Bürgermeister Klaus Pesch und Feuerwehrchef René Schubert danken Bürgern und erneuern Appell: Halten Sie sich bitte an die verfügten Einschränkungen des öffentlichen Lebens!

Bürgermeister Klaus Pesch und Feuerwehrchef René Schubert richten einen herzlichen Dank an alle Ratinger Bürgerinnen und Bürger, dass sich die überwältigende Mehrheit vorbildlich an das seit dem 23. März NRW-weit geltende Kontaktverbot hält. Es wird jedoch auch in den nächsten Wochen notwendig sein, die verhängten Einschränkungen des öffentlichen Lebens zu befolgen, um die Ausbreitung des Corona-Virus nachhaltig zu verlangsamen. Daher gilt weiterhin der Appell:

"Es ist ganz wichtig, dass wir alle in den nächsten Wochen Abstand voneinander halten. Denn wo viele Menschen eng zusammenkommen, da verbreitet sich das Virus einfach und schnell. Also meiden Sie solche Situationen! Meiden Sie Warteschlangen, Partys sowieso, aber auch Mannschaftsspiele oder irgendwelche anderen Treffen in Gruppen! Wir sind uns bewusst, dass sich Begegnungen mit anderen Menschen nicht immer vermeiden lassen, das Leben muss ja trotz Corona weitergehen. Aber: Halten Sie diese Begegnungen kurz und achten Sie, ganz egal wo, auf einen Abstand von zwei Metern!

Denn nur so wird es uns gelingen, die Ausbreitung des Virus lange genug zu verzögern, dass wir eine gesundheitliche Versorgung besonders gefährdeter Menschen sicherstellen können. Wir müssen jetzt alle solidarisch sein mit unseren Seniorinnen und Senioren und allen Menschen, die durch eine Infektion in Lebensgefahr gebracht werden.“