Aktuelle Pressemitteilungen der Stadt Ratingen

Die 10 aktuellsten Pressemitteilungen

Ein Regal voller Bücher.
Die aktuelle Coronaschutzverordnung für Nordrhein-Westfalen vom 24. November sieht für den Freizeitbereich Einschränkungen vor, die sich auch auf den Besuch der Bibliotheken auswirken. Ab sofort gilt für den Besuch die 2G-Regelung. Dies bedeutet, dass Besucher ab 16 Jahren aktuell einen Nachweis benötigen, dass sie geimpft oder genesen (2G) sind. Freien Zutritt haben Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Sie gelten als Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.
Weiterlesen »
Das Weihnachtskonzert des Ratinger Kinder- und Jugendchores muss leider auch in diesem Jahr ausfallen. Alle Beteiligten hatten sich sehr auf den 3. Adventssonntag gefreut, doch aufgrund der bedrohlichen Pandemie-Lage haben sich die Chorleitung in Abstimmung mit dem Förderverein des Chores und der Städtischen Musikschule Ratingen schweren Herzens dazu entschlossen, das Konzert abzusagen.
Weiterlesen »
Zwei Männer, einer auf einer Leiter und einer stehend, befestigen ein Ausstellungsstück an der Decke. r, einer
Das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, lädt am Sonntag, 5. Dezember, um 11.30 Uhr zur Finissage der aktuellen Sonderausstellung „Flow“ ein. Dabei führt der Soundkünstler Lasse-Marc Riek eine Klangperformance auf, die sich mit dem Werk „Flow“ von Evangelos Papadopoulos auseinandersetzt. Mit speziellen Kontaktmikrofonen nimmt Riek Töne der verwendeten Materialien wie Gipskartonplatten auf. Die daraus generierten Töne kombiniert er mit experimentellen Klängen. 
Weiterlesen »
Drei ältere Damen in roten Pullis, sie halten einen, zwei und drei Finger in die Höhe.
Die Stadt Ratingen und der Kreis Mettmann führen in der kommenden Woche drei Impfaktionen in städtischen Seniorentreffs durch: am Dienstag, 30. November, in Ost an der Carl-Zöllig-Straße 55, am Mittwoch, 1. Dezember, in Mitte an der Minoritenstraße 14 und am Samstag, 4. Dezember, im Mehrgenerationentreff Tiefenbroich an der Sohlstättenstraße 33c.
Weiterlesen »
Es soll bald noch mehr summen in der städtischen Kindertageseinrichtung Breslauer Straße: Die Kindergartenkinder haben jetzt als Willkommensgruß für Bienen eine neue Blumenwiese angelegt. Eine Insektennistwand steht bereits. Gebaut wurde diese von Falko Fritzsch vom Preisgeld, das die Kita 2019 beim Wettbewerb „Grüne Kita“ von Mitsubishi Electric gewonnen hatte.
Weiterlesen »
An der Radweg-Baustelle Fritz-Bauer-Straße zwischen Ratingen-Mitte und Lintorf wird in der kommenden Woche nachts gearbeitet. In vier Nächten zwischen dem 30. November und 4. Dezember, jeweils von 20 bis 5 Uhr, werden der Asphalt auf dem erneuerten westlichen Radweg und der Schotterrasenstreifen zwischen Radweg und Fahrbahn eingebaut.
 
Weiterlesen »
Aufgrund der Corona-Pandemie und der steigenden Infektionszahlen mussten die kommenden Veranstaltungen im Freizeithaus West abgesagt werden.
Weiterlesen »
Theaterszene: Zwei Männer und eine Frau sitzen mit Kaffetassen in der Hand auf einem Sofa.
Am Dienstag, 7. Dezember, wird im Stadttheater um 20 Uhr die Komödie „Champagner zum Frühstück“ aufgeführt. Es spielt das Ensemble des Ohnsorg-Theaters Hamburg.
Weiterlesen »
Ein Junged steht mit Violine auf der Bühne.
Mit einem hochklassigen Preisträgerkonzert endete die diesjährige Auszeichnung der drei Gewinner des Ferdinand-Trimborn-Förderpreises NRW für Violine. Am Sonntag, 21. November, spielten Raphael Gisbertz, Darius Preuss und Maximilian Terziyski im Stadttheater ein klassisches Konzert der Extraklasse, unterstützt von der Sinfonietta Ratingen.
Weiterlesen »
Ein Auto fährt auf einer verschneiten Straße.
Es ist kalt geworden, auch in Ratingen gab es schon die ersten Nächte mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Wie immer haben die Kommunalen Dienste der Stadt umfassende Vorkehrungen für die bevorstehende Winterperiode getroffen, damit sich die Ratinger Bürgerinnen und Bürger demnächst auch bei winterlichen Bedingungen sicher auf den Straßen bewegen können. „Sobald Schneefall und Glätte zu erwarten sind, werden unsere Winterdienstmitarbeiter sofort in Rufbereitschaft versetzt, um die Straßen von Schnee und Eis zu befreien - wenn nötig im Dauereinsatz. Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer hat dabei höchste Priorität“, informiert Werner Kabacinski, Winterdienstbeauftragter der Kommunalen Dienste.
Weiterlesen »
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de