05.08.2020

Eggerscheidter Straße erhält komfortableren Überweg

An der Eggerscheidter Straße in Hösel beginnen am 12. August die Bauarbeiten für den neuen Fußgängerüberweg in Höhe des katholischen Kindergartens. Die Maßnahme ist durchaus aufwendig. Der Durchgangsverkehr wird durch eine Baustellenampel geregelt.
 
Aktuell erleichtert nur eine relativ schmale Mittelinsel das Überqueren der Hauptverkehrsstraße. In Zukunft wird der Fußgängerüberweg, der viel von Kindern genutzt wird, deutlich komfortabler und sicherer. Zum einen wird die Mittelinsel so verbreitert, dass auch ein Fahrrad auf ihr Platz findet. Zweitens werden Zebrastreifen aufgebracht, und der Überweg wird durch beleuchtete Schilder markiert. Drittens wird die Mittelinsel durch Pflasterungen optisch in die Fahrbahn hinein verlängert – ein psychologisches Mittel, um den Autoverkehr weiter zu bremsen.
 
Für die barrierefreie Gestaltung des Überwegs ist die Fahrbahn jedoch nicht breit genug, so dass der Bordstein auf beiden Seiten verlegt werden muss. Die dabei entstehenden Verschwenkungen werden einen weiteren bremsenden Effekt haben. Die Stadt nutzt die Gelegenheit und pflastert den Bürgersteig auf der östlichen Seite neu.
 
Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 220.000 Euro. Während der acht Wochen dauernden Arbeiten wird der Autoverkehr einseitig durch die Baustelle geführt und durch eine provisorische Ampel gelenkt.
 
Stadt Ratingen
Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de