Psychologische Beratungsstelle

Familienberatungstelle, Erziehungsberatungsstelle, Schulpsychologie

Erziehungs-, Familien- und Schulpsychologische Beratung

 

Liebe Ratinger Familien,

wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Psychologischen Beratungsstelle, freuen uns, dass wir ab dem 08.06.2020 wieder persönliche Termine an der Phillipstr. 21 zur Beratung, Diagnostik und Förderung im eingeschränkten Regelbetrieb anbieten können.

Bitte beachten Sie jedoch, dass erhöhte Scherheits- und Hygienestandards gelten und dass eine vorherige telefonische Terminvereinbarung erforderlich ist.

Wir möchten die guten Erfahrungen, die wir mit Telefonberatungen in der Corona-Pandemie gesammelt haben, fortsetzen und zunächst weiterhin der telefonischen Beratung den Vorrang geben, um Ihre und die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen.

Bei persönlichem Beratungsbedarf besteht aber die Möglichkeit, Gespräche auch in unseren Räumen unter folgenden Sicherheits- und Hygieneregeln zu führen:

  1. Ein Termin ist nur nach vorheriger Vereinbarung möglich.
  2. Der Termin kann nur wahrgenommen werden, wenn keine Krankheitssymptome wie Halsschmerzen, Husten, Fieber oder Durchfall vorliegen.
  3. Die Maskenpflicht, Abstandsregel und Hygienestandards werden eingehalten.
  4. Sie erklären sich mit der Weitergabe Ihrer Kontaktdaten an das Gesundheitsamt einverstanden, um eine mögliche Infektionskette zurückverfolgen zu können.
  5. Mitbringen eines eigenen Stiftes.

Anmeldungen erfolgen telefonisch im Sekretariat (Mo-Fr: 8:30-13:30, Tel.: 02102- 550- 5160).

Außerhalb der Bürozeiten sprechen Sie bitte eine Nachricht auf den Anrufbeantworter oder schreiben eine E- Mail an: familienberatung@ratingen.de.

Vielen Dank

Wir sind für Ratinger Eltern und anderen Bezugspersonen in der Corona -Pandemie da, wenn

  • Ihr Kind vermehrt Ängste (z.B. vor dem Alleinsein, vor Krankheiten) zeigt oder unsicherer wirkt und Sie wissen wollen, wie Sie es ermutigen können
  • Sie Verhaltensveränderungen bei Ihrem Kind beobachten, die Ihnen Sorge machen und nicht wissen, ob „das noch normal“ ist
  • Sie Tipps wünschen, wie Sie ihren Kindern die Situation erklären können
  • Ihr Kind sich nur schwer auf den erneuten Schulstart einlassen kann, nicht in die Schule gehen will oder sich kaum noch fürs Lernen motivieren kann
  • Sie als Familie unter Quarantäne gestellt wurden und sich nun fragen, wie Sie als Familie die Zeit in häuslicher Absonderung gut gestalten können
  • es Ihrem Kind plötzlich schwer fällt, sich mit Gleichaltrigen zu treffen und es sich mehr zurück zieht
  • es ständig Konflikte mit Ihren jugendlichen Kindern über das Tragen der Maske oder die Anzahl der sozialen Kontakte gibt und Sie sich Sorgen machen, dass Ihr Kind sich durch unvorsichtiges Verhalten einem erhöhten Risiko aussetzt
  • Sie merken, dass Sie in der Ausnahmesituation des Lockdowns  und den Sommerferien bei Regeln Zugeständnisse gemacht haben (z.B. Medienzeit, Zubettgehzeit) und nun wieder mehr Struktur ins Familienleben bringen möchten
  • Sie und Ihre Kinder alle frustriert sind, dass noch keine Normalität möglich ist und viel schneller in Streit geraten
  • Sie nicht wissen, wie Sie Ihrem Kind am besten erklären, dass sich durch Corona die finanzielle Situation in Ihrer Familie verändert hat
  • die Hausaufgabensituation oder der morgendliche Weg in den Kindergarten immer wieder „eine absolute Katastrophe“ sind
  • Sie befürchten, dass eigene Ängste und Belastungen sich negativ auf die Beziehung zu Ihrem Kind auswirken und Ihr Kind davor schützen wollen
  • eigentlich alles gut läuft, Sie trotzdem Fragen haben und unsicher sind, wie Sie Ihr Kind noch besser unterstützen können oder
  • Sie einfach mal jemand zum Reden brauchen, weil Sie als Eltern von einer Pandemie überrascht worden sind, auf die Sie niemand wirklich vorbereitet hat 

… ist unserer Telefonberatung genau der richtige Weg, um wieder einen klareren Kopf zu kriegen!

Wir sind für dich als Jugendlicher in der Corona–Pandemie da, wenn du

  • Ängste vor Corona oder der Zukunft hast und du davon nicht gut abschalten kannst oder sogar Dinge vermeidest und jemand brauchst, der dir Mut macht
  • unsicher bist, was andere denken und befürchtest, dass sie hinter ihren Masken über dich lachen und deshalb lieber selber gar nichts sagst
  • wenn zwischen dir und deinen Freunden irgendwie „nicht mehr alles normal ist“ und dich das beunruhigt
  • es dich frustriert, dass noch nicht alles „wie vorher“ ist und du einen Weg aus der Stress-spirale zuhause suchst
  • es dir schwer fällt, in die Schule zu gehen oder dich zum Lernen zu motivieren oder du dir Gedanken machst, ob du mit dem Stoff mitkommst
  • du Sorge hast, dass sich jemand aus deiner Familie ansteckt oder Angst um jemand hast, der krank ist
  • du merkst, dass du dir Sorgen über die Zukunft machst und deswegen nicht gut schläfst oder oft niedergeschlagen bist
  • plötzlich so viel Wut in dir ist, dass du ständig platzen könntest und Tipps suchst, wie du die Wut loswerden kannst
  • jemand in deiner Familie seinen Job verloren hat und du Angst vor Geldsorgen in eurer Familie hast
  • deine Freunde Corona doof finden und du nicht weißt, wie du ihnen sagen kannst, dass du selber weiter vorsichtig sein willst
  • deine Eltern und du oft darüber streiten, was wegen Corona erlaubt oder nicht erlaubt ist und ihr jemand braucht, der euch hilft, gute Lösungen zu finden
  • die ganzen Veränderungen ganz schön viel sind und gerne mit jemand dein Leben neu sortieren willst oder
  • du traurig und wütend bist, weil du eigentlich dein Leben genießen wolltest, gar keine Zeit für eine Pandemie hast und jemand zum Quatschen brauchst

 …dann kannst du bei uns anrufen!

Wir hören dir zu und versuchen, gemeinsam mit dir Tricks zu finden, damit es dir wieder besser geht und zu überlegen, welche Erwachsenen in deinem Umfeld dir helfen könnten.

Zugang zur Beratungsstelle:

Philippstraße 21

40878 Ratingen

Tel.: 02102-550 5160

Fax: 02102-5509514

E-Mail: familienberatung@ratingen.de

 

Anmeldung:

telefonisch oder per e-mail (Adresse s. oben)

montags - freitags 8:30-13:30 Uhr

Termine nach Vereinbarung

 

Die Psychologische Beratungsstelle der Stadt Ratingen bietet Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Erziehungsberechtigten Unterstützung und Hilfe bei individuellen, familiären und schulischen Fragestellungen an. Dies bezieht sich auch auf Trennungs- und Scheidungssituationen von Familien.

Dabei ist es das Ziel, die Eltern in der Erziehung ihrer Kinder zu unterstützen sowie geeignete Bedingungen für die Entwicklung junger Menschen zu schaffen.

Gleichzeitig bietet die Beratungsstelle kollegiale Beratung für alle Fachkräfte in Kindertagesstätten und Schulen an.

Das Beratungsteam freut sich auf die Zusammenarbeit mit Dir bzw. mit Ihnen!

 

Ihre Fragen:

Von Eltern:

  • Sie wollen sich mit der Entwicklung Ihres Kindes beschäftigen und es unterstützen?
  • Ihnen wächst die Erziehung Ihres Kindes über den Kopf?
  • Sie wollen das Zusammenleben in der Familie verändern?
  • Sie fragen sich, wie Sie als getrennt lebende Eltern gemeinsam die Verantwortung für Ihre Kinder tragen können?
  • Sie machen sich Sorgen über die schulischen Leistungen Ihres Kindes?
  • Sie brauchen Unterstützung beim Schulformwechsel?
  • Sie wollen die Hausaufgabensituation verändern?
  • Sie sind verunsichert über den Medienkonsum Ihres Kindes?

Von Kindern und Jugendlichen:

  • Du verstehst Dich selbst nicht mehr und kommst mit Deinen Eltern und Freunden nicht mehr zurecht?
  • Keiner möchte mit Dir spielen?
  • Du wirst in der Klasse gemobbt?
  • Du hast Liebeskummer und möchtest gerne darüber sprechen?
  • Du lebst in mehr als einer Kultur gleichzeitig. Das verunsichert Dich?

Von pädagogischen Fachkräften:

  • Eine Schülerin/ein Schüler macht Ihnen besondere Sorgen?
  • Ein Kind aus Ihrer Kitagruppe verhält sich auffällig?
  • Sie machen sich Sorgen, den pädagogischen Alltag nicht mehr meistern zu können?

Unsere Angebote:

  • Ein persönliches Beratungsgespräch in der PB oder in der Einrichtung Ihres Kindes
  • Unterstützung in Krisensituationen
  • Diagnostik
  • Elternberatung
  • Familientherapie
  • Beratung und Therapie für Kinder und Jugendliche, einzeln und in Gruppen
  • Trennungs- und Scheidungsberatung
  • Förderprogramme bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Psychomotorische Gruppen
  • Themenbezogene Elternabende und -gruppen
  • Zusammenarbeit mit Schulen, Kindertagesstätten, Ärzten und anderen Institutionen der Jugendhilfe
  • Beratung für pädagogisches Fachpersonal
  • Beratung auch mit Dolmetschinnen und Dolmetschern möglich

 Grundlagen unserer Arbeit:

  • Wir sind für Ratinger Familien zuständig, unabhängig von Nationalität, Religion, Geschlecht und Weltanschauung.
  • Wir behandeln Ihre Angelegenheiten selbstverständlich vertraulich.
  • Alle Angebote sind für Sie kostenfrei.

Wir stellen uns vor:

  • Karin Hassinger-Reißmüller, Diplom-Psychologin, Leiterin der Beratungsstelle
  • Jana Bernd, Diplom-Psychologin
  • Denis Breuer, M.Sc. Psychologe
  • Iris Fuhrmann, Verwaltungsangestellte
  • Astrid Gesser, Diplom-Sozialarbeiterin
  • Gabriele Müller, Diplom-Psychologin
  • Elisabeth Weiss, Diplom-Sozialarbeiterin
  • Christiane Westermann, Diplom-Sozialpädagogin
  • Vera Zeutschler, Lehrerin

Zusätzlich arbeiten stundenweise eine Motopädin und eine Kunsttherapeutin mit.

Kosten

Bei Inanspruchnahme der Beratungsstelle entstehen keine Kosten.

Rechtsgrundlagen

SGB VIII §§ 16 - 18, 28 in Verbindung mit 27 und 41