Wer klickt für die Gebrüder-Grimm-Schule?

Die Gebrüder-Grimm-Schule in Ratingen-Süd hat die große Chance, drei Jahre lang an einem Garten-Bildungsprogramm teilzunehmen – und jeder Ratinger kann der Schule dabei helfen, dass es klappt. Mit ein paar schnellen Klicks auf dem Computer.

Zum Hintergrund: Durch Mittel des Fördervereines und einer sehr großzügigen Elternspende konnte im vergangenen Schuljahr (Herbst 2018) das Schulgartenprojekt an der Gebrüder-Grimm-Schule begonnen werden. Professionell begleitet wurde das Projekt von der GemüseACKERDEMIE (mit Sitz in Potsdam), einem 2014 gegründeten Sozialunternehmen, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz Schulen und Kindergärten beim Anbau von Gemüse aktiv berät.

Weitere Unterstützung kam von Klaus Mönch, der in der Umweltabteilung der Stadtverwaltung für die Umweltpädagogik zuständig ist.

Hinter dem Schulgebäude legten 20 Drittklässler zusammen mit der GemüseACKERDEMIE sowie engagierten Lehrerinnen und OGS-Mitarbeiterinnen im Frühjahr 2019 einen 180 Quadratmeter großen Schulgarten an, in dem meist regionales Gemüse ausgesät und angepflanzt wurde.

Den ganzen Sommer und Herbst über konnten die Kinder dann ihr erstes eigenes Gemüse, wie zum Beispiel Bohnen, Gurken, Kartoffeln, Kürbis, Mangold, Möhren, Palmkohl, Pastinaken, Radieschen, Rote Bete, Salat, Tomaten und Zucchini, ernten.

Die professionelle Begleitung durch die GemüseACKERDEMIE hatte allerdings mit fast 4.000 Euro ihren Preis. Damit die erfolgreiche Arbeit der naturverbundenen Nachhaltigkeit auch in den folgenden Jahren fortgeführt werden kann, ist die Schule auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

QR Code

Und da bietet sich ihr gerade eine besondere Chance: Unter dem Motto „Sie wählen – wir ackern!“ nimmt die Schule aktuell an dem Wettbewerb der RaboDirect teil, bei der fünf ausgewählte Schulen ein großes Finanzpaket gewinnen können und dadurch die Chance bekommen, drei Jahre am Bildungsprogramm „GemüseACKERDEMIE“ teilzunehmen.

Jeder kann die Schule dabei unterstützen. Man muss nur eins tun, nämlich so oft wie möglich (alle 24 Stunden) bis zum 19. Dezember für die Schule abstimmen. Dazu einfach auf https://schulgarten-projekt.de/school/30 gehen; oben rechts den Button „jetzt voten“ betätigen, E-Mail-Adresse eingeben und zwei Kästchen anklicken. Fertig! 

Es gibt auch einen QR-Code.

Am Donnerstag, 12. Dezember werden die Kinder der Acker-AG mit selbstgemalten Plakaten und Flyern auf dem Marktplatz auf den Wettbewerb hinweisen und die Passanten bitten, für ihre Schule abzustimmen.

Zuständiges Amt