20.01.2014

„Ratingen international“ präsentiert sich beim Neujahrsempfang

International ging es beim Neujahrsempfang der Stadt Ratingen am Freitag, 17. Januar 2014, in der DumeklemmerHalle-Stadthalle Ratingen zu: Bürgermeister Harald Birkenkamp präsentierte seinen rund 450 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport sowie vielen Vereinen und Organisationen unter dem Leitthema „Ratingen international“ einen anschaulichen Einblick darin, wie eng die Stadt mit der weiten Welt verflochten ist.

„Internationalität ist eine Stärke. Auch Ratingen steht mit vielen Ländern auf allen Kontinenten in engem Kontakt und profitiert in hohem Maße von dieser Weltläufigkeit“, sagte Bürgermeister Birkenkamp in seiner Begrüßungsansprache  (pdf-Dokument) und nannte hierzu ein paar eindrucksvolle Zahlen: So sind in Ratingen rund 120 größere Unternehmen mit ausländischer Kapitalbeteiligung ansässig. Die meisten Verbindungen gibt es in Staaten der EU. Unter den 120 Unternehmen gibt es 19 Firmen mit niederländischer Beteiligung, elf britische und zehn französische. Doch auch in die USA mit 13 Unternehmen und nach Japan mit neun sind die Verbindungen stark.

In diesem Zusammenhang konnte Birkenkamp erfreut eine aktuelle positive Nachricht übermitteln: Mitsubishi Electric - japanischer Konzern mit dem Schwerpunkt in der Elektrotechnikbranche und seit mehr als 30 Jahren in Ratingen ansässig - verlagert seinen Standort innerhalb Ratingens und baut seine neue moderne Deutschland-Zentrale für rund 750 Mitarbeiter auf dem Place 4-Gelände in Ratingen Ost. Etwas später am Abend erhielt Mitsubishi-Vizepräsident Frank Küper im Gespräch mit dem Journalisten Matthias Roscher beim traditionellen Firmentalk im Rahmen des Neujahrsempfangs die Gelegenheit, sein Unternehmen sowie das aktuelle Vorhaben dem Publikum näher zu bringen.

„Die Stärke des Wirtschaftsstandortes Ratingen ist offenkundig und nachgewiesen“, führte Bürgermeister Birkenkamp weiter aus. „Der wirtschaftliche Erfolg Ratingens ist aber auch hart erarbeitet. Jahr für Jahr betreut die städtische Wirtschaftsförderung zwischen 100 und 150 Ansiedlungs- und Erweiterungsvorhaben mit Nachfragen nach Grundstücken, Büro- und Hallenflächen.“ Nicht in jedem Fall führten die Bemühungen zum Erfolg, aber doch erfreulich oft, wie der „Fall“ Mitsubishi zeige. Und noch eine weitere gute Nachricht aus dem Wirtschaftsbereich konnte Birkenkamp vermelden: „Ich kann zwar noch keine Namen nennen - aber ein führendes internationales Sicherheitsunternehmen wird bald mit 200 Mitarbeitern sein neues Domizil in Ratingen-Ost beziehen.“

Zum Thema „Internationales“ passte auch sehr gut die Vorstellung des Eurowings-Jets „Ratingen“ durch Alexandra Kreutzer-Davidson. Seit der Namenstaufe vor knapp drei Jahren macht der Regionaljet Bombardier CRJ-900 Ratingen europaweit bekannt.

Die aus der WDR-„Lokalzeit“ bekannte Moderation Petra Albrecht führte charmant und souverän durch das Programm des diesjährigen Neujahrsempfangs, der auch wieder musikalisch-künstlerisch überzeugen konnte. Direkt zum Auftakt zog das Ratinger Ausnahmetalent Tanja Zhou am Klavier mit der Rigoletto Konzertparaphrase von Franz Liszt die Zuhörerinnen und Zuhörer in ihren Bann. Die 14-Jährige hat in den vergangenen Jahren bereits mehrfach nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen – und das nicht nur am Klavier, sondern auch mit der Geige!

Klassisch und reizvoll zugleich trat das „Duo Cuerda Cantabile“ auf: Susana Feige an der Harfe und Nirse Gonzales mit der Gitarre. Seit nunmehr zehn Jahren treten die beiden Künstler als Duo auf – aber auch privat sind sie ein Paar, leben in Ratingen und sind erst kürzlich Eltern einer Tochter geworden. In der DumeklemmerHalle präsentierten sie Auszüge aus der Paganini Sonate in einer eigenen Bearbeitung für Harfe und Gitarre.

Mit Tänzen zum tamilischen Erntedankfest sorgte der Auftritt von Kindern des tamilischen Kulturvereins Ratingen für ebensoviel fröhliche Unterhaltung wie die mitreißenden Lieder der „Singing Westside“, der Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinde Ratingen. Diese bunte Mischung im Programmablauf ließ den offiziellen zweistündigen Teil des Neujahrsempfangs wie im Fluge vergehen. Anschließend traf sich die illustre Gästeschar bei Häppchen und kühlen Getränken im Stadthallen-Foyer zum gemütlichen Ausklang des Abends.

Büro des Bürgermeisters
Stadt Ratingen

Die Ansprache von Bürgermeister Harald Birkenkamp zum Download (pdf-Dokument).

Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de