10.12.2019

Delegation aus Kokkola besuchte Ratingen

Die Städtepartnerschaft zwischen Ratingen und Kokkola besteht in diesem Jahr seit 30 Jahren. Nachdem im September eine kleine Ratinger Delegation um Bürgermeister Klaus Pesch zu Gast in Finnland war, folgte nun über das zweite Adventswochenende der Gegenbesuch der finnischen Freunde.
 
Stadtdirektorin Stina Mattila, die zum ersten Mal zu Gast in der Dumeklemmerstadt war, und ihre Mitreisenden erlebten nicht nur ein interessantes Besuchsprogramm unter anderem im Industriemuseum Cromford, sondern sie präsentieren sich und ihre Stadt darüber hinaus mit einem Verkaufstand auf dem Ratinger Weihnachtsmarkt mit kunsthandwerklichen Produkten, neben Weihnachtsdekorationen zum Beispiel mit Schmuck und Grillhandschuhen aus Rentierleder und Beuteln aus Fischhaut. Hin und wieder konnte man auch den mitgereisten Weihnachtsmann auf dem Weihnachtsmarkt antreffen.
 
Bei einer Informationsveranstaltung im Medienzentrum führte Teea Pietilä, Leiterin von Tourismus Kokkola „Visit Kokkola“, die Besucher mit einem virtuellen Stadtrundgang durch die Küstenstadt Kokkola. Der anwesende Weihnachtsmann aus dem finnischen Lappland berichtete ausführlich über die Weihnachtstraditionen in Kokkola. Unbemerkt blieb nicht, dass besonders das Weihnachtsessen sein Lieblingsthema ist.
 
Besondere Ehre kam dem amtierenden Ratinger Karnevalsprinzen Bernd I. zuteil. Die Botschafterin Finnlands, Anne Sipiläinen, hat ihn anlässlich des 30. Städtepartnerschaftsjubiläums zwischen Kokkola und Ratingen für den 13. Dezember in ihre Berliner Botschaft eingeladen. Aus diesem Grund besuchte Bernd I. die Informationsveranstaltung im Medienzentrum und überraschte die finnische Delegation mit dem Prinzenorden.
 
Bürger- und Rechtsamt /Pressestelle
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de