10.02.2020

Vorarbeiten für Rathaus-Park beginnen – provisorische Parkplätze entfallen

Nachdem die Firma Köster ihre Baustellen-Container hinter dem Rathaus abgebaut hat, können nun die Vorarbeiten für die Gestaltung des Rathausparks zwischen dem neuen Verwaltungsgebäude und dem Trinsenturm beginnen. Dort entsteht ein attraktiver Spielplatz. Dafür entfallen ab Mittwoch, 12. Februar, die provisorischen Parkplätze, die im vorigen Jahr nach Bezug des Rathauses eingerichtet waren.
 
Da die Rathaus-Tiefgarage seit November in Betrieb ist, wird das Provisorium am Trinsenturm ohnehin nicht mehr benötigt. Das städtische Amt für Kommunale Dienste beginnt jetzt damit, Material abzutransportieren, das vor Jahren dort eingebracht worden war, um den Boden zu verdichten und tragfähiger zu machen. Diese Materialien werden nun selektiert und anschließend entweder recycelt oder fachgerecht entsorgt. Auch werden die Eiben, die neben der Stadtmauer stehen, entfernt. Eiben sind hochgiftig, daher dürfen sie nicht in unmittelbarer Nähe von Spielplätzen stehen.
 
Im Zuge der Neugestaltung werden sechs Bäume neu gepflanzt. Im Übrigen entsteht an dieser Stelle bis Ende des Jahres ein Spielplatz, der unter reger Beteiligung von Kindern und Bürgern entworfen wurde.
 
Stadt Ratingen

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de