21.07.2015

Erlöse der Ratinger Spieletage werden für Flüchtlinge verwendet.

Wie jedes Jahr werden die Erlöse, die beim Flohmarkt auf den Ratinger Spieletagen erzielt wurden, für einen guten Zweck gespendet. Dieses Jahr kam die Rekordsumme von 1.650 Euro zusammen. Das Organisations-Team bedankt sich bei den Gästen der Spieletage sowie bei allen Käuferinnen und Käufern von Spielen.

 

Die Einnahmen erhält in diesem Jahr das Projekt Wochenendschule der Neander-Diakonie. Diese findet seit Dezember 2012 jeden Sonntag von 12 bis 17 Uhr statt. Ziel des Projektes ist es, die Bildungschancen von Flüchtlingskindern zu verbessern, insbesondere wenn sie als Quereinsteiger die deutsche Schule besuchen.

 

Mit dem Erlös konnte den Kindern der Sonntagsschule u.a. ein Ausflug in die ZOOM-Erlebniswelt ermöglicht werden, der am 31. Mai dieses Jahr stattgefunden hat. Dort hatten die Kinder viel Spaß und eine Abwechslung vom Alltag.

 

Die Ratinger Spieletage finden nächstes Jahr am 19. & 20. März – natürlich wieder mit dem beliebten Flohmarkt – statt.

 

 

Amt für Kultur und Tourismus

Stadt Ratingen

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de