Heiraten - Eheschließung

Eheschließung

Die Vorstellungen von der Gestaltung der eigenen Hochzeit sind so unterschiedlich, wie die Paare selbst. Manche planen dieses besondere Ereignis schon sehr lange im Voraus, andere sind ganz kurzentschlossen. Wir möchten Ihnen hier einige Hinweise und Informationen zu den Voraussetzungen für eine Eheschließung und zum Ablauf der Trauung geben.

Die Eheschließung für gleichgeschlechtliche Paare ist seit dem 01.10.2017 möglich.

Anmeldung der Eheschließung

Zunächst ist die "Anmeldung der Eheschließung" (früher: Aufgebot) erforderlich.

Diese Anmeldung hat eine Gültigkeit von sechs Monaten, d.h. die Anmeldung ist frühestens sechs Monate vor dem gewünschten Trautermin möglich.

Die Anmeldung muss immer beim Standesamt des Wohnortes erfolgen (haben die Brautleute unterschiedliche Wohnorte, wahlweise beim Standesamt eines Wohnortes). Die Trauung selbst kann dann bei jedem anderen Standesamt (in Deutschland) stattfinden.

Zur Anmeldung ist die Vorlage verschiedener Unterlagen des Paares erforderlich. Welche Unterlagen dies im Einzelnen sind, kann pauschal nicht gesagt werden. Dieses unterscheidet sich je nach den individuellen Verhältnissen des Paares, z.B. Familienstand, Geburtsort und insbesondere Staatsangehörigkeit. Bitte erkundigen Sie sich daher rechtzeitig beim Standesamt Ihres Wohnortes, welche Unterlagen Sie zur Anmeldung mitbringen müssen.

Berücksichtigen Sie bitte, dass die Standesbeamtin bzw. der Standesbeamte hinsichtlich der zur Prüfung erforderlichen Unterlagen an gesetzliche Bestimmungen gebunden ist. Insoweit werden Ihnen die Unterlagen genannt, die gesetzlich vorgeschrieben sind.

Zur Anmeldung ist in der Regel die persönliche Vorsprache beider Verlobter erforderlich. Bei Verhinderung kann ein Vertreter bevollmächtigt werden, ein entsprechendes Formular erhalten Sie hier im Standesamt, es steht Ihnen auch als Datei zur Verfügung (s.u.)

Termin für die Trauung

Nach erfolgter Anmeldung beim zuständigen Standesamt und der dortigen Prüfung der rechtlichen Voraussetzungen kann der Termin für die Trauung verbindlich festgelegt werden.

Die Terminreservierung kann frühestens genau sechs Monate vor dem gewünschten Termin erfolgen.

Hier im Standesamt Ratingen finden Trauungen Montags bis Freitags vormittags statt. Darüber hinaus werden an bestimmten Samstagen Trauungen im Herrenhaus Cromford, auf Schloss Linnep aund auch im Minoritenkloster angeboten.

Da für Taruungen an Samstagen die Nachfrage besonders groß ist, empfiehlt es sich für diese Termine an den entsprechenden "Stichtagen" frühzeitig hier im Standesamt vorzusprechen, um den Termin zu reservieren.

Sollten Sie nicht in Ratingen wohnen, ist die Anmeldung beim Standesamt Ihres Wohnortes vorzunehmen. In diesem Fall ist es sinnvoll am "Stichtag" zuerst frühzeitig hier im Standesamt Ratingen vorzusprechen, um den Termin zu reservieren. Die Anmeldung bei Ihrem Wohnsitzstandesamt kann dann anschließend erfolgen.

Wie oben schon erwähnt, hat die Anmeldung eine Gültigkeit von sechs Monaten, d.h. die Trauung muss in einem Zeitraum von sechs Monaten nach der Anmeldung stattfinden.


Heiraten in Ratingen

Das Standesamt Ratingen befindet sich im ehemaligen Minoritenkloster, Minoritenstr. 2a, Ecke Marktplatz. Das Trauzimmer ist im ehemaligen Chorraum des Klosters eingerichtet. Die Trauungen finden hier an verschiedenen Vormittagen (in der Regel Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 11.30 Uhr) statt.

An bestimmten Samstagen im Jahr finden Trauungen auch im Herrenhaus Cromford und auf Schloss Linnep statt.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter den entsprechenden Stichworten

(weiterführende Links siehe unten).


Ablauf der Trauung

Bitte finden Sie sich mit Ihren Trauzeugen und Gästen rechtzeitig (ca. 15 Minuten vor dem Trautermin) in unserem Eingangsbereich ein und vergessen Sie (das Brautpaar und die Trauzeugen) bitte Ihre Personalausweise bzw. Reisepässe nicht.

Bedenken Sie bitte die Parksituation und planen Sie ausreichend Zeit für die Parkplatzsuche ein, bei Trauungen im Minoritenkloster insbesondere an den Markttagen (Dienstag, Donnerstag, Samstag).

Bei Trauungen im Herrenhaus Cromford oder auf Schloss Linnep möchten wir Ihnen einen Besuch dort vorab empfehlen, um die örtlichen Gegebenheiten kennenzulernen.

Sie werden von einer Mitarbeiterin des Standesamtes begrüßt und ins Trauzimmer begleitet.

Nach einer Begrüßung durch die Standesbeamtin bzw. den Standesbeamten erfolgen kurze rechtliche Hinweise und eine Trauansprache. Darauf folgt die berühmte Frage nach dem "Ja-Wort".

Wenn Sie möchten, können dann Ringe gewechselt werden.

Anschließend wird eine Niederschrift verlesen, die vom Brautpaar (und evtl. den Trauzeugen) sowie von der Standesbeamtin bzw. Standesbeamten unterschrieben wird.

Trauzeugen sind keine Pflicht. Es können maximal zwei Trauzeugen eingetragen werden. Diese müssen sich durch einen gültigen Personalausweis oder Reisepass ausweisen können.

Die Trauung dauert in etwa 30 Minuten.

Zum Schluss erfolgt noch die Aushändigung der Eheurkunden. Auf Wunsch können die Urkunden in ein Stammbuch eingeheftet werden. Das Standesamt Ratingen bietet Ihnen verschiedene Modelle von Stammbüchern an, die Sie erwerben können.

Im Anschluss an die Trauung haben Sie die Gelegenheit für Glückwünsche und einen kleinen Sektempfang. Die Möglichkeiten hierfür unterscheiden sich je nach Ort der Trauung (Minoritenkloster, Herrenhaus Cromford, Schloss Linnep). Weitere Informationen hierzu finden Sie unter den entsprechenden Stichworten (weiterführende Links siehe unten).

Sollten Sie besondere Wünsche für den Ablauf der Trauung oder die Traurede haben, dürfen Sie diese gerne im Vorfeld (z.B. bei der Anmeldung der Eheschließung) mit der Standesbeamtin bzw. dem Standesbeamten besprechen.

Falls Sie Ihre Trauung mit Musik begleiten möchten (z.B. zum Einzug des Brautpaares, zum Ringwechsel oder zum Ende der Trauung), steht Ihnen eine Bluetooth-Box zur Kopplung mit dem Smartphone zur Verfügung.

Fotografieren ist natürlich erlaubt, wir bitten jedoch um angemessene Zurückhaltung, um die Trauzeremonie nicht zu stören. Es sollten nicht mehr als zwei Personen fotografieren.

Filmaufnahmen bedürfen der Zustimmung der Standesbeamtin bzw. des Standesbeamten. Überlegen Sie sich bitte, ob Filmaufnahmen überhaupt sinnvoll sind, denn mitunter fühlen sich die Gäste und auch das Brautpaar zu sehr beobachtet. Erfahrungsgemäß freuen sich die Gäste später über Fotos des Brautpaares und der Hochzeitsgesellschaft.

Die (Un-)Sitte, Reis zu werfen, ist nicht erwünscht.

Blumenkinder, die Blüten streuen, sind willkommen. Diese Freude wollen wir den Kindern (und dem Brautpaar) nicht verwehren. Wir bitten jedoch darum, dieses  außerhalb des Gebäudes zu tun.

Viele andere Traditionen dürfen Sie gerne planen, nehmen Sie jedoch bitte als Brautpaare und Hochzeitsgesellschaften Rücksicht untereinander und planen Sie keine Aktionen, die die anderen Trauungen an diesem Tag stören könnten.

 

Namensführung in der Ehe

Nach deutschem Recht ergeben sich eine ganze Reihe von verschiedenen Möglichkeiten zur Namensführung.

- getrennte Namensführung

Jeder bleibt bei seinem bisherigen Familiennamen (bzw. Geburtsnamen),

z.B.: Anja Müller und Peter Schmidt

- gemeinsamer Ehename

Das Paar entscheidet sich für einen gemeinsamen Familiennamen, dies kann der bisherige Name des Mannes oder der Frau sein (bzw. der Geburtsname des Mannes oder der Frau),

z.B.: Anja Schmidt geb. Müller und Peter Schmidt

oder Anja Müller und Peter Müller geb. Schmidt

- Doppelname

Das Paar entscheidet sich für einen gemeinsamen Ehenamen (s.o.). Nur derjenige, dessen Name nicht Ehename wird, kann seinen bisherigen Namen (bzw. Geburtsnamen) voranstellen oder anfügen. Die Führung eines Doppelnamens für beide Ehegatten ist nicht möglich.

z.B. Anja Schmidt-Müller / Anja Müller-Schmidt und Peter Schmidt (Ehename: Schmidt)

oder Anja Müller und Peter Schmidt-Müller / Peter Müller-Schmidt (Ehename: Müller)

- gemeinsame Kinder

erhalten den gemeinsamen Ehenamen der Eltern, führen die Eltern keinen gemeinsamen Ehenamen (getrennte Namensführung), erhalten Kinder den Familiennamen der Mutter oder des Vaters. Die Führung von Doppelnamen für Kinder ist nicht möglich. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserer Rubrik "Geburten - Beurkundung von Geburten".

Das Recht zur Namensführung richtet sich nach der Staatsangehörigkeit, d.h. ist einer oder sind beide Ehegatten nicht deutsche Staatsangehörige, so ergeben sich ggf. andere Möglichkeiten der Namensführung nach dem entsprechenden Heimatrecht.

 

Kosten

Die Kosten für die Anmeldung und Durchführung der Eheschließung unterscheiden sich je nach den individuellen Voraussetzungen und Wünschen des Paares.

Für ein Paar mit deutscher Staatsangehörigkeit, dass beim Standesamt Ratingen die Eheschließung anmeldet und hier auch heiraten möchte, betragen die Gebühren inkl. Urkunden und evtl. Stammbuch etwa 100,00 €.

Ist einer oder sind beide Partner nicht deutsche Staatsangehörige, so ist eine Prüfung des ausländischen Rechts erforderlich. Die Kosten für die Anmeldung und Durchführung der Eheschließung inkl. der Urkunden und evtl. Stammbuch belaufen sich in diesem Fall auf etwa 130,00 €.

Je nach Staatsangehörigkeit ist eine Prüfung beim Oberlandesgericht erforderlich, die Kosten hierfür sind abhängig vom Einkommen des Paares.

Für Urkunden aus dem Ausland (Geburtsurkunden ect.) kann eine Urkundenüberprüfung erforderlich sein. Die Kosten hierfür sind abhängig vom jeweiligen Land, aus dem die Urkunden stammen.

Erklärungen zur Namensführung (Rechtswahl, ausländisches Recht) kosten 21,00 €.

Eine eidesstattliche Versicherung und die Vereidigung eines Dolmetschers kosten je 21,00 €.

Die Trauung außerhalb der Öffnungszeiten des Standesamtes (Samstags) kostet zusätzlich 66,00 €.

Für Trauungen im Herrenhaus Cromford sowie auf Schloss Linnep belaufen sich die zusätzlichen Kosten derzeit auf 240,00 €.

Alle Gebühren sind bei der Anmeldung der Eheschließung im Standesamt  in bar oder per EC-Karte zu entrichten.

Rechtsgrundlagen

Es werden personenbezogene Daten erhoben. Informationen nach Art. 13 EU-DSGVO zur Erhebung der personenbezogenen Daten finden Sie unter dem unter Download verlinkten Dokument.


Formulare und Informationen zu diesem Produkt: