30.08.2019

Beratung und Unterstützung für alle Ratinger Familien

Psychologische Beratungsstelle stellt sich vor / Karin Hassinger-Reißmüller neue Leiterin

Soeben hat das neue Schuljahr begonnen. Während sich viele Kinder darauf freuen, kann die neue Situation für manche Jungen und Mädchen belastend sein. Schulische Probleme angehen und gemeinsam mit den Kindern und den Eltern Lösungen herbeiführen, das ist eine der vielfältigen Aufgaben der Psychologischen Beratungsstelle an der Philippstraße 21. Die Einrichtung des Jugendamtes der Stadt Ratingen bietet Erziehungs-, Familien- und schulpsychologische Beratung an, die Angebote sind kostenfrei und stehen allen Ratinger Familien unabhängig von Nationalität oder Religion offen.
 
Vielen fällt es schwer, sich an eine Beratungsstelle zu wenden, weil sie denken, allein mit ihren Problemen fertig werden zu müssen. Wer aber diesen Schritt wagt, dem kann geholfen werden. Allein im vergangenen Jahr haben sich knapp 700 Ratsuchende in Ratingen an die Psychologische Beratungsstelle (PB) gewandt, für 430 Personen war es der erste Beratungskontakt.
 
Zurzeit arbeiten zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zwei Honorarkräfte verschiedener Professionen in der PB. Psychologinnen und ein Psychologe, Sozialarbeiterinnen, eine Sozialpädagogin, Lehrerinnen, eine Motopädin und eine Teamassistentin kümmern sich um die verschiedenen Anliegen der Ratinger Bürger, die sich mit dem Thema rund um die Familie und ihren Alltag beschäftigen. Dies beinhaltet auch Beratung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen, die die Kinder bzw. Jugendlichen besuchen. Aufgrund der verschiedenen Arbeitsschwerpunkte kann die PB neben der Beratung in vielfältiger Weise helfen. Nähere Informationen zu allen Angeboten finden Interessierte im Internet unter www.ratingen.de (Rubrik Bürgerservice A-Z, Psychologische Beratungsstelle).
 
Karin Hassinger-Reißmüller (50) ist Diplom-Psychologin und seit wenigen Monaten neue Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle der Stadt Ratingen. Sie ist in Bielefeld geboren und aufgewachsen und hat an der dortigen Universität Psychologie studiert. Nach zwei Jahren im Schulpsychologischen Dienst der Stadt Detmold wechselte sie 2000 in das Zentrum für Schulpsychologie nach Düsseldorf, wo sie neben ihrer Beratungstätigkeit die Schwerpunkte LRS-, Dyskalkulie- und Konzentrationsförderung hatte. Ebenso lag ihr das Thema Schulabsentismus sehr am Herzen. 2005 schloss sie ihre Weiterbildung als Familientherapeutin ab und beriet Schulen in Fragen zur Kindeswohlgefährdung.
 
Mit der Leitung der Psychologischen Beratungsstelle der Stadt Ratingen stellt sich Karin Hassinger-Reißmüller, verheiratet und Mutter eines 13-jährigen Sohnes, nach 19 Jahren Schulpsychologie in Düsseldorf nun neuen Herausforderungen.
 
Amt für Kinder, Jugend und Familie
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de