Psychologische Beratungsstelle

Familienberatungstelle, Erziehungsberatungsstelle, Schulpsychologie, Schulsozialarbeit, Bildungs- und Teilhabepaket, BUT

Erziehungs-, Familien- und Schulpsychologische Beratung

Schulsozialarbeit/ Bildungs- und Teilhabeberatung 


Aktuelles


Liebe Ratinger Familien,

aufgrund der hohen Infektionszahlen möchte die Psychologische Beratungsstelle weiterhin der telefonischen oder digitalen Beratung den Vorrang geben. 

Bei schwierigen Trennungs-und Scheidungsberatungen, dringend notwendiger Diagnostik/Hospitation und Gesprächen, bei den Jugendlichen, Kinder oder Sorgeberechtigte Schwierigkeiten haben, sich auf die digitale oder telefonische Beratung einzulassen, bieten wir aber auch Präsenztermine an.

Wir bitten sie darum, unsere Beratungsstelle nicht aufzusuchen, wenn Erkältungs-oder andere Krankheitssymptome vorliegen.

Bitte beachten Sie, dass in den Verwaltungsgebäuden der Stadt Ratingen weiterhin die Maskenpflicht besteht und Termine nur nach vorheriger Terminabsprache stattfinden.

Erstanmeldungen erfolgen wie gewohnt telefonisch über unser Sekreteriat (02102-550-5160) von Montags bis Freitags von 8:30 bis 13:30 oder sie können uns eine E-Mail an familienberatung@ratingen.de zusenden und wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

Die Schulsozialarbeit ist in den weiterführenden Schulen angesiedelt und richtet sich an den Vorgaben der jeweiligen Schule.

Termine und weitere Vorgehensweise zur Bildungs-und Teilhabeberatung werden telefonisch mit den Kolleginnen der Schulsozialarbeit vereinbart.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 


Zugang zur Beratungsstelle:

Philippstraße 21
40878 Ratingen
Tel.: 02102-550 5160
Fax: 02102-5509514
 
Termine nur nach Vereinbarung


Psychologische Beratungsstelle

Erziehungs-, Familien-und Schulpsychologische Beratungsstelle


Die Psychologische Beratungsstelle der Stadt Ratingen bietet Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Erziehungsberechtigten Unterstützung und Hilfe bei individuellen, familiären und schulischen Fragestellungen an. Dies bezieht sich auch auf Trennungs- und Scheidungssituationen von Familien.

Dabei ist es das Ziel, die Eltern in der Erziehung ihrer Kinder zu unterstützen sowie geeignete Bedingungen für die Entwicklung junger Menschen zu schaffen.

Gleichzeitig bietet die Beratungsstelle kollegiale Beratung für alle Fachkräfte in Kindertagesstätten und Schulen an.

Das Beratungsteam freut sich auf die Zusammenarbeit mit Dir bzw. mit Ihnen!


Anmeldung:

telefonisch oder oder per e-mail (Adresse siehe oben) 

montags-freitags: 8:30-13:30 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung


Ihre Fragen:


Von Eltern:

  • Sie wollen sich mit der Entwicklung Ihres Kindes beschäftigen und es unterstützen?
  • Ihnen wächst die Erziehung Ihres Kindes über den Kopf?
  • Sie wollen das Zusammenleben in der Familie verändern?
  • Sie fragen sich, wie Sie als getrennt lebende Eltern gemeinsam die Verantwortung für Ihre Kinder tragen können?
  • Sie machen sich Sorgen über die schulischen Leistungen Ihres Kindes?
  • Sie brauchen Unterstützung beim Schulformwechsel?
  • Sie wollen die Hausaufgabensituation verändern?
  • Sie sind verunsichert über den Medienkonsum Ihres Kindes?

Von Kindern und Jugendlichen:

  • Du verstehst Dich selbst nicht mehr und kommst mit Deinen Eltern und Freunden nicht mehr zurecht?
  • Keiner möchte mit Dir spielen?
  • Du wirst in der Klasse gemobbt?
  • Du hast Liebeskummer und möchtest gerne darüber sprechen?
  • Du lebst in mehr als einer Kultur gleichzeitig. Das verunsichert Dich?

Von pädagogischen Fachkräften:

  • Eine Schülerin/ein Schüler macht Ihnen besondere Sorgen?
  • Ein Kind aus Ihrer Kitagruppe verhält sich auffällig?
  • Sie machen sich Sorgen, den pädagogischen Alltag nicht mehr meistern zu können?

Unsere Angebote:


  • persönliche Beratungsgespräche in der PB oder in der Einrichtung Ihres Kindes
  • Unterstützung in Krisensituationen
  • Diagnostik
  • Elternberatung
  • Familientherapie
  • Beratung und Therapie für Kinder und Jugendliche, einzeln und in Gruppen
  • Trennungs- und Scheidungsberatung
  • Unterstützung bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Psychomotorische Gruppen
  • Themenbezogene Elternabende und -gruppen in der PB oder in pädagogischen Einrichtungen
  • Zusammenarbeit mit Schulen, Kindertagesstätten, Ärzten und anderen Institutionen der Jugendhilfe
  • Beratung für pädagogisches Fachpersonal
  • Beratung auch mit Dolmetschinnen und Dolmetschern möglich


Grundlagen unserer Arbeit:


  • Wir sind für Ratinger Familien zuständig, unabhängig von Nationalität, Religion, Geschlecht und Weltanschauung.
  • Wir behandeln Ihre Angelegenheiten selbstverständlich vertraulich.
  • Alle Angebote sind für Sie kostenfrei.

Leitung/Team


Wir stellen uns vor:

Karin Hassinger-Reißmüller, Diplom-Psychologin
Leiterin der Beratungsstelle
 

Das Team der Erziehungs-, Familien- und Schulpsychologischen Beratung

  • Jana Bernd, Diplom-Psychologin
  • Johann Diedrichs, Master of Science, Psychologie
  • Elvira Essel, Diplom-Psychologin
  • Iris Fuhrmann, Verwaltungsangestellte
  • Astrid Gesser, Diplom-Sozialarbeiterin
  • Gabriele Müller, Diplom-Psychologin
  • Elisabeth Weiss, Diplom-Sozialarbeiterin
  • Christiane Westermann, Diplom-Sozialpädagogin
  • NN

Zusätzlich arbeiten stundenweise eine Motopädin und eine Kunsttherapeutin mit.

Das Team der Schulsozialarbeit und der Bildungs-und Teilhabeberatung

Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium: 
Selma Hegic, B.A. Soziale Arbeit 
selma.hegic@ratingen.de, Tel.: 0157-76294881
 
Aysegül Inmez, Bachelor Erziehungswissenschaft
Tel.: 0157-76294876
 
Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium:
Shiva Ghadimi-Nawai, Dipl.-Sozialpädagogin 
shiva.ghadimi-nawai@ratingen.de; Tel.: 0157-76294846

Friedrich-Ebert Realschule:
Birgitt Rocklage, Dipl.-Sozialpädagogin 
birgit.rocklage@ratingen.de; Tel.: 0157-76294877

Käthe Kollwitz Realschule:
Bettina Roß-Bunse, Dipl.-Sozialpädagogin
bettina.ross-bunse@ratingen.de; Tel.: 0174-1810197
 
Kopernikus-Gymnasium:
Shirley Eißmann, B.A. Soziael Arbeit, Gemeindepädagogik
shirley.eissmann@ratingen.de; Tel.: 0162-1360605
 
NN
 

Schulsozialarbeit

 
Beratung und Unterstützung von Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern bei
  • Schulschwierigkeiten (z.B. hohe Fehlzeiten, Mobbing) 
  • Persönliche Konflikte
  • Familiäre Probleme
  • Unterstützung bei der Verbesserung des Klassenklimas
  • Vermittlung passender Beratungsstellen
  • Übergang Schule und Beruf

Bildungs-und Teilhabeberatung:


Geltungsbereich:

  • Arbeitslosengeld II (ALG II, Hartz IV, SGB II)
  • Sozialhilfe (SGB XII)
  • Sozialgeld (SGB II)
  • Wohngeld (WoGB)
  • Kinderzuschlag (KiZ, BKGG)
  • Asylbewerberleistungen (AsylbLG)

Bildungspakete:

  • Kostenübernahme für das Mittagessen in Schule oder KiTa
  • Kostenübernahme von Klassenfahrten oder Tagesausflüge
  • Vergünstigtes Schokoticket bei entsprechenden Voraussetzungen
  • Schulbedarfsgeld zum 01.08, und zum 01.02.
  • Zuschuss für Ferienfreizeiten/Freizeitangebote (15 €/Monat)
  • unter bestimmten Voraussetzungen Kostenübernahme für Lernförderungen

Sprechzeiten (außerhalb der Schulstandorten):

Termine vor Ort nur nach Vereinbarungen:

  • in der Philippstr. 21:

Montag (9:00-12:00): Selma Hegic: 0157-76294881

Dienstag (13:30-16:30): Shirley Eißmann: 0162-1360605

Mittwoch (13:30-16:30): Birgit Rocklage: 0157-76294877

Donnerstag (13:30-16:30): Shiva Ghadimi-Nawai: 0157-76294846

Freitag ( 9:00-12:00): Bettina Roß-Bunse: 0174-1810197

Die notwenigen Formulare zur Antragsstellung finden sie auf den Seiten:

Kreisverwaltung Mettmann / Bildung & Teilhabe (kreismettmann.de)

 Antragsabgabe:
Jobcenter-ME-Aktiv oder
Amt für Soziales, Wohnen und Integration (Fr. Blesch)

Kosten

Bei Inanspruchnahme der Beratungsstelle entstehen keine Kosten.

Rechtsgrundlagen

SGB VIII §§ 16 - 18, 28 in Verbindung mit 27 und 41 und SGB VIII § 13a