15.09.2021

Neanderland-Museumsnacht im Museum Ratingen

Das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, lädt am Freitag, 24. September, zu einem abwechslungsreichen Programm von 18 bis 23 Uhr im Rahmen der neanderland-Museumsnacht ein.
 
Der Künstler Evangelos Papadopoulos steht von 18 bis 20 Uhr inmitten seiner Ausstellung „Flow“ Rede und Antwort. Im Gespräch mit den Besuchern erläutert er seine raumgreifende Installation. Zudem geht er auf den Dialog mit anderen Künstlern ein, die im digitalen Bereich arbeiten. Bislang sind die Medienarbeiten von Dennis Rudolph und Diane Edwards in die Rauminstallation integriert.
 
Außerdem wird um 18 Uhr, um 19.30 Uhr und um 21 Uhr jeweils eine Führung durch die Ausstellung „Der Traum vom Wohnen“ angeboten. Gemälde, Fotografien, Videos und Installationen erzählen, berichten und träumen über das Wohnen. Die aktuellen Kunstwerke beleuchten Situationen von Ratingen-West bis nach Kaunas und Chongqing.
 
Stündlich geht es ab 18 Uhr mit Kurzführungen durch die stadthistorische Dauerausstellung, welche die Geschichte Ratingens vom Mittelalter bis heute beleuchtet. Kinder ab sechs Jahren können zwischen 18 und 20 Uhr an einem Workshop zu Johann Peter Melchior, dem Porzellankünstler aus Ratingen-Lintorf, teilnehmen.
 
Im Foyer des Museums erklingt die Musik des Meinhard Siegle Trios, das die Freunde des Museums Ratingen zur langen Museumsnacht eingeladen haben.
 
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt die 3G–Regel (genesen, geimpft, getestet).
 
Das Spielzeugmuseum im Trinsenturm zeigt aktuell die Ausstellung „Kinderträume“. Pferdegespanne, Zinnfiguren, Kaufläden, Puppen, Püppchen und vieles mehr, was Kinderherzen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfreute, ist in der Sonderausstellung zu sehen. Die Spielzeugsammlung ist eine Schenkung der Eheleute Kox.
 
Zur Museumsnacht im Neanderland öffnen alle zwei Jahre zahlreiche Einrichtungen im Kreis Mettmann ihre Pforten für Nachtschwärmer. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm bei freiem Eintritt. Weitere Informationen sowie das Gesamtprogramm gibt es unter www.neanderland.de.
 
Stets aktualisierte Informationen gibt es auf der Homepage des Museums unter www.museum-ratingen.de.
 
Amt für Kultur und Tourismus
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de