26.11.2019

Jubiläumswoche der Stadtbibliothek mit großem Finale

Eine intensive Woche mit Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der Stadtbibliothek ging am Samstag, 23. November, im Medienzentrum zu Ende.
 
„Die Woche hat gezeigt, wie groß das kreative Potenzial dieser Stadt ist", lobte Peter Kiefer vom Team der Bücherei die Vielzahl der mitwirkenden Kulturschaffenden mit ihren ganz unterschiedlichen Bühnenprogrammen. Dabei waren beispielsweise Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe des Weizsäcker-Gymnasiums mit einem Kamishibai-Kunst-Projekt, das Junge Schauspiel Ratingen mit der Acting Class des Jugendzentrums Lux, Lesungen mit dem Heimatverein, Ehrenamtlern und Vorlesepaten, ein Mitsingprogramm der Sängerin Birgitta Hansen, das „Tragödchen“ und die Uraufführung seines neuen Heinz-Erhardt-Projekts sowie Svenja Kupschus und Anton Lenger, bestens bekannt als Mitglieder von Friday And The Fool. Letztere präsentierten als Duo eine beeindruckende Akustik-Show.
 
„Wir haben bewusst ganz auf Kultur aus Ratingen gesetzt und das Konzept ist aufgegangen", fasste Kiefer die Woche zusammen. Denn jede Veranstaltung war gut besucht. Den Schlusspunkt setzten am Samstagabend Thomas Gurke und Tino Rosendahl und ihre begeistert beklatschte Premieren-Lese-Show zu Rosendahls Erstlingswerk „Ein halbes Jahr Askese", einem Buch, das alles hat, was es braucht: Eine mitreißende, spannende Story, Humor und Tragik und anspruchsvolles sprachliches Niveau.
 
Bis zum Jahresende ist im Medienzentrum noch die Ausstellung „100 Jahre Stadtbibliothek“ zu sehen. Mit historischen Fotos, Auszügen aus städtischen Akten, Zeitungsartikeln und Plakaten wird die wechselvolle Geschichte der Stadtbibliothek dargestellt.
 
 
Amt für Kultur und Tourismus
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de