02.07.2020

Rohbau für die neue Tafel steht bereits - jetzt werden Unterstützer für den Innenausbau gesucht!

Das Neubauvorhaben für die Tafel Ratingen kommt gut voran. Daher hatte die Wohnungsgenossenschaft Ratingen (WoGeRa) am 30. Juni alle Akteure auf die Baustelle Am Stadion 1 geladen. Nachdem Corona-bedingt schon nicht die Grundsteinlegung Anfang April gefeiert werden konnte, war es jetzt an der Zeit, im Rahmen einer Baustellenbesichtigung den fast fertig gestellten Rohbau zu präsentieren.
 
Seit Februar wird auf der Baustelle gearbeitet und inzwischen hat sich viel getan. Der gesamte Hallenbau einschließlich Dachabdichtung steht und wartet nur darauf, dass der Innenausbau startet. Hierfür sind bereits sämtliche Planungen abgeschlossen und die Bauaufträge wurden erteilt. Losgehen soll es dementsprechend bereits ab Mitte Juli. „Wir hoffen sehr, dass sich aus der Ratinger Wirtschaft noch Unterstützer für den Innenausbau finden“, appellierte WoGeRa-Vorstand Volkmar Schnutenhaus beim Vor-Ort-Termin. Gefragt sind finanzielle Hilfen sowie Unterstützung beim späteren Umzug.
 
Wenn alles weiter gut läuft, könnte der Neubau bis zum Spätherbst 2020 fertiggestellt sein und der Tafelladen dann sein bisheriges beengtes Quartier an der Grütstraße (146 Quadratmeter) gegen großzügige 500 Quadratmeter am Stadion tauschen. Rund fünf Jahre Planungen finden dann ein glückliches Ende, an dem auch die Stadt Ratingen mitgewirkt hat. Bürgermeister Klaus Pesch: „Es war wirklich ein langer Weg. Umso dankbarer bin ich, dass über die Jahre alle Partner an Bord geblieben sind.“       
 
Die Baukosten für den Neubau werden sich auf rund eine Million Euro belaufen. Die Stadtwerke Ratingen werden auf dem Dach des Hallenbaus eine Photovoltaikanlage errichten und der Tafel Ratingen den erzeugten Solarstrom kostenlos zur Verfügung stellen. „Darüber freuen wir uns sehr, denn das war ein ganz großer Wunsch von uns“, so Ingrid Bauer, die Vorsitzende der Tafel Ratingen.  
 
Gemeinsame Pressemitteilung von
WoGeRa, Tafel Ratingen, Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de