20.10.2021

Fällarbeiten im Waldstück an der Straße Sinkesbruch in Hösel

Die Folgen der Trockenheit der letzten Jahre zeigen sich auch zunehmend in den Ratinger Wäldern: Die durch „Trockenstresses“ geschwächten Bäume verlieren nach Jahren des Wasser- und Nährstoffmangels an Vitalität und werden zudem angreifbar für Schädlinge. Betroffen von dieser Entwicklung sind nicht nur Fichten, sondern auch vermehrt Buchen, die einen hohen Anteil in den städtischen Waldbeständen ausmachen. So müssen nach den Fällungen im letzten Jahr im Waldstück Sinkesbruch/Am Adels nun weitere 25 Buchen an der Straße Sinkesbruch in Hösel gefällt werden, weil sie nicht mehr stand- und bruchsicher sind. Die ca. 90 bis 120 Jahre alten Bäume werden voraussichtlich im November in Zusammenarbeit mit dem Regionalforstamt Bergisch Land, Wald und Forst NRW, entfernt.
 
Im weiteren Verlauf ist eine Aufforstung der betroffenen Waldfläche vorgesehen. Hierbei werden auch Strukturbäume gepflanzt, die bereits eine Höhe von mindestens fünf Meter erreicht haben, um den Jungbäumen Schatten zu spenden.
 
Kommunale Dienste
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de