Archiv der Pressemitteilungen 2019

Gruppenfoto der Schüler mit der Linde.
Eine Gemeinschaftsaktion von Schülerinnen und Schülern der Helen-Keller-Schule und des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums unter dem Motto „Be﴾e﴿ nice“ fand jetzt einen gelungenen Abschluss: Die Berufspraxisstufe der HKS mit Lehrer Volkan Erik und der Philosophiekurs 9 des DBG mit Lehrer Heiner van Schwamen trafen sich im Erholungspark Volkardey, um gemeinsam eine insektenfreundliche Linde zu pflanzen.
Weiterlesen »

Kurz vor den Sommerferien bietet Bürgermeister Klaus Pesch noch einmal eine Sprechstunde an. Diese findet am Donnerstag, 4. Juli 2019, von 14 bis 16.30 Uhr in seinem Dienstzimmer im neuen Rathaus, Minoritenstraße 2-6, 1. Obergeschoss, Zimmer 1.39, statt.

Weiterlesen »
Am Donnerstag, 4. Juli 2019, findet von 15 bis 19 Uhr an der Stadthalle in Ratingen die Informationsveranstaltung „Sonne im Tank“ zum Thema Photovoltaik-Anlagen und Elektromobilität statt.
Weiterlesen »

Für den Schiedsamtsbezirk II (Eckamp, West, Tiefenbroich) ist ab Oktober 2019 noch eine Schiedsamtsstelle neu zu besetzen. Die Schiedsperson wird für eine fünfjährige Amtsperiode vom Rat der Stadt Ratingen gewählt und ist für die Durchführung von Schlichtungsverfahren nach dem Schiedsamtsgesetz NRW zuständig. Sie wirkt also auf die außergerichtliche Streitschlichtung in zivil- und strafgerichtlichen Verfahren hin.

Weiterlesen »

Weiter geht es mit dem diesjährigen Programm zur Fahrbahndeckensanierung: Vom 1. bis 6. Juli ist der Meiersweg zwischen Schwarzbach- und Industriestraße an der Reihe. Fünf Buslinien müssen deshalb eine Woche lang einen kleinen Umweg fahren.

Weiterlesen »
Gruppenbild vor den Plänen zum Sportplatzbau.
Das Nachbarschaftsfestder DITIB-Gemeinde Ratingen bot Bürgermeister Klaus Pesch und Kämmerer Martin Gentzsch einen guten Anlass, um einem breiten Kreis von
interessierten Sportlern und Vereinsvertretern die zuletzt vom Rat beschlossenen Pläne zur Sanierung der Sportanlage an der Schwarzbachstraße vorzustellen.
Weiterlesen »
Die nächste öffentliche Sitzung des Klimabeirates findet  am Donnerstag, 4. Juli 2019, um 19 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle, Schützenstraße 1, statt. Jürgen Meereis vom Büro IPP ESN Power Engineering wird auf Einladung des Klimabeirates über das vor Kurzem im Rat verabschiedete Elektromobilitätskonzept berichten.
Weiterlesen »
Die Städtische Musikschule Ratingen, Poststraße 23, lädt Menschen im Alter von 60 oder mehr Jahren herzlich ein, an zwei Schnupperterminen kostenlos auszuprobieren, ob sie sich in einem Blockflöten-Musizierkreis zusammenschließen möchten. Am 3. und 10. Juli (jeweils mittwochs) ab 18 Uhr erläutert Musiklehrer Werner Brandt den Interessierten die Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens.
Weiterlesen »
*
Auf Antrag des Jugendrates wird es demnächst einen Dirt-Bike-Parcours auf dem Jugendspielplatz Fernholz in Hösel geben. Bevor es soweit ist, sind wieder die Ideen der künftigen Nutzer gefragt: Das Jugendamt lädt am Donnerstag, 27. Juni, um 17 Uhr Jugendliche aus der BMX-Szene zu einem Planungstreffen ins Jugendzentrum Hösel auf der Bahnhofstraße 98 ein. Ein von der Stadtverwaltung beauftragter Fach-Architekt wird vor Ort sein und mit den Teilnehmern Entwürfe und Ideen für den Parcours entwickeln.
Weiterlesen »

In den Sommerferien ist auf der Bahnhofstraße 98 im JUZ Hösel jede Menge los, für einige Angebote sind noch wenige Restplätze vorhanden. So ist der Ausflug in die Halle Mensch nach Düsseldorf für Kinder ab zehn Jahren am Donnerstag, 18. Juli, von 10.30 bis 16 Uhr noch nicht voll belegt. Dort können die Kinder bouldern und im Sand Fußball spielen. Bouldern ist das Klettern ohne Sicherung, das heißt, es wird horizontal geklettert. Außer Sportkleidung und Verpflegung wird nichts weiter benötigt. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr im JUZ.

Weiterlesen »
Wegen der Hitze mit angekündigten Temperaturen bis zu 36°C endet die Verkaufszeit des Wochenmarktes in Ratingen Mitte am Dienstag, 25. Juni, bereits um 12.30 Uhr statt, wie üblich, um 14 Uhr.
Weiterlesen »

Auch in diesem Jahr trägt der Ratinger Ferienpass wieder mit vielen attraktiven Angeboten dazu bei, die Ferienzeit abwechslungsreich zu gestalten. Erhältlich ist der Ferienpass ab Montag, 1. Juli, zu den jeweiligen Öffnungszeiten an folgenden Vorverkaufsstellen: im Kino am Markt, im Medienzentrum am Peter-Brüning-Platz 3 sowie in den Büchereizweigstellen Homberg, West und Hösel.

Weiterlesen »

Während der Sommerferienzeit - vom 13. Juli bis 24. August - gibt es für den Samstagsservice im Bürgerbüro der Stadt Ratingen folgende Änderung: Eine Bedienung wird ausschließlich aufgrund von Terminvergaben erfolgen. Dies gilt, wie gesagt, nur für die Samstage während der Sommerferien. Das Bürgerbüro am Peter-Brüning-Platz 3 hat samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Weiterlesen »

Das Jugendamt der Stadt Ratingen nimmt noch Anmeldungen für die Stadtranderholung „Sommer 2019“ entgegen. In den Sommerferien sind noch in folgenden Altersgruppen Plätze frei:

Weiterlesen »
Was können wir heute tun, damit auch unsere Kinder und Enkel in einer gesunden, gerechten, friedlichen und intakten Welt leben können? Um diese bedeutende Frage geht es bei der „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“, die auf einem Gipfel der Vereinten Nationen im September 2015 von allen Mitgliedsstaaten verabschiedet wurde. Formuliert wurden 17 Kernziele für eine nachhaltige Entwicklung. „Jeder Einzelne überall auf der Welt kann dazu beitragen, sie zu erreichen, auch in Ratingen“, sagt Bürgermeister Klaus Pesch. „Noch besser ist es, wenn sich viele Menschen zusammentun.“ Deshalb will die Verwaltungnach Kräften  mithelfen, um in Ratingen ein breites Bündnis für Nachhaltigkeit zu schmieden.
 
Weiterlesen »
Eine Band auf der Bühne im Grünen, davor eine Menge Zuschauer
Zwei Bühnen, zehn Stunden Musikprogramm, zwölf Acts in der sattgrünen Natur – am  29. Juni findet das 13. Folkerdey Open-Air-Festival auf dem Gelände des Eisenzeitlichen Gehöfts im Volkardeyer Park statt.
 
Weiterlesen »
Drahtschlinge im Gras

Hundehalter aufgepasst: Auf der Hundewiese am Grünen See sind zwei Drahtschlingen gefunden worden, die für die Vierbeiner zur gefährlichen Falle werden können. Das Ordnungsamt der Stadt Ratingen hatte entsprechende Hinweise per E-Mail erhalten und am Mittwochmorgen sofort zwei Kräfte des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) auf die Suche nach weiteren Drahtschlingen losgeschickt. Zum Glück wurden aber keine weiteren Schlingen gefunden.

Weiterlesen »
Wiebke Siever
Einen nahtlosen Übergang gibt es im Museum Ratingen: Die bisherige Vizechefin Wiebke Siever übernimmt die Leitung des Hauses von Dr. Alexandra König, die nach acht Jahren aus familiären Gründen ins Rhein-Main-Gebiet zurückkehrt. Das gab Kulturdezernent Harald Filip in der Sitzung des Kulturausschusses am Dienstag bekannt.
Weiterlesen »
Besuch in einer Kita-Gruppe.
Basteln, singen und ganz nebenbei die deutsche Sprache lernen - so bereiten sich die Kinder aus den Spiel- und Sprachfördergruppen "Kita-Einstieg" und "Mimikids" auf den "richtigen" Kindergarten vor, und sie haben viel Spaß dabei. Davon überzeugten sich Peter Beyer, Bundestagsabgeordnete und Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, und Bürgermeister Klaus Pesch bei einem Besuch im evangelischen Gemeindezentrum am Maximilian-Kolbe-Platz. Die Gruppen werden vom Bund und von der Stadt Ratingen gefördert.
Weiterlesen »
Das Sozialamt zieht am Mittwoch, 26. Juni, ins neue Rathaus an der Minoritenstraße 2-6. Wegen des Umzugs ist das Amt vom 25. bis 27. Juni für den normalen Publikumsverkehr geschlossen.
Weiterlesen »

Anlässlich des Dorffest mit Handwerkermarkt in Lintorf am 01. September und des Bauernmarkt  in Ratingen Mitte am 29. September 2019 sollen verkaufsoffene Sonntage beantragt werden. Für das Genehmigungsverfahren zur Sonntagsöffnung bittet die Stadt erneut um die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger, indem diese an der Online-Umfrage teilnehmen und den Anlass für ihre Besuche in Lintorf am 01.09. und in der Innenstadt am 29.09.2019 per Mausklick kundtun. Hierfür ist die Website https://umfragen.rmg-ratingen.de/ ab sofort bis zum 05.07.2019 freigeschaltet.

Weiterlesen »

Ab 24. Juni saniert die Stadt Ratingen die Fahrbahn der Lintorfer Straße zwischen Medienzentrum und Hauser Ring. Wie bei fast allen Maßnahmen des diesjährigen Fahrbahndeckenprogramms wird unter Vollsperrung gearbeitet. So können die Arbeiten deutlich schneller erledigt werden, in diesem Fall in nur einer Woche. Anlieger können den Baustellenbereich allerdings von 17 bis 7 Uhr befahren. In diesem Zeitraum kann dort auch geparkt werden, wenn auch natürlich mit leichten Einschränkungen wegen der Baustelle.

Weiterlesen »
Grillszene

Das Ordnungsamt geht konsequent gegen Wildgriller am Grünen See vor und musste jetzt erste Verwarngelder verteilen. Nachdem die Einsatzkräfte des kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) bereits mit Beginn der sommerlichen Temperaturen Anfang Mai vor Ort über das bestehende Grillverbot informiert und darauf hingewiesen hatten, dass zukünftig Verstöße mit Verwarn- oder Bußgeldern geahndet werden, waren am Sonntagnachmittag (16. Juni) nun fünf KOD´ler am Grünen See im Rahmen eines Sondereinsatzes unterwegs.

Weiterlesen »
Der frisch sanierte Bolzplatz.
Das städtische Ausbauprogramm zur Modernisierung von Spielanlagen geht zügig weiter. In diesen Tagen wurde der kombinierte Basketball- und Bolzplatz im Grünzug Ratingen-West zwischen Kaiserswerther Straße und Heinrich-Hertz-Straße nach gut drei Monaten Bauzeit fertiggestellt; ab Mittwoch, 19. Juni, ist er nach erfolgter Freigabe dann wieder bespielbar. Kosten: rund 217.000 Euro.
Weiterlesen »
Bürgermeister Pesch und zwei Jugendliche mit dem Plakat für das Jugendkulturjahr.

Die Stadt Ratingen plant für das Jahr 2020 ein Jugendkulturjahr. Erste Projekte werden bereits seit einigen Wochen entwickelt. Am Mittwoch, 3. Juli, fällt nun sozusagen der offizielle Startschuss mit dem „Youth Day“, einer großen Ideenbörse für alle Interessierten von 16 bis 20 Uhr in der Stadthalle.

Weiterlesen »

Hundebesitzer aufgepasst: Am 1. Juli wird die Hundesteuer für das Jahr 2019 fällig. Darauf macht das Amt für Finanzwirtschaft der Stadt Ratingen aufmerksam. Sofern kein SEPA-Lastschriftmandat erteilt wurde, wird um rechtzeitige Überweisung unter Angabe des Kassenkontos gebeten. Der zu entrichtende Betrag ergibt sich aus dem Jahresbescheid vom 11. Januar 2019 bzw. aus einem eventuell später ergangenen Bescheid.

 

Weiterlesen »
Zum Schuljahr 2019/2020 erfolgt ein Trägerwechsel für den Offenen Ganztag an der Wilhelm-Busch-Schule, Städtische Grundschule Hösel. Der 2007 eigens für die Durchführung des Offenen Ganztags gegründete Verein W-B-S Ganztag e.V. gibt mit Ablauf dieses Schuljahres die Trägerschaft ab und löst sich auf.
Weiterlesen »
Schüler tanzen auf der Bühne.
Am Freitag, 7. Juni, zeichnete das Amt für Kultur und Tourismus im Stadttheater rund 190 Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule, der Johann-Peter-Melchior-Schule und der Suitbertusschule für ihre erfolgreiche Teilnahme am Projekt „Kulturstrolche“ mit einem Diplom aus. Drei Jahre lang hatten die heutigen Viertklässler als Kulturstrolche verschiedene Ratinger Kultureinrichtungen entdeckt und einen Einblick in viele Kultursparten gewinnen können.
Weiterlesen »
Die für den heutigen Freitag geplante erste Etappe des Umzugs ins neue Rathaus musste am Donnerstagabend wegen unerwarteter Verzögerungen im Prozess der technischen Gebäudeübergabe größtenteils verschoben werden. Am heutigen Tag zieht daher nur Stadtkämmerer Martin Gentzsch von der Sohlstättenstraße an die Minoritenstraße um. Die erste Etage Eutelisplatz 3 folgt am Dienstag, 11. Juni.
Weiterlesen »
Nachdem die Fester Straße fertig saniert ist, kann nun auch der Ratsbeschluss zur Anordnung von Tempo 30 umgesetzt werden. Doch Achtung: Die Autofahrer werden nicht nur langsamer fahren, sondern sich auch an eine neue Vorfahrtregelung gewöhnen müssen.
 
Weiterlesen »
Umzugssituation in einem Büro.

Der Generalunternehmer Köster-Bau hat, wie Anfang April vereinbart, den Neubau des Rathauses am 31. Mai an die Stadt Ratingen übergeben. Somit kann nun die Rückkehr der Verwaltung ins Herz der Stadt beginnen. Der Umzug in die neuen Büroräume findet in mehreren Etappen bis zu den Sommerferien statt. Die Sanierung des Westflügels konnte wegen unerwarteter Probleme mit der Altsubstanz noch nicht abgeschlossen werden. Der Ratssaal und das Bürgerbüro können daher erst im Herbst eröffnet werden. Das Bürgerbüro bleibt bis dahin im Medienzentrum. Auch die Tiefgarage kann voraussichtlich erst nach den Sommerferien in Betrieb gehen. Ende August ist auch mit dem Abschluss der Pflasterarbeiten auf der Minoritenstraße zu rechnen.

Weiterlesen »
Leute sitzen im Park.

Die Neugestaltung des öffentlichen Parks südlich der Wallstraße zwischen Beamtengäßchen, Hans-Böckler-Straße und Gartenstraße zu einem „Mehrgenerationenpark“ liegt den Ratingern offenbar sehr am Herzen. Groß war bereits im März das Interesse an verschiedenen Beteiligungswerkstätten, bei denen Bürger aller Generationen ihre Ideen und Anregungen zur künftigen Nutzung äußern konnten - und auch bei der jüngsten Ergebnispräsentation fanden sich wieder zahlreiche Interessierte ein, um den aktuellen Stand zu erfahren und vor allem erfreut festzustellen: Viele ihrer Anregungen sind bereits in die Planungen eingeflossen! 

Weiterlesen »

Am 2. Juni war der erste Hitzetag des Jahres 2019. Zum Glück fiel er auf einen Sonntag, so dass auch die Mitarbeiter des Amtes für Kommunale Dienste, wie alle anderen Ratinger auch, das sonnige Wetter genießen konnten. Doch wird es ab jetzt voraussichtlich häufiger Temperaturen über 30 Grad im Schatten geben. Wenn eine derartige Hitze unter der Woche herrscht, wird die Arbeit für die Mitarbeiter der Müllabfuhr zur Qual. Daher hat die Stadt Ratingen eine Sondergenehmigung erwirkt, die besagt, dass bei solchen extremen Wetterlagen der Dienst schon um 6 Uhr beginnen kann.

Weiterlesen »
Mitglieder des Jugendblasorchsters halten ihre Instrumente hoch.

Wohlbehalten, erfolgreich und voller unvergesslicher Eindrücke ist am Sonntagabend (2. Juni) das Jugendblasorchester der Städtischen Musikschule Ratingen vom „Deutschen Musikfest  2019“ aus Osnabrück zurückgekehrt.

Weiterlesen »
*

Klimafreundlich vorankommen durch eigene Stromerzeugung – wie Autofahrerinnen und Autofahrer das schaffen, zeigen Stadt Ratingen und Verbraucherzentrale NRW. Unter dem Motto „Sonne im Tank“ bietet die Verbraucherzentrale die Beratung zur Anschaffung einer Photovoltaikanlage zu einem reduzierten Preis von 30 statt 60 Euro an.

Weiterlesen »
Bürgermeister Pesch übergibt einen Blumenstrauß an die neue Treff-Leiterin.

Der neue Mehrgenerationentreff Tiefenbroich ist seit dem 27. Mai geöffnet. Täglich von 9 bis 17 Uhr heißt die Treff-Leiterin Barbara Buscher-Sander Besucher in dem schönen Neubau neben der alten Martinschule an der Sohlstättenstraße 33c willkommen. Bürgermeister Klaus Pesch sagte zur Eröffnung: „Ich bin davon überzeugt, dass sich diese Einrichtung schnell zum Treffpunkt im Stadtteil entwickeln wird.“

Weiterlesen »

Das ging fix am Abend der Europawahl: Um 20.22 Uhr waren alle Ratinger Stimmen ausgezählt, die Ergebnisse veröffentlicht. Die knapp 700 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer hatten in Ratingen ganze Arbeit geleistet.

Weiterlesen »
Am Sonntag, 26. Mai 2019, wurde in Deutschland die Wahl zum 9. Europäischen Parlament durchgeführt. In Ratingen hatten 67.827 Wahlberechtigte die Möglichkeit zur Stimmabgabe. Diese haben nach den vorläufigen Ergebnissen wie folgt gewählt (in Klammern Gewinne/Verluste im Vergleich zur Europawahl 2014): 
Weiterlesen »
Gruppenbild

Bei schönstem Frühlingswetter und begleitet von einem beeindruckenden Frosch-Konzert wurde jetzt - passend am internationalen Tag der Artenvielfalt, 22. Mai - die erste Insektennistwand mit vier interaktiven Informationstafeln am Biotop Cromford eingeweiht. Zu diesem schönen Anlass hatten sich rund 40 Bienenfreunde versammelt, die interessiert das neue Naturschutzprojekt an diesem lauschigen Ort inspizierten.     

Weiterlesen »

Wie kommen Ratinger Schülerinnen und Schüler zur Schule? Diese Frage stellt sich Svenja van Wüllen im Rahmen ihrer Bachelorarbeit, bei der das Mobilitätsverhalten von Ratinger Schülern untersucht werden soll. Die Lehramtsstudentin von der Ruhr-Universität Bochum studiert Geographie und Germanistik und wohnt seit einigen Jahren in Ratingen. Da sie sich bei ihrer Abschlussarbeit mit dem Thema Klimaschutz auseinandersetzen wollte, nahm sie Kontakt mit der Klimaschutzmanagerin der Stadt Ratingen, Elena Plank, auf.

Weiterlesen »
Anfang Mai teilte die Polizei mit, dass in Homberg zwei mutmaßliche Graffiti-Sprayer festgenommen wurden. Diese Meldung ist auch für die Stadt Ratingen von größtem Interesse, da Parallelen zu zahlreichen Graffiti-Beschädigungen an städtischen Bauwerken aus den letzten Monaten erkannt wurden. Die Stadt will deshalb Strafanzeige gegen Unbekannt erstatten und ist zuversichtlich, dass die Polizei einen oder mehrere Täter ermittelt. In diesem Fall wird die Stadt Schadensersatz verlangen.
Weiterlesen »
Gruppenfoto

Ratingen ist jetzt Mitglied in der Landesinitiative „Flächenpool NRW“. Am Freitag, 17. Mai, wurde unsere Stadt gemeinsam mit elf weiteren Kommunen von NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach im Rahmen der Stadtentwicklungsmesse Polis Convention im Flächenpool willkommen geheißen.

 

Weiterlesen »
Im Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur erhalten Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren Einblick in den Arbeitsalltag und die Vielschichtigkeit einer kulturellen Einrichtung. Die Freiwilligen arbeiten üblicherweise zwölf Monate in ihrer Einsatzstelle. Allerdings kann das Jahr bei Bedarf auf 18 Monate verlängert werden. Wer sich für einen Platz im neuen FSJ-Kultur interessiert, das am 1.9.2019 beginnt, kann sich nun für eine von drei angebotenen Stellen bewerben.
Weiterlesen »
Gruppenbild im Innenhof.

Ein langgehegter Traum ging jetzt für das Kopernikus-Gymnasium  in Erfüllung: Die ganze Schulgemeinde freut sich über ihr neugestaltetes „grünes“ Atrium.

Weiterlesen »

Der neue Mehrgenerationentreff Tiefenbroich öffnet nach knapp eineinhalbjähriger Bauzeit am Montag, 27. Mai, seine Türen für alle interessierten Besucher. Der Neubau an der Sohlstättenstraße 33c ersetzt den bisherigen städtischen Seniorentreff Am Söttgen, wird aber noch viel mehr sein: ein kulturelles und soziales Zentrum für ganz Tiefenbroich. Täglich von 9 bis 17 Uhr heißt die Treff-Leiterin Barbara Buscher-Sander Besucher willkommen.

Weiterlesen »
Die Minsterin schaut zwei Kindern beim Lernen zu.
Große Ehre für die Eduard-Dietrich-Schule in Lintorf: Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, war einer privaten Einladung gefolgt und machte sich jetzt persönlich ein Bild von der städtischen Montessori-Grundschule an der Duisburger Straße.
Weiterlesen »
Gruppenfoto am Käsestand.
Am Samstag 18. Mai 2019, begrüßte der 1. stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Diedrich die Lehrkräfte und Schülerinnen des Landwirtschaftsgymnasiums Lycée des 3 Chênes (Gymnasium der drei Eichen) aus der französischen Partnerstadt Le Quesnoy auf dem Ratinger Wochenmarkt.
Weiterlesen »
Blick auf den wasserspielplatz und seine Besucher

Der beliebte Wasserspielplatz an der Heinrich-Hertz-Straße (Nähe Rodelberg) in Ratingen-West ist nun wieder täglich von 10 bis 18.30 Uhr für Kinder und junge Familien geöffnet. Lediglich bei Regen und Temperaturen unter 20 Grad bleibt die Anlage geschlossen.

Weiterlesen »
Rollstuhlfahrerin an der Rampe vor einem Geschäftseingang

Geschäftseingänge der Ratinger Innenstadt sollen barriereärmer werden. Die „Ratinger Rampe“ trägt dazu einen wesentlichen Teil bei. Daher wird das Projekt neu aufgelegt und eine Vielzahl von Gewerbetreibenden erhält in den nächsten Tagen Post vom Innenstadtbüro.

Weiterlesen »
Szene vom Schachturnier.
Auf Einladung des Malbodium Schachclubs in Maubeuge nahmen elf Mitglieder des Schachvereins Lintorf 1947 e.V. am 11. Mai 2019 an einem Internationalen Schachturnier in der französischen Partnerstadt teil. Besonders die Ratinger Nachwuchsspieler überzeugten in diesem taktischen Spiel in sieben Partien mit ihrem Können: Von 31 jungen Spielern belegten die Ratinger Tashi Dieckmann und Luka Ostrowski den zweiten bzw. den fünften Platz.
Weiterlesen »
In Ratingen wird es auch in diesem Jahr ein vielfältiges Programm zur „Fairen Woche“ vom 13. bis 28. September geben. Die Planungen sind gemeinsam mit vielen Akteuren bereits in vollem Gange - diesmal mit dem Schwerpunkt Textilproduktion. Warum? Vor dem  Hintergrund des bundesweiten Mottos „Geschlechtergerechtigkeit“ erklärt dies Gabi Welsch-Schwalfenberg, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ratingen: „Besonders Frauen sind die Leidtragenden der zum Teil menschenrechtsverletzenden Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion, die zum Großteil in Länder Süd-Ost-Asiens ausgelagert wurde.“
Weiterlesen »
Gruppenfoto auf dem Bolzplatz.

Das städtische Ausbauprogramm zur Modernisierung von Spielanlagen geht weiter: Seit Anfang der Woche laufen die Arbeiten für die Sanierung des Bolzplatzes an der Kokkolastraße in Ratingen-Ost. Die alte, aus einem Lavamaterial bestehende Deckschicht des Spielfeldes wird durch eine neue, moderne und gelenkschonende Elastikschicht ausgetauscht. Hierauf wird ein sandverfüllter Kunststoffrasen verlegt. Auch neue attraktive Tore mit Rückwand werden eingebaut.

Weiterlesen »
*
Auf reges Interesse am Tag der Städtebauförderung (11. Mai) stießen die geführten Stadtrundgänge zu den wichtigsten Stationen des „Integrierten Handlungskonzepts Ratingen-Innenstadt“ (INTEK), insbesondere aber die beiden Sonderführungen durch das fast fertiggestellte Rathaus.
Weiterlesen »
Die Stadt Ratingen errichtet in den kommenden Monaten eine neue Schulsportanlage für die Gebrüder-Grimm-Schule in Ratingen-Süd. Im Rahmen eines symbolischen Spatenstichs am Montag, 13. Mai, gaben Bürgermeister Klaus Pesch, Schuldezernent Rolf Steuwe und Stadtkämmerer Martin Gentzsch den Startschuss für die Bauarbeiten.
Weiterlesen »
Zwei Jungs halten die Broschüre in den Händen.

Der „Matchball 2019“, das Sommerferienprogramm des Ratinger Jugendamtes, ist in diesem Jahr wieder mit 85 Kursen für Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 18 Jahren am Start. Er bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Kreativ- und Sportangeboten sowie Tagesausflügen zu interessanten Zielen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Weiterlesen »

Einen ungewöhnlichen Einsatz mit Happy End erlebte am Donnerstagvormittag ein Team des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD), das auf Streifendienst in der Ratinger City unterwegs war. Die beiden KOD´ler wurden auf eine ältere Dame aufmerksam, die offensichtlich verwirrt auf dem Marktplatz stand. Auf die Frage, ob sie Hilfe benötige, gab die Frau an, dass sie nicht mehr wisse, wie sie nach Hause komme. Die Frau führte weder einen Ausweis noch sonstige Papiere mit, konnte aber letztlich auf mehrfaches Nachfragen doch ihren Namen nennen.

Weiterlesen »
Ab sofort ist die Wasserversorgung auf dem gesamten Waldfriedhof in Ratingen Ost wieder gesichert.
Weiterlesen »

Mit großer Freude hat Bürgermeister Klaus Pesch die Nachricht der Deutschen Bahn AG aufgenommen, dass der S-Bahnhof Hösel umgebaut werden kann. Baubeginn ist im Herbst 2019, gleich im Anschluss an den Ausbau des neuen Busbahnhofs an Ort und Stelle durch die Stadt Ratingen. „Bis 2020 errichten wir und die Deutsche Bahn hier eine moderne Vorzeigestation für den Bus- und Bahnverkehr“, sagt Klaus Pesch.

Weiterlesen »
Einweihung des Schul-Anbaus mit Bürgermeister Pesch, Kindern und Gästen.

Das war ein besonders schöner Start nach den Osterferien: Der zweigeschossige Neubau an der Anne-Frank-Schule mit Mensa und Räumlichkeiten für die Über-Mittag-Betreuung (ÜMB) wurde feierlich eingeweiht und sofort von den Kindern in Beschlag genommen. Während ebenerdig der helle, farbenfrohe Mensabereich mit 72 Sitzplätzen, Küche und Nebenräumen eingerichtet wurde, sind in der ersten Etage drei großzügig gestaltete Räume für die Kinder der ÜMB entstanden.           

Weiterlesen »
*

Solarthermische Anlagen gewinnen Wärme aus Sonnenlicht – ohne Brennstoff und Emissionen. Die Aussicht auf niedrige Heizkosten macht die Technik auch für Privathaushalte interessant. „Leider geht die Rechnung in der Praxis nicht immer auf. Im Echtzeitbetrieb sparen die Anlagen manchmal weniger als erhofft“, berichtet Susanne Berger, Energieberaterin der Verbraucherzentrale in Ratingen. Anlagen, die nicht die angenommenen Erträge bringen, untersucht die Verbraucherzentrale in ihrer aktuellen Aktion vom 1. Mai bis zum 30. September im Kreis Mettmann.

Weiterlesen »

Die Stadt Ratingen und das Klima-Bündnis rufen in diesem Jahr erneut zur Kampagne „Kindermeilen – Kleine Klimaschützer unterwegs“ auf, um das Thema Klimaschutz den Kindern und Jugendlichen dieser Stadt näher zu bringen.

Weiterlesen »
Kinder halten gefärbte Eier in den Händen.

Während der Osterferien hat in Ratingen bereits zum dritten Mal das von der Landesregierung initiierte Ferienprogramm „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ stattgefunden. Das Projekt soll neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern helfen, ihre Deutsch- und Alltagskompetenzen während der Schulferien zu erweitern.

Weiterlesen »

Nach den Bestimmungen der Gemeindeordnung hat jede Kommune in Nordrhein-Westfalen und somit auch die Stadt Ratingen einen Bericht über ihre Beteiligungen an Unternehmen und Einrichtungen in der Rechtsform des privaten Rechts zu erstellen und jährlich fortzuschreiben. Dieser Bericht soll insbesondere Angaben über die Erfüllung des öffentlichen Zwecks, die Beteiligungsverhältnisse und die Zusammensetzung der Organe der Gesellschaft enthalten.

Weiterlesen »

Nach den Osterferien beginnt der Abbruch des ehemaligen Hertie-Hauses. Im Auftrag des Investors Tecklenburg wird die Firma Sanders Tiefbau GmbH das Gebäude zunächst entkernen. Der eigentliche Abbruch beginnt im Juni. Anstelle des Hertie-Hauses entsteht zwischen Düsseldorfer Platz und Wallstraße bis 2022 das neue Quartier „Wallhöfe“ mit großflächigem Einzelhandel und Wohnungen. Der Autoverkehr wird durch die Baustelle kaum beeinträchtigt, die Bürgersteige rund um das Hertie-Haus werden dagegen praktisch während der gesamten Bauzeit gesperrt werden müssen.

Weiterlesen »

Die dynamische Entwicklung des Stadtteils Ratingen-Ost bringt es mit sich, dass das Straßennetz ausgebaut werden muss. Um herauszufinden, was genau erforderlich ist, hat die Stadt ein umfassendes Verkehrskonzept für den Osten in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse liegen jetzt vor. Es zeigt sich, dass die Verkehrsströme dauerhaft bewältigt werden können, allerdings sind umfangreiche Umbauten der meisten Knotenpunkte rund um das neue Schwarzbach-Quartier erforderlich.

Weiterlesen »
Nachdem der Rathaus-Neubau durch die Einigung zwischen Stadt und Generalunternehmer allmählich auf die Zielgerade einbiegen kann, beginnt gleich nach Ostern auch die Neugestaltung der Minoritenstraße. Während der ca. zweimonatigen Bauzeit wird es auch längere Phasen geben, in denen der Durchgang zum Marktplatz gesperrt werden muss. Der Martin-Luther-Hof wird aber jederzeit erreichbar sein, auch mit dem Auto.
 
Weiterlesen »
Wegen eines Wasserrohrbruches in einer von drei Zuleitungen des Waldfriedhofs mussten die Stadtwerke in einigen Teilen des Friedhofs das Wasser absperren. Über diese Zuleitung sind mehrere Zapfstellen angeschlossen, es ist aber nicht genau bekannt, welche. Es kann sogar sein, dass einige Zapfstellen innerhalb eines Grabfeldes funktionieren und andere nicht. Daher sollten Besucher des Friedhofes verschiedene Zapfstellen probieren oder Wasser von zu Hause mitbringen. Die Zuleitung kann leider erst nach den Feiertagen repariert werden.
 
Weiterlesen »
Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am 9. April 2019 eine Reihe von Beschlüssen gefasst, die sich auf das gesellschaftliche Leben in Ratingen spürbar auswirken werden – von der Einigung zum Rathausneubau über Entscheidungen zur Errichtung neuer Kitas bis zur Einstellung neuer Amtsleiterinnen. Die folgende Zusammenfassung liefert eine Auswahl der wichtigsten Entscheidungen mit kurzen Erläuterungen. Ausführlichere Informationen zu den angesprochenen Themen gibt es auf der Website der Stadt unter www.ratingen.de – zum einen unter der neuen Rubrik „Aus dem Stadtrat“ in der linken Spalte der Homepage, zum anderen im Ratsinformationssystem, das Beschlussvorlagen, Sitzungstermine und Ergebnisprotokolle im Original enthält.
 
Weiterlesen »
Es liegen Meldungen vor, dass im Stadtgebiet Ratingen durch Unbekannte Rattengift ausgelegt wurde und bereits Hunde dadurch verendet sind.
 
Das Ordnungsamt weist ausdrücklich darauf hin, dass die Rattenbekämpfung auf öffentlichen Flächen nur durch vom Ordnungsamt beauftragte Fachfirmen erfolgen darf. Die vom Ordnungsamt beauftragten Fachfirmen benutzen zur Beköderung ausschließlich Boxen, in die das Gift gegeben wird.  Dieses Gift kann nur von Nagern im Inneren der Box aufgenommen werden. Frei verkäufliche Präparate zur Rattenbekämpfung dürfen nur auf Privatflächen ausgebracht werden. Auch hier müssen die vom Hersteller vorgegebenen Schutzmaßnahmen beim Ausbringen beachtet werden.
 
Weiterlesen »
Zwei neue Amtsleiterinnen bestimmte der Rat der Stadt in seiner letzten Sitzung. Michaela Maurer, 54, kommt aus Lübeck und übernimmt das große und breit gefächerte Amt Kommunale Dienste. Sabine Klocke wird neue Leiterin des Jugendamtes, in dem sie bereits als Abteilungsleiterin arbeitet. Beide Ratsentscheidungen fielen einstimmig.
 
Weiterlesen »
Die Wartehallen aus Beton an den Bushaltestellen „Tiefenbroicher Straße“ in Lintorf sind veraltet und entsprechen nicht mehr dem Standard der Stadt Ratingen. Sie werden daher ab Montag, 23. April, abgerissen und ersetzt. Auch die Warteflächen für die Fahrgäste werden neu gepflastert.
 
Weiterlesen »
Der Stadionring ist seit Monaten Forschungsgegenstand: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitäten Dresden und Wuppertal ermitteln durch Momentaufnahmen, wie sich Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer verhalten. Nun ist das Projekt in eine neue Phase eingetreten. Ende letzter Woche wurden auf der Fahrbahn provisorische Piktogramme aufgetragen. Jetzt wird untersucht, ob sich das Verhalten dadurch ändert.
 
Weiterlesen »

Ab dem 29. April – also unmittelbar nach den Osterferien - gelten wieder die Sommeröffnungszeiten auf dem städtischen Abenteuerspielplatz in RatingenWest, Erfurter Straße 20. Der beliebte Treffpunkt für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 13 Jahren hat dann bis zu den Herbstferien werktags von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Kinder unter sechs Jahren können gerne in Begleitung eines Erwachsenen kommen.

Weiterlesen »
Workshopteilnehmer

„Freiwillig Fair - für eine global verantwortliche Beschaffung in NRW“ – unter diesem Motto stand am 11. April ein Workshop, zu der das Eine Welt Netz NRW und die Stadt Ratingen städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Zivilgesellschaft und Politik in die Räume der VHS eingeladen hatten. Fairtrade-Towns fördern den Fairen Handel auf Kommunaler Ebene und wollen somit verstärkt auch den Fokus auf die Kommunale Beschaffung richten. 

Weiterlesen »

Die Stadt Ratingen und das Bauunternehmen Köster GmbH haben sich auf die Modalitäten zur Fertigstellung des Rathauses geeinigt. Der Rat der Stadt genehmigte in seiner Sitzung am Dienstag einstimmig eine Vereinbarung, in der die durch die Bauzeitverlängerung entstandenen Mehrkosten des Generalunternehmers mit maximal 1,25 Millionen Euro erstattet werden. Nun soll das neue Rathaus samt Umfeld unter Hochdruck zu Ende gebaut werden. Der Bezug des Verwaltungsgebäudes soll noch vor den Sommerferien beginnen, bis Ende des Jahres soll das komplette Rathaus in Betrieb gehen.

Weiterlesen »
Gruppenfoto beim 1. Spatenstich am Bahnhof Hösel.

Die Stadt Ratingen hat mit der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes in Hösel begonnen. Im Rahmen eines symbolischen Spatenstichs gaben Bürgermeister Klaus Pesch, Baudezernent Jochen Kral, Projektleiterin Jana Janßen sowie der Bauleiter der Firma Strabag AG, Jürgen Kamlah, den Startschuss für die Maßnahme, die den ÖPNV-Knotenpunkt funktionaler und attraktiver machen soll.

Weiterlesen »
Die neue Sonderkolonne der Stadt.

Kaum etwas ärgert Bürger mehr als Müll in der Landschaft. Zwar sind die Reinigungskräfte vom Amt Kommunale Dienste bei Wind und Wetter von frühmorgens an im Einsatz, um Ratingen sauber zu halten, dennoch gibt es Ecken, in denen achtlos weggeworfener Müll länger liegen bleibt. Das sind meistens Stellen, an denen die Stadt nicht zuständig ist. Doch vor ein paar Wochen hat eine zusätzliche städtische Reinigungskolonne ihren Dienst aufgenommen, die sich genau um solche Stellen kümmert.

Weiterlesen »

Am Freitag, 12. April 2019, 20.30 Uhr, gibt es wieder einen Blues-Klassiker im Lintorfer Jugendzentrum „Manege“: Steve Baker & Band feat.: Jan Mohr gastieren an der Jahnstraße 28! Von stampfendem Rock bis funky New-Orleans-Groove, von lässigem Rock`n`Roll bis zum klassischen Blues - all das verspricht einen außergewöhnlichen Abend in Lintorf.

Weiterlesen »
Leitender Polizeidirektor Manfred Frorath, Bürgermeister Klaus Pesch und Landrat Thomas Hendele
Um Senioren vor einer miesen Betrugsmasche zu warnen, hat die Kreispolizeibehörde Mettmann eine groß angelegte Aufklärungskampagne gestartet. In der ersten Aprilwoche waren die Beamten in Ratingen unterwegs. Sie gingen buchstäblich von Tür zu Tür, standen mit ihrem Info-Mobil aber auch an viel besuchten Orten in der Stadt. Zum Auftakt am Dienstag waren Landrat Thomas Hendele als Chef der Kreispolizeibehörde, Leitender Polizeidirektor Manfred Frorath und weitere Vertreter der Polizeiführung auf den Markplatz gekommen, um gemeinsam mit den Experten der Kriminalprävention sowie ehrenamtlichen Seniorenberatern (den so genannten ASS!en) vor „falschen Polizisten“, „falschen Enkeln“ und ähnlichen kriminellen Tricks zu warnen. Bürgermeister Klaus Pesch besuchte das Info-Mobil auf dem Marktplatz und dankte Landrat Hendele für die mit großem Einsatz gefahrene Aufklärungsaktion. Weiterlesen »
Der ehemalige Hausgarten Carl Poensgens.

Der Wiederaufbau des Poensgenparks kommt gut voran. In einem Sachstandsbericht für den Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss teilte die Verwaltung mit, dass im Frühsommer dieses Jahres die Arbeiten an der neuen Tulpenbaumallee im Park abgeschlossen werden. Als letzte große Maßnahme steht dann noch die Wiederherstellung des Hausgartens von Carl Poensgen nach historischem Vorbild bevor. Hier deutet sich eine Planänderung an.

Weiterlesen »

Anders als in den meisten Städten ist die Personalsituation in den Ratinger Kitas sehr gut. Der Erste Beigeordnete Rolf Steuwe berichtete jetzt dem Jugendhilfeausschuss, dass in den Einrichtungen der Stadt Ratingen zurzeit alle Erzieherstellen besetzt sind. Lediglich eine Kita-Leitung muss aktuell neu besetzt werden, nachdem die bisherige Stelleninhaberin in den Ruhestand gegangen ist.

 

Weiterlesen »

Die Stadt Ratingen erweitert ihr Programm zur kurz- und langfristigen Schaffung von Kindergartenplätzen. Vor dem Hintergrund überraschend deutlich gestiegener Anmeldezahlen für das nächste Kindergartenjahr hat Bürgermeister Klaus Pesch die Devise ausgegeben, unter Hochdruck alle Möglichkeiten auszuloten, um schnellstmöglich Betreuungsplätze für unter und über dreijährige Kinder zu schaffen. Am Dienstag, 26. März, informierte der Erste Beigeordnete Rolf Steuwe den Jugendhilfeausschuss über die soeben abgeschlossene Auswertung des Anmeldeverfahrens für das Kindergartenjahr 2019/2020.

Weiterlesen »
Gruppenfoto

Zum dritten Mal besuchen Schülerinnen und Schüler des Collège Notre Dame de Grâce aus Maubeuge für eine Woche die Stadt Ratingen und ihre Partnerschule, das Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium. Bürgermeister Klaus Pesch begrüßte die jungen Gäste jetzt im Standesamt und bedankte sich bei den Lehrerinnen Marie-Odile Delcourt und Katrin Graaf-Salewski für die Organisation und Durchführung des jährlichen Austausches.

Weiterlesen »
An einer interessanten internationalen Fachtagung für Mobilität in Brüssel am 21. und 22. März nahm die Ratinger Klimaschutzbeauftragte Elena Plank teil. Ratingen war vom Umweltbundesamt zu der Veranstaltung in der EU-Hauptstadt eingeladen worden – als einzige deutsche Stadt der Kategorie mit mehr als 50.000 Einwohnern.
Weiterlesen »
Ein blauer Plastiksack im Wald.

Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren und ein Bußgeldbescheid über mehr als 200 Euro erwarten den Verursacher einer wilden Müllkippe im Umfeld der Straße Scheidter Bruch in Lintorf. Jemand hatte dort einfach seinen Renovierungsabfall in die Landschaft geworfen. Der Inhalt der Säcke gaben den Ermittlern vom Amt für Kommunale Dienste Hinweise auf den Verursacher.

Weiterlesen »

Der kaum noch genutzte alte Sportplatz mit Tennenbelag an der Ecke Brandsheide/Breitscheider Weg wird überplant. Für das angrenzende Schulzentrum werden zeitgemäße Sportanlagen gebaut. Auf einem Teil der Fläche entsteht ein neuer, großer Kindergarten, und der TuS Lintorf kann seine Vereinsanlage mit dem Sportzentrum TuSfit erweitern. Vergangene Woche stellte Baudezernent Jochen Kral die Pläne dem Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid vor.

Weiterlesen »
Blick in die gut gefüllte Stadthalle, im Vordergrund die Referenten.
Bereits zum 4. Mal fand am vergangenen Mittwoch, 20. März 2019, der Ratinger Kinderschutzfachtag statt. Thema diesmal: „Was bedeutet das Miterleben häuslicher Gewalt für Kinder?“. Der Einladung des Jugendamtes in die gut gefüllte Stadthalle waren über 300 Fachleute aus verschiedenen Ratinger Institutionen gefolgt.
Weiterlesen »

Die Stadt Ratingen startet in der nächsten Woche mit ihrem Fahrbahndecken-Sanierungsprogramm 2019. In den nächsten Monaten werden 21 Straßen neu asphaltiert, darunter mehrere Hauptverkehrsstraßen. Den Anfang macht ab Montag, 25. März, die Fliednerstraße in Ratingen-Süd.

Weiterlesen »
Zwei wichtige Radwegverbindungen von und nach Lintorf sollen in diesem Jahr baulich verbessert werden. Wie die Verwaltung dem Bezirksausschuss Lintorf/Breitscheid am Dienstag, 19. März, mitteilte, wird der Kreis Mettmann den schadhaften Radweg an der K19 (Kahlenbergsweg, Lintorfer Weg) zwischen Breitscheid und Lintorf erneuern. Außerdem wird die wichtige Radverkehrsachse von Lintorf nach Ratingen-Mitte entlang des Blyth-Valley-Rings aufgewertet.
 
Weiterlesen »
Der zweite Anlauf war schon besser und lässt hoffen: Nach einer erneuten abendlichen Testfahrt von Feuerwehr und Ordnungsamt durch Wohngebiete registrierten die „Tester“ ein verbessertes Parkverhalten und weniger Verstöße.
Weiterlesen »
Präsentation des Angebotes Taschengeldbörse.
Der Startschuss ist gefallen: Ab sofort läuft in Ratingen das Projekt „Taschengeldbörse“, bei dem Schüler ab 15 Jahren insbesondere älteren oder gehandicapten Menschen gegen kleines Geld einfache Unterstützungsleistungen anbieten. Für die Einführung dieser Kontakt- und Jobvermittlungsbörse hatten sich Jugendrat und Seniorenrat stark gemacht und auch Politik und Verwaltung mit ihrem Konzept überzeugt. Jetzt kann es also losgehen. „Ich freue mich sehr über dieses neue Angebot in Ratingen, das Jung und Alt gemeinsam entwickelt haben und von dem nun beide Seiten gleichermaßen profitieren“, sagte Bürgermeister Klaus Pesch bei der offiziellen Präsentation der Taschengeldbörse im Jugendzentrum Hösel.
Weiterlesen »
Dr. Alexandra König.

Nach acht erfolgreichen Jahren verlässt Dr. Alexandra König (56) zum 30. Juni das Museum Ratingen und kehrt aus familiären Gründen ins Rhein-Main-Gebiet zurück, wo sie in all den Jahren ihren privaten Lebensmittelpunkt hatte. „Ich kann ihre Entscheidung natürlich verstehen, bedaure aber sehr, dass wir eine so exzellente und dynamische Museumsleiterin ziehen lassen müssen. Sie hat das Haus enorm weiterentwickelt, entscheidend geprägt und dem Museum ein neues, zeitgemäßes Profil gegeben“, sagte Bürgermeister Klaus Pesch.

Weiterlesen »
7. Dialog Stadt Wirtschaft (v.l.n.r.): E-Mobilitätsexperte Jürgen Meereis, Baudezernent Jochen Kral, Umweltdezernent Martin Gentzsch, Alexander Rebs (UVR-Vorstand), Dr. Werner Grünewald (DKV), Bürgermeister Klaus Pesch und UVR-Vorsitzender Olaf Tünkers.
Damit eine Stadt mobil ist und bleibt, müssen viele an einem Strang ziehen. Und das Miteinander beginnt mit der Kommunikation, etwa zwischen Stadtverwaltung und Unternehmensverband. Geradezu perfekt passt daher ein Thema wie „Mobility City Ratingen“ in die Veranstaltungsreihe „Dialog Stadt – Wirtschaft“. Was können Verwaltung und Unternehmen tun, damit in Ratingen alles umweltfreundlich fließt und möglichst wenig stockt? Dieser Frage widmeten sich fünf Referenten in hochinteressanten Vorträgen. 
 
Weiterlesen »
Ortstermin an der Kreuzung Brachter Straße/Dorfstraße mit den Beteiligten
Der Landesbetrieb Straßen.NRW erneuert in diesem Jahr die Ampelanlagen an der L422 (Brachter Straße/Meiersberger Straße) in Ratingen-Homberg sowie die Fahrbahndecke zwischen den Einmündungen Dorfstraße und Schöllersfeld. Bei einem Ortstermin in Homberg-Mitte am Freitag, zu dem Bürgermeister Klaus Pesch eingeladen hatte, erläuterten die Staatssekretäre Dr. Hendrik Schulte (NRW-Ministerium für Verkehr) und Dr. Jan Heinisch (Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung) sowie Christoph Jansen, Leiter der Regionalniederlassung Niederrhein von Straßen.NRW, die Maßnahme.
 
Weiterlesen »
Die Platane neben dem Hertiehaus
Wegen Gehölzarbeiten muss die Wallstraße im Bereich des Hertiehauses am Sonntag, 17. März, voraussichtlich von 8.30 bis 14.30 Uhr für den Autoverkehr gesperrt werden. Die Tecklenburg Projektentwicklungs GmbH lässt die Platane in unmittelbarer Nähe des ehemaligen Hertiehauses zurückschneiden. Diese baumpflegerische Maßnahme ist zwingend erforderlich, um den stadtbildprägenden Baum während der bevorstehenden Bauarbeiten zu schützen und zu erhalten.
Weiterlesen »
Bürgermeister Klaus Pesch will mehr Schulsozialarbeit in Ratingen. In einer Beschlussvorlage für den Rat der Stadt schlägt die Verwaltung vor, die Einsatzzeiten an Grundschulen ab dem nächsten Schuljahr deutlich zu erhöhen. Auch die Sozialarbeit an weiterführenden Schulen soll ab 2020 ausgeweitet werden.
Weiterlesen »

Das lokale Nachhaltigkeitsnetzwerk „Ratingen.nachhaltig“ lädt zum ersten öffentlichen Vernetzungstreffen ein, welches am Mittwoch, 13. März 2019, um 19 Uhr im Café Bös, Düsseldorfer Straße 26, stattfindet.

Weiterlesen »
Kinder mit Fairtrade-Bällen.
An der Minoritenschule, Anne-Frank-Schule und am Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium wird im Sportunterricht ab sofort auch mit „fairen Bällen“ gespielt, um diese in der Praxis zu testen. Bei Bällen mit dem Fair-Trade-Siegel ist Kinderarbeit ausgeschlossen und existenzsichernde Löhne und Arbeitsschutz sind garantiert. Die Stadt Ratingen als zertifizierte Fairtrade-Town setzt ein weiteres Zeichen als verantwortungsbewusste Kommune und stellt den drei Schulen rund 20 fair gehandelte Bälle für Testzwecke zur Verfügung. Die erste „Lieferung“ überbrachte Christine Roth vom Amt für Schulverwaltung und Sport jetzt den Erstklässlern der Minoritenschule.     
Weiterlesen »
Ende des Jahres 2016 hat die Landesregierung NRW das Förderprogramm „Gute Schule 2020“ beschlossen und stellt seitdem den Kommunen zu Nullzinsen Förderdarlehen für Schulbaumaßnahmen zur Verfügung. Im Zeitraum der Jahre 2018 bis 2020 stehen hieraus der Stadt Ratingen Förderkredite in Höhe von rund 860.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Neben der Nullverzinsung übernimmt das Land hierbei sogar auch die vollständigen Tilgungsleistungen, so dass die vorgenannten Beträge letztlich wie echte Zuschüsse wirken.
 
Weiterlesen »

Die Stadt Ratingen plant die Neugestaltung des öffentlichen Parks südlich der Wallstraße zwischen Beamtengäßchen, Hans-Böckler-Straße und Gartenstraße. Und die Bürger, ob jung oder alt, sollen mitbestimmen, wie ihr Mehrgenerationenpark aussehen und genutzt werden soll. Dazu lädt die Stadt Ratingen zu einer Planungs- und Beteiligungswerkstatt in der Stadthalle am Dienstag, 19. März, ein.

Weiterlesen »
Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am 19. Februar eine Reihe von Beschlüssen gefasst, die sich auf das gesellschaftliche Leben in Ratingen spürbar auswirken werden – von der Kita-Erweiterung über die Sanierung des Weizsäcker-Gymnasiums bis hin zur Hertiehaus-Planung. Die folgende Zusammenfassung liefert eine Auswahl der wichtigsten Entscheidungen mit kurzen Erläuterungen. Ausführlichere Informationen zu den angesprochenen Themen gibt es auf der Website der Stadt unter www.ratingen.de – zum einen unter der neuen Rubrik „Aus dem Stadtrat“ in der linken Spalte der Homepage, zum anderen im Ratsinformationssystem, das Beschlussvorlagen, Sitzungstermine und Ergebnisprotokolle im Original enthält.

Weiterlesen »
Bürgermeister Klaus Pesch übergibt dem Prinzenpaar auf der Marktplatzbühne den Stadtschlüssel.

Ratingen ist ab sofort in Narrenhand, die Karnevalisten übernehmen bis Aschermittwoch die Macht in der Stadt! Beim traditionellen Sturm aufs Bürgerhaus am Altweiber-Donnerstag konnte sich Bürgermeister Klaus Pesch lange erfolgreich des Möhenangriffs erwehren, musste sich aber schließlich der närrischen Überzahl beugen und den Stadt-Schlüssel an Prinz Thomas III. und Ratingia Traudel I. herausrücken. Anschließend feierte man gemeinsam den Beginn des Straßenkarnevals: „Ratingen Helau“!

Weiterlesen »
Müll wird auf einen Anhänger geladen.

Das hat sich gelohnt: Beim „Ratinger Frühjahrsputz“ haben Schülerinnen und Schüler sowie die Bürgerinnen und Bürger am Freitag und Samstag (22./23. Februar) rund 5,3 Tonnen Müll gesammelt.

Weiterlesen »
Um die Steuerungsmöglichkeiten der Stadt beim Wohnungs- und Gewerbebau zu erhöhen, stellte der Rat der Stadt neun Millionen Euro für den strategischen allgemeinen Grunderwerb zur Verfügung. „Damit können wir uns Flächen sichern, die für die Stadtentwicklung wichtig sind“, sagte Bürgermeister Klaus Pesch.
Weiterlesen »
Die Info-Tafel am Löns-Stein.

Die Stadtverwaltung hat jetzt die neue Infotafel zum Löns-Stein in Tiefenbroich der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Infotafel erklärt in kurzer Form, was es mit dem Findling auf sich hat, in den der Name „Hermann Löns“ eingemeißelt ist. Als zusätzliches Angebot befindet sich ein QR-Code auf der Tafel, der mit der Homepage des Stadtarchivs verlinkt ist und über die weitere umfangreichere Informationen abrufbar sind. Bei der offiziellen Vorstellung der Infotafel stellten sich Kulturdezernent Harald Filip, René Wendeler vom Jugendrat und Erik Kleine Vennekate vom Stadtarchiv den Fragen der interessierten Bürger und der Presse.

Weiterlesen »
Einen Befreiungsschlag für die angespannte Kita-Platz-Situation in Ratingen Mitte beschloss der Rat der Stadt am Dienstag. Die bestehende kleine U3-Kita „Westhäkchen“ am Eutelis-Platz soll voraussichtlich bis Ende des Jahres 2019 um fünf Gruppen erweitert werden. Dann können dort in sieben Gruppen 34 unter dreijährige und  94 über dreijährige Kinder betreut werden. „Damit können wir den Rechtsanspruch im Planungsraum Mitte-Schwarzbach mehr als erfüllen“, sagt Jugenddezernent Rolf Steuwe. „Ein neuer Kindergarten An der Lilie oder an der Schwarzbachstraße ist nicht mehr erforderlich.“
Weiterlesen »
Mit den letzten Telefoninterviews beendet in diesen Tagen die Technische Universität Dresden auch in Ratingen ihre Haushaltsbefragung im Rahmen des Forschungsprojektes „Mobilität in Städten – SrV 2018“. Rund 1000 Personen haben sich in den vergangenen zwölf Monaten an der wissenschaftlichen Studie beteiligt und zum Beispiel darüber Auskunft gegeben, welche Wege sie im Alltag absolvieren und welche Verkehrsmittel sie dabei genutzt haben.
Weiterlesen »
Barbie-Puppe

Das Spielzeugmuseum im Trinsenturm, Wehrgang 1, präsentiert ab Samstag, 23. Februar, die neue Ausstellung „Busy Girl. Barbie macht Karriere“. Die Ausstellung wird um 11 Uhr – bei freiem Eintritt – eröffnet und ist anschließend noch bis zum 1. März 2020 zu sehen.

 

Weiterlesen »

Zum öffentlichen Antrag der Fraktion der Bürger-Union mit der Überschrift „Amtsleiterfluktuation in der Verwaltung“, die eine Reihe von falschen Behauptungen und irreführenden Unterstellungen enthält, nimmt Personaldezernent Oliver Flohr wie folgt Stellung:

Weiterlesen »

Auf den Dächern städtischer Gebäude werden künftig noch mehr Photovoltaikanlagen errichtet. Neu ist, dass der aus Sonnenenergie erzeugte Strom direkt in dem betreffenden Gebäude verbraucht wird. Das ist noch wirtschaftlicher als die bisherige Praxis, den Solarstrom ins allgemeine Verteilnetz einzuspeisen. Nach dem einstimmigen Beschluss im Haupt- und Finanzausschuss am 12. Februar steht nur noch der abschließende Ratsbeschluss aus.

Weiterlesen »
Gruppenbild bei der Jubiläumsfeier.
Als Leonie Friz am 1. Januar 2009 auf die Welt kam, startete zeitgleich das Ratinger Babybegrüßungsprojekt “Wie schön, dass du geboren bist…“. Sie und ihre Eltern erhielten seinerzeit als erste Familie einen Willkommensbesuch. Zehn Jahre später – am 1. Januar 2019 - erblickte Finn Joisten als erstes Ratinger Baby des Jahres das Licht der Welt. Er und Leonie waren jetzt die Hauptpersonen bei einer kleinen Jubiläumsfeier, zu der Bürgermeister Klaus Pesch eingeladen hatte.
Weiterlesen »
4 E-Autos.

Viel Lob gab es für die städtische Klimaschutzmanagerin Elena Plank in der Sitzung des Stadtentwicklungs- und Umweltausschusses am Donnerstag, 7. Februar 2019 – zum einen für das, was sie im ersten Jahr ihrer Tätigkeit schon in die Wege geleitet hat, zum anderen für das, was sie für die nahe Zukunft plant. Umweltdezernent Martin Gentzsch informierte den Ausschuss über eine besondere Auszeichnung für Ratingen: „Wegen unseres Beitrags zur Europäischen Mobilitätswoche im Jahr 2018 sind wir als einzige deutsche Stadt vom Bundesumweltministerium eingeladen worden, an der Veranstaltung zur Preisverleihung in Brüssel teilzunehmen.“ Gentzsch dämpfte zwar die Hoffnung, dass Ratingen tatsächlich den EMW-Award gewinnt, immerhin haben weltweit mehr als 4.000 Städte teilgenommen. „Aber die Einladung nach Brüssel ist schon Auszeichnung genug.“

 

Weiterlesen »

Die Tiefgarage an der Angerstraße (Arkadenhof) wird schöner und sicherer. Ab Montag, 11. Februar, werden die Wände und die Fahrbahn saniert, die Sprinkleranlage wird erneuert und die Beleuchtung verbessert. Gearbeitet wird in sechs Bauabschnitten, in denen es Teilsperrungen geben wird.

Weiterlesen »
Gruppenbild mit Bürgermeister und den Schulsiegern.
Spannung lag in der Luft beim diesjährigen Vorlesewettbewerb im Lesecafé des Medienzentrums, als sieben Schulsiegerinnen und -sieger der sechsten Klassen am Freitag, 1. Februar 2019, beim Stadtentscheid gegeneinander antraten. Bürgermeister Klaus Pesch nahm die Begrüßung vor und drückte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gleichermaßen die Daumen. 
Weiterlesen »
Bürgermeister Klaus Pesch mit seinen neuen Mitarbeitern.

Bürgermeister Klaus Pesch hat sein Team personell erneuert. Drei Mitarbeiter haben ihre Tätigkeit im Bürgermeisterbüro vor kurzem aufgenommen oder werden sie bald aufnehmen. Damit sind die Planstellen im Amt 01 nach zum Teil längerer Vakanz wieder besetzt.

Weiterlesen »
Scheckübergabe an Vertreterinnen der Kenia-Hilfe.

Das Schulprojekt „Ratinga School“ der Kenia-Hilfe freut sich über einen Spendenscheck in Höhe von 1.400 Euro, der am Montag, 28. Januar 2019, im Beisein von Bürgermeister Klaus Pesch und Rheinbahn-Vorstand Klaus Klar an Doris Jacobs, Irmel Hinssen sowie Karin und Peter Mentzen von der Kenia-Hilfe Ratingen überreicht wurde. Bei dem Spendenbetrag handelt es sich um den Erlös aus dem Verkauf alter Rheinbahn-Haltestellenschilder, der am 15. Dezember 2018 auf dem Bauhof in Ratingen für den guten Zweck stattgefunden hat.

 

Weiterlesen »
Bürgermeister Klaus Pesch bei der Begrüßung seiner Gäste.
Am Freitag, 18. Januar 2019, begrüßte Bürgermeister Klaus Pesch gut 400 Vertreterinnen und Vertreter aus Bürgerschaft, Politik, Kirchen, Verbänden und Vereinen zum traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Ratingen. In diesem Jahr stand die Veranstaltung ganz im Zeichen des Ehrenamtes.
 
Weiterlesen »
Gruppenfoto aller Akteure der Babyschreiambulanz.

Besonders in den ersten Lebensmonaten weinen die meisten Babys relativ viel. Die sogenannten „Schreibabys“ sind jedoch jene übermäßig untröstlichen, schreienden, unruhigen Säuglinge, die nach Expertenmeinung mehr als drei Stunden am Tag an mehr als drei Tagen und mehr als drei Wochen lang schreien. Diese Babys lassen sich weder durch Stillen noch durch Tragen, Schaukeln, Singen oder Wickeln beruhigen. Sie weinen so ausdauernd und untröstlich, dass die Eltern nicht mehr wissen, wie sie ihrem Kind helfen sollen.

Weiterlesen »

Auf Einladung des Klimabeirats der Stadt Ratingen stellt die Klimaschutzmanagerin Elena Plank in der nächsten Sitzung am Donnerstag, 31. Januar 2019, den Jahresbericht 2018 vor. Seit knapp einem Jahr ist Elena Plank als Klimaschutzmanagerin in der Abteilung Umwelt, Klima und Naturschutz im Amt für kommunale Dienste tätig. In Zusammenarbeit mit den verschiedenen Akteuren innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung koordiniert sie die Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzepts (IKK). Es wird über  den aktuellen Stand der 34 Maßnahmen aus den sechs Handlungsfeldern Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Bildung und Klimaschutz, Mobilität, Energieeffizienz sowie Energieversorgung und Energieverbrauch berichtet.

Weiterlesen »
Kinder mit

Auch im neuen Jahr können sich Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren auf interessante und unterhaltsame Reisen zu den Kulturstätten in der Region freuen. Denn das Ratinger Ausflugsprogramm im Rahmen des Projektes „Kulturrucksack NRW" für das erste Halbjahr 2019 ist erschienen und hält wieder viele spannende Unternehmungen bereit. Die Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen kostenfrei.

Weiterlesen »
Das sind zum Jahresbeginn gute Nachrichten und dürfte die Bürgerinnen und Bürger freuen: Eine aktuelle Studie bescheinigt der Stadt Ratingen sehr niedrige Wohnnebenkosten!
Weiterlesen »
Die Ansichtskarte von

Für die deutschlandweit einmalige Jugendamtsfreundschaft zwischen der Dresdner Kinderstraßenbahn "Lottchen" und dem Ratinger Spielmobil "Felix" hat jetzt der in Berlin lebende Künstler Valeriu Kurtu ein buntes Bild angefertigt, das im Eggerscheidter Kindertreff am Hölenderweg 51 besichtigt werden kann.

Weiterlesen »

Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch begrüßt die Ankündigung der NRW-Landesregierung, die beiden letzten Kindergartenjahre ab Sommer 2020 von Beiträgen freizustellen. „Ich freue mich außerordentlich über die damit verbundene deutliche Entlastung für junge Familien“, erklärt Pesch. Die Landesregierung schlägt damit einen ähnlich familienfreundlichen Kurs ein wie die Stadt Ratingen, denn bereits Ende letzten Jahres hatte der Rat der Stadt beschlossen, die letzten sieben Monate des vorletzten Kita-Jahres als freiwillige Unterstützung schon ab 1. Januar 2019 beitragsfrei zu stellen. Klaus Pesch hält es nun für richtig, noch einen Schritt weiter zu gehen und die Elternbeiträge sogar für die letzten drei Kindergartenjahre ab Sommer 2020 – zumindest in der Grundversorgung – in Ratingen komplett abzuschaffen.

Weiterlesen »

Im Jahr 2018 hat das Ratinger Standesamt insgesamt 535 Geburten beurkundet (2017: 490) und nun die am häufigsten vergebenen Vornamen ermittelt: Bei den Mädchen hat „Mia“ mit insgesamt acht Nennungen den Spitzenplatz belegt und „Mila“ vom ersten Platz verdrängt. Bei den Jungen haben „Luis“ und „Tom“ mit jeweils sechs Nennungen den Vorjahressieger „Noah“ abgelöst.  

Weiterlesen »
Die städtische Wetterstation auf dem Kleingartengelände an der Daniel-Goldbach-Straße.

Ein „verrücktes“ Jahr - was das Wetter angeht - ist vorüber. Klaus Mönch, Mitarbeiter der Umweltabteilung im Amt Kommunale Dienste und als Ratingens „Wetterfrosch“ bekannt, hat auch für das abgelaufene Jahr die Wetterdaten ausgewertet und einen kleinen Jahresrückblick für 2018 zusammengestellt.

Weiterlesen »
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de