13.03.2019

Frauen fahren nach Bonn: Museum und Rheinfahrt

Im Rahmen des Internationalen Frauentags führt - speziell für Frauen - am Samstag, 23. März 2019, eine Fahrt nach Bonn. Die Anreise erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Treffpunkt am 23. März ist um 9 Uhr in Ratingen-Ost vor dem S-Bahnhof; die Rückkehr wird gegen 19 Uhr sein. Kosten: 20 Euro inklusive VRR-Ticket bzw. zwölf Euro ohne VRR-Ticket. Teilnahmekarten sind im Amt für Kultur und Tourismus erhältlich, Tel. (02102) 550-4104.
 
Die Gleichstellungsstelle der Stadt Ratingen hat rund um den Internationalen Frauentag zahlreiche Aktionen geplant. Bei der Tagesfahrt nach Bonn  ist zunächst das dortige Frauenmuseum mit seiner aktuellen Ausstellung „Aufbruch der Frauen in die Politik der Moderne – vom Frauenwahlrecht zum Frauenmandat“ das Ziel. Die Einführung des Frauenwahlrechts im Jahr 1918 und die ersten Wahlen im Jahr 1919 werden in dieser Ausstellung künstlerisch aufgearbeitet. Durch die Ausstellung führt die Ratinger Künstlerin Mo Kleinen. Übrigens war das Bonner Frauenmuseum seinerzeit weltweit das erste Frauenmuseum. Es wurde von der heutigen Direktorin Mariann Pitzen und einer Gruppe interdisziplinar arbeitenden Frauen gegründet.
 
Nach einer kleinen Mittagspause geht es mit dem Schiff „Moby Dick“ zum Frühlingserwachen auf den Rhein zu einer entspannten Rundfahrt zwischen Bonn und Königswinter. Die Ausflüglerinnen erfahren dabei interessante Geschichten über Rhein und Siebengebirge.
 
Bei Rückfragen zum Ausflug und dem Tagesprogramm steht die Gleichstellungsstelle der Stadt Ratingen unter Tel. (02102) 550-3431 zur Verfügung.
 
Gleichstellungsstelle
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de