10.12.2019

Über 1.100 Euro für die Kriegsgräberfürsorge

Auch in diesem Jahr wurde in Ratingen wieder für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Die Sammlung der Reservistenkameradschaft Ratingen und der Marinekameradschaft Admiral Graf Spee Ratingen unter ihren Vorsitzenden Rolf Patzke und Udo Franke haben in diesem Jahr ihren Schwerpunkt auf den 1. November (Allerheiligen) und den 17. November (Volkstrauertag) gelegt. Im Rahmen der Sammlung ergab sich ein Betrag in Höhe von 1.109,72 Euro.
 
Bürgermeister Klaus Pesch als Vorsitzender des VDK-Ortsverbandes Ratingen möchte an dieser Stelle allen Bürgerinnen und Bürgern ein herzliches Dankeschön für die Spendenbereitschaft im Namen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. aussprechen. Dem schließen sich Udo Franke und Rolf Patzke an. 
 
Der Betrag wird zur Pflege und Instandhaltung deutscher Kriegsgräber und zur Förderung der internationalen Jugendarbeit im europäischen Ausland verwendet.
 
Amt für Soziales, Wohnen und Integration
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de