Führungszeugnis

Führungszeugnis, Vorstrafenregister,

Das Führungszeugnis enthält neben den Personalien Angaben, ob für die Person Vorstrafen eingetragen sind. Die Beantragung muss persönlich im Bürgerbüro oder online beim Bundesamt für Justiz (Link siehe unten) erfolgen. 

Das für eine Behörde benötigte Führungszeugnis wird sofort an die Behörde geschickt. Grundsätzlich wird bei der Beantragung dieses Führungszeugnisses unbedingt die konkrete Anschrift der Behörde benötigt.

Erweitertes Führungszeugnis

Für das Führungszeugnis nach § 30a BZRG erhält der/die Betroffene ein Anforderungsschreiben des Trägers oder der Trägerorganisation (z.B. kirchliche Einrichtung, CVJM, Sportvereine), der/die das Führungszeugnis benötigt. Beim Anforderungsschreiben sind folgende Angaben notwendig:

  • die Daten der Organisation
  • dass die Voraussetzungen nach § 30 a Abs.1 Bundeszentralregistergesetz vorliegen,
  • Name, Vorname, Geburtsdatum und Anschrift desjenigen, der das Führungszeugnis beantragen soll,
  • die gewünschte Belegart (NE,NG,OE,PE).

Soll das gewünschte Führungszeugnis einer Behörde übersandt werden, ist wieder die genaue Anschrift notwendig.

Kosten

13,00 €

Notwendige Unterlagen

Personalausweis oder Reisepass
Bei Ausländern der Heimatpass/Aufenthaltstitel                                                                                                                                                                  

Online-Antrag
Beantragen Sie Ihr Führungszeugnis online direkt beim Bundesamt für Justiz. Bitte beachten Sie die auf der Seite des Bundesamtes für Justiz genannten Voraussetzungen, u.a. benötigen Sie den neuen Personalausweis mit der Online-Ausweisfunktion.
Kontakt

Team Bürgerbüro

Telefon 02102 550-3222

Telefax 02102 550-9322

buergerbuero@ratingen.de