29.09.2016

Rathaus soll im Juni 2018 fertig sein

Es tut sich wieder was auf der Rathaus-Baustelle an der Minoritenstraße: Nachdem mit der Firma Köster GmbH ein Generalunternehmer mit der Durchführung des Projektes „Teilsanierung und Teilneubau Rathaus Ratingen“ beauftragt werden konnte, erfolgen aktuell weitere Abbrucharbeiten durch die beauftragte Firma P&Z, die noch bis Ende Oktober andauern werden.
 
Der neue Generalunternehmer übernimmt dann ab Anfang November das Kommando auf der Rathaus-Baustelle und will gleich richtig loslegen: Innerhalb von neun Monaten soll der Rohbau stehen, bis Juni 2018 soll die neue Verwaltungszentrale schlüsselfertig an die Stadt übergeben werden, anschließend geht es an die Inneneinrichtung.
 
Zwei Kräne werden sich in den nächsten Monaten auf der Baustelle drehen und in Spitzenzeiten werden bis zu 100 Arbeiter gleichzeitig auf dem Areal werkeln, um den strammen Zeitplan einzuhalten. Darauf wird auch der von der Stadt Ratingen beauftragte Projektsteuerer DU Diederichs achten, der den Zeit- und Finanzplan stets im Auge behalten wird. Apropos Kosten: Diese belaufen sich für das Gesamtprojekt Rathaus auf rund 31,7 Millionen Euro.         
 
Für Rückfragen zum Bauprojekt steht Ugur Ceylan vom Technisch-Planerischen Projektmanagement unter Tel. (02102) 550-2562 zur Verfügung.       
 
Büro des Bürgermeisters
Stadt Ratingen
 
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de