03.12.2014

Die Abfallbroschüre 2015 ist da!

Auch in diesem Jahr werden die Abfallkalender für das neue Jahr mit der Post an alle Haushalte verteilt. Postfachkunden werden auf diesem Weg allerdings nicht erreicht und müssen sich das Heft im Bürgerbüro (Peter-Brüning-Platz 3) und an den Verteilstellen für Abfallsäcke abholen. 

 

Ein Blick in den jährlich erscheinenden Abfallwegweiser lohnt sich, denn er ist ein wichtiger Ratgeber mit vielen Informationen. Er enthält nicht nur sämtliche Abfuhrtermine für die Restmüll-, Papier- und Biotonne sowie für die gelben Säcke und Tonnen, sondern auch jede Menge Wissenswertes zum Thema Abfall. Dazu gehören z.B. das Abfall-ABC, Tipps zur Abfallvermeidung, Sortieranleitungen und Infos zum Sperrmüll.

 

Aktuelles Thema im neuen Abfallwegweiser ist der „Sperrmüll-Klau“ durch gewerbliche Sammler. Unter dem Titel „Mitnahme verboten“ wird erläutert, dass Sperrguthaufen, die zur Abholung am Straßenrand stehen, nicht durchwühlt und keine Gegenstände entnommen werden dürfen. Insbesondere die „Schrottpiraten“, die am Tag vor der Abfuhr die Straßen nach wertstoffhaltigem Sperrgut durchkämmen und Metalle sowie ausgediente Elektrogeräte in ihre alten Kastenwagen laden, handeln illegal! Die Kommunalen Dienste führen regelmäßig Kontrollen gemeinsam mit dem Ordnungsamt und der Polizei gegen die illegalen Sperrgutsammler durch. Denn neben einer möglichen Umwelt-Gefährdung entgehen der Stadt in jedem Fall Erlöse, die wiederum für die Gebührenstabilität benötigt werden. Im November 2014 fand am Vorabend des anberaumten Sperrguttermins eine Aktion im Stadtteil Hösel statt. Gegen vier illegale Sperrgutsammler wurden wegen abfallrechtlicher Verstöße Verwarngelder erhoben. Zusätzlich mussten sie ihre gesamte Ladung in ein städtisches Fahrzeug umladen. Im Abfallwegweiser werden Tipps gegeben, wie auch Bürgerinnen und Bürger der „Sperrmüllberaubung“ entgegen wirken können.

 

Wie gewohnt können die Abfuhrtermine in Kürze auch wieder über den bewährten Online-Abfallkalender auf der Internetseite der Stadt Ratingen abgerufen werden. Unter www.ratingen.de/Abfuhrtermine haben Nutzer dieses Mediums demnächst die Möglichkeit, die straßengenauen Halbjahresübersichten auszudrucken.

 

Wer ein Smartphone besitzt, kann sich mit der praktischen Müllabfuhr-App an die Abholtermine erinnern lassen. Der Abfallwegweiser enthält einen QR-Code, der mit den aktuellen Smartphones gescannt werden kann, um das Erinnerungsprogramm MyMüll.de kostenlos auf das Handy herunter zu laden. Mit Hilfe der cleveren Müll-App wird kein Abfuhrtermin mehr verpasst! Das Gute daran: die Nutzung der App ist anonym, es werden keine Adressdaten gespeichert. Diese Variante kommt vor allen Nutzerinnen und Nutzer mit einem hohen Datenschutzbedürfnis entgegen.

 

Bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil des Abfallwegweisers ist das beliebte kreisweite Abfallquiz mit 40 tollen Preisen. Die Abfallberatung möchte alle Ratinger Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen ermutigen. Die Chancen auf einen Gewinn stehen gut, immerhin haben sich in diesem Jahr wieder Ratinger Bürgerinnen und Bürger über Preise freuen dürfen. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist auch über die Internetseiten der Stadt Ratingen möglich. Die Fragen können am Bildschirm beantwortet und gleich versendet werden.

 

Zum Vormerken noch folgender Terminhinweis: In der Zeit vom 5. bis 16. Januar 2015 erfolgt im Rahmen der „Weihnachtsbaumaktion“ eine gesonderte Abholung der Christbäume, und zwar jeweils am Abfuhrtag der Biotonne. Diese Regelung gilt auch für Haushalte, die keine Biotonne nutzen.

 

Weitere Informationen sind auch im Internet oder telefonisch bei der Abfallberatung unter (02102) 550-7070 in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr erhältlich.

 

Kommunale Dienste

Stadt Ratingen

Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de