnahme Wallhöfe. Im März werden dann zwei weitere Kräne in anderen Bereichen der Baustelle aufgestellt.
Weiterlesen »
Kinder im Wald.
Der Sommer ist zwar noch nicht in Sicht und Corona noch nicht überstanden, aber für das Ratinger Amt für Kinder, Jugend und Familie laufen bereits die Vorbereitungen für die Stadtranderholung 2021 auf vollen Touren - in der Hoffnung, dass diese dann auch durchgeführt werden können. Die Betreuerteams planen viele verschiedene Aktionen und Ausflüge, damit in den Sommerferien für die Kids keine Langeweile aufkommt. Das Freizeit- und Betreuungsangebot richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren und wird vom 5. bis 16. Juli (die zwei ersten Ferienwochen) sowie vom 2. bis 13. August (die zwei letzten Ferienwochen), jeweils montags bis freitags von 8.45 Uhr bis 16.30 Uhr, angeboten. Ab sofort können die Kinder im Internet über das Online-Portal angemeldet werden.
Weiterlesen »
Zwei Kinder stehen hinter einem Tisch mit verschiedenen Preisen.
Das war eine tolle Überraschung, als am vergangenen Freitag zwei große Pakete aus der Berliner "Zentrale der Macht" in der Rathauspoststelle eintrafen. Hintergrund: Das Jugendamt hat sich zum Jahresbeginn am "Adlerquiz" des Deutschen Bundestages beteiligt und prompt gewonnen. Insgesamt 14 zum Teil recht knifflige Fragen zu Politik und Demokratie mussten von Ratinger Kindern (natürlich richtig) beantwortet werden, um an der Verlosung teilzunehmen.
Weiterlesen »
Zuständiges Amt

 

Zuständige Abteilung

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de