16.06.2020

Umfangreiches Ferienprogramm trotz Corona

Die beliebten Sommerferienangebote „Stadtranderholung“ und „Matchball“ können in diesem Jahr wegen Corona leider nicht in gewohnter Form stattfinden. Es gibt aber ein Alternativprogramm – keinen vollwertigen Ersatz, aber doch einen attraktiven Zeitvertreib für viele Kinder und Jugendliche in fast allen Ratinger Stadtteilen, der wochen- oder tageweise in Anspruch genommen werden kann. Die Anmeldung beginnt am 18. Juni.
 
„Die Planung war äußerst schwierig, denn bis zuletzt war nicht klar, was die Coronaschutzverordnung erlaubt und was nicht. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass es unserem Jugendamt gelungen ist, so schnell ein ansehnliches Ferienprogramm auf die Beine zu stellen“, sagt Bürgermeister Klaus Pesch.
 
Hier die Kerninformationen: An acht Standorten im Stadtgebiet wird Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Altersgruppen zwischen 5 und 16 Jahren ein abwechslungsreiches Programm geboten. Ein Kind kann zunächst maximal für eine Woche angemeldet werden, damit möglichst viele Kinder berücksichtigt werden können. Täglich von 8.30 bis ca. 16 Uhr kommen die Kinder in festen Gruppen von bis zu acht Teilnehmern (mit zwei Betreuern) zusammen, um Aktionen an Ort und Stelle durchzuführen oder auch Ausflüge in die nähere Umgebung zu unternehmen. Die Teilnahme kostet 60 Euro pro Woche inklusive Mittagessen (Ermäßigungen sind möglich).
 
Alle sechs städtischen Jugendzentren beteiligen sich im Rahmen ihrer Kapazitäten am Ferienprogramm: das Lux an der Turmstraße 5, die Manege Lintorf an der Jahnstraße 28, das JUZ Hösel an der Bahnhofstraße 98, der Club West am Berliner Platz, das Phönix Tiefenbroich, Barbarastraße 16, und das Café du Nord in Homberg, Dorfstraße 6. Die Anmeldung erfolgt persönlich in der jeweiligen Einrichtung. Die Teilnahmegebühr ist dort in bar zu entrichten. Weitere Wochenangebote gibt es auch im Jugendhaus am Stadionring und an der Astrid-Lindgren-Schule in West. Für diese Angebote findet die Anmeldung im Lux an der Turmstraße 5 statt.
 
Über die Wochenangebote hinaus gibt es in allen Jugendzentren und dazu in Eggerscheidt und auf dem Abenteuerspielplatz an der Erfurter Straße auch ein Tagesprogramm in kleinen Gruppen – als Ersatz für „Matchball“. Die Kosten variieren je nach Angebot.
 
Den beliebten Ferienpass wird es übrigens auch in diesen Sommerferien geben. Er enthält Gutscheine und Ermäßigungen für Freibäder, Minigolf, Kino, Naturbühne, Wasserski am Toeppersee und andere Freizeiteinrichtungen in Ratingen und Umgebung. Der Ferienpass ist in allen städtischen Jugendzentren erhältlich.
 
 
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de